mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bush-UN Gericht


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich wollte euch mal nach der Meinung fragen ob Bush vor das UN-Gericht 
kommt.

Viele Handlungen von Bush waren ja schon fast Te....istisch. Wenn man 
nur bedenkt wieviele unschuldige Zivilisten ums leben kamen.

Viele Politiker vom Balkankrieg sind auch schon in UN-Haft.

Ich verstehe auch dieses Gericht nicht.

Solange man Politiker oder Präsident ist, kann man nach belieben morden. 
Erst später kommen einige Leute auf die Idee diese Personen als 
Verbrecher darzustellen.

Wieso werden solche Leute nicht schon früher aufgehalten nur weil sie 
Politiker sind. Dann kann man ja auch O.B.L als Politiker darstellen.

Was ich auch nicht verstehe, wieso unterstützen andere Länder solche 
Personen.
Hat das nur mit dem Geld zu tun.

MfG

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat das nur mit dem Geld zu tun.

nur darum geht es auf der WELT.


>ich wollte euch mal nach der Meinung fragen ob Bush vor das UN-Gericht
>kommt.

Ich glaube, eher fällt uns der Himmel auf den Kopf.

GW Bush hat doch alles als Präsident getan. Und das wird sicherlich so 
geregelt sein, wie hier bei der GmbH. Der Geschäftsführer handelt im 
Namen der Gesellschaft. Er (persönlich) ist also dafür (leider) nicht 
haftbar...

Autor: Boy of the week (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die USA erkennen dieses Gericht sowieso nicht an und würden jeden 
Staatsbürger mit Waffengewalt aus dem Knast holen. Das wird sich auch 
unter Obama nicht ändern.

Autor: I.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Matthias Lipinsky
">Hat das nur mit dem Geld zu tun.

nur darum geht es auf der WELT."

Fast Richtig:
es geht um Macht!


Und das geht nun in einer Welt wo alles über Geld geregelt wird
natürlich mit Geld.

Kleiner aber -entscheidender- Unterschied.

Würden wir mit Muscheln alles regeln, so würden die Menschen
sich für Muscheln gegenseitig umbringen.

leider....

Autor: Boy of the week (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Fast Richtig:
>es geht um Macht!

Und um Macht geht es, um sich damit einen evolutionstechnischen Vorteil 
gegenüber den weniger Mächtigen zu schaffen, was wiederum dem Anlocken 
von Weibchen dient und die Fortpflanzungschancen erhöht.

Die Frauen sind halt schuld ;)

Autor: Altruist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einem anderen Thread habe ich geschrieben, dass ich niemals 
Stellenangebote bei der Waffenindustrie machen wuerde.

Ein Schreiber bezeichnete die Kriegsfuehrung als "notwendige 
Drecksarbeit".
Offensichtlich halten viele Kriege fuer notwendig. Die meisten der 
jungen Maenner machen Wehrdienst und lassen sich zum Killer ausbilden 
und schwoeren auch, dass sie Toetungsbefehle befolgen.

Bush wurde 2004 wiedergewaehlt. Offensichtlich gefiel dem Volk seine 
Politik.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die meisten der jungen Maenner machen Wehrdienst und lassen sich zum
>Killer ausbilden...
Ich vermute mal du warst nicht beim Bund, oder?

>...und schwoeren auch, dass sie Toetungsbefehle befolgen.
Sie schwören bzw. geloben die Bundesrepublik zu verteidigen. So wie auch 
Polizisten in einer Notsituation die Waffe benutzen würden.

Autor: Altruist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich vermute mal du warst nicht beim Bund, oder?

Ich war, aber ich habe dann verweigert.
Mit 20 hatte ich nicht die Erkenntnis um zu verweigern.

>>...und schwoeren auch, dass sie Toetungsbefehle befolgen.
>Sie schwören bzw. geloben die Bundesrepublik zu verteidigen. So wie auch
>Polizisten in einer Notsituation die Waffe benutzen würde

Klar, man kann es auch als Notsituation bezeichnen.
Bush war ja auch in einer Notsituation, nach dem 11.9.2001.
Das rueckt ihn wieder ins rechte Licht.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine meinung: Bush gehört vors gericht weil er tausende US-bürger 
umbrachte, damit er reich wird.
ich glaube: er kommt nicht vors gericht oder wenn, dass er als 
unschuldiger davon kommt.

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum Bush vor Gericht? Was hat er anderes getan als alle US-Präsidenten 
vor ihm?

Er hat Krieg geführt zur Eroberung der Welt und Kontrolle ihrer 
Reichtümer. Das machen die USA seit über 100 Jahren. Gut er hat zum 
Erreichen dieser Ziele gelogen und es sind viele US-Soldaten umgekommen. 
Von den hunderttausenden Moslems nicht zu sprechen.

Er hat aber konsequent die traditionelle Politik der USA fortgesetzt und 
genau das ist es was wir vom großen Führer USA erwarten.

Jetzt wird gejammert aber letztendlich wollen wir doch alle am eroberten 
Ölreichtum partizipieren. Wer sich jetzt von Bush distanziert ist 
einfach nur scheinheilig.

Autor: Altruist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jetzt wird gejammert aber letztendlich wollen wir doch alle am eroberten
>Ölreichtum partizipieren. Wer sich jetzt von Bush distanziert ist
>einfach nur scheinheilig.

Dem stimme ich nur zu.

Man muss schon sehr blind sein, um zu uebersehen dass unser luxorioeser 
Lebenstil auf Kosten anderer geht.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich war, aber ich habe dann verweigert.
>Mit 20 hatte ich nicht die Erkenntnis um zu verweigern.

Ging mir genauso.

Heute betrachte ich es als Verbrechen junge Lebensunerfahrene Menschen 
vorsätzlich zu misbrauchen, das ist nicht weniger unmoralisch als jeder 
andere Missbrauch von Unmündigen. Übrigens ein Verbrchen der meisten 
Staaten gegen ihre eigene Bürger. Das diese das vorgehen der Staaten 
legitimieren zeigt Züge des Stockholmsyndroms

>Jetzt wird gejammert aber letztendlich wollen wir doch alle am eroberten
>Ölreichtum partizipieren. Wer sich jetzt von Bush distanziert ist
>einfach nur scheinheilig.

Das mag auf Dich und viele andere zutreffen, ich bin seit dem ersten 
Irakkrieg Totalverweigerer. Und nehme für mich in Anspruch mich noch nie 
mit dieser Strategie identifiziert zu haben, also bitte vereinahme mich 
nicht für die Politik derer deren Macht ich nichts entgegensetzen kann 
als meinen Widerspruch.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. wrote:
>>Die meisten der jungen Maenner machen Wehrdienst und lassen sich zum
>>Killer ausbilden...
> Ich vermute mal du warst nicht beim Bund, oder?
>
>>...und schwoeren auch, dass sie Toetungsbefehle befolgen.
> Sie schwören bzw. geloben die Bundesrepublik zu verteidigen.

... Am Hindukusch Har har har...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henry wrote:
> Warum Bush vor Gericht? Was hat er anderes getan als alle US-Präsidenten
> vor ihm?

Richtig.

> Er hat aber konsequent die traditionelle Politik der USA fortgesetzt und
> genau das ist es was wir vom großen Führer USA erwarten.

Na ja, ich würde sagen, er hat dieser Tradition mehr gehuldigt, als die 
meisten seiner Vorgänger.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G.W.Bush ist ein dummer und zugleich böser Mensch. Sein Gericht wird 
kommen. Ich freu´ mich drauf!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> G.W.Bush ist ein dummer und zugleich böser Mensch. Sein Gericht wird
> kommen. Ich freu´ mich drauf!

Meinst du etwa das Jüngste Gericht?

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du ein Beispiel dafür, dass bisher schon einmal ein
US-Bürger vor einem UN-Gericht als Beschuldigter antanzen musste?

In der Regel ist es doch so, dass die USA ihre Bürger mit allen
Mitteln vor dem Rest der Welt schützen, egal was sie angerichtet haben.

Herr Bush wird eines Tages (höchstens) vor dem Richter stehen, den er 
selber immer vorgeschoben hat.

Gott steh ihm bei oder so, sonst nix...


Würde mich sehr wundern wenn es anders käme.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bobby wrote:
> Hast Du ein Beispiel dafür, dass bisher schon einmal ein
> US-Bürger vor einem UN-Gericht als Beschuldigter antanzen musste?

Bush hat ein Gesetz erlassen, nach dem alle Mittel erlaubt sind, einen 
US-Bürger, der vor dem Internationalen Gerichtshof angeklagt ist, zu 
befreien.

> Gott steh ihm bei oder so, sonst nix...

Gott steht ihm bei - verlaß dich drauf.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da so ein Bauchgefühl, daß der Kerl keines natürlichen Todes 
sterben wird. Hoffentlich dauert der Vorgang lange!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Ich habe da so ein Bauchgefühl,

Was hast du denn gegessen?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat nichts mit dem Essen zu tun. Wer sich so viele Feinde auf der 
ganzen Welt macht, muß sich nicht wundern, wenn sich die ganze 
ausgesandte kriminelle Energie irgendwann über sich selbst entläd.

Autor: Irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre schön.
Auf jeden Fall ist das jetzt einfacher als vor ein paar Jahren.
Jetzt stehen die Leibwächter um Obama rum, der Bush hat jetzt keine 
Beschützer mehr.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso müssen Personen von anderen Ländern vor das UN-Gericht aber 
US-Bürger nicht.

Ist das UN-Gericht nicht die höchste Instanz. Dann könnten ja die 
anderen Länder genau so wie die Amerikaner handeln und behaupten dass 
sie kein Abkommen mit dem UN-Gericht haben.

Bush war zwar der Gipfel am Eisberg aber letztendlich haben ihn auch 
unsere Politiker unterstützt.

Was ist an den Amerikanern so besonders dass sich die ganzen 
EU-Politiker vor den anschei..en.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwer wrote:
> der Bush hat jetzt keine Beschützer mehr.

Garantiert nicht.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist Demokratie...
wir dürfen jetzt sogar einem Ex-Präsidenten Vor verurteilen oder
gar verurteilen,ohne selbst persönliche Nachteile zu fürchten.
...aber wie lange noch.

Autor: Boy of the week (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist das UN-Gericht nicht die höchste Instanz. Dann könnten ja die
>anderen Länder genau so wie die Amerikaner handeln und behaupten dass
>sie kein Abkommen mit dem UN-Gericht haben.

Das Gericht ist nur dann überhaupt eine Instanz für Bürger eines Landes, 
wenn das Land dieses anerkennt. Die USA erkennen das UN-Gericht aber 
nicht an.

Das könnte jedes andere Land auch machen.

>Was ist an den Amerikanern so besonders dass sich die ganzen
>EU-Politiker vor den anschei..en.

Money money money. Oder die haben alle ein besonders großes Gemächt.

Autor: Faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Er hat Krieg geführt zur Eroberung der Welt und Kontrolle ihrer
>Reichtümer...
>und genau das ist es was wir vom großen Führer USA erwarten.

Bedeutet "erwarten" hier wünschen oder befürchten?

>Jetzt wird gejammert aber letztendlich wollen wir doch alle am eroberten
>Ölreichtum partizipieren.

Das werden die Hauptakteure aber nicht zulassen.

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allein der USA-Krieg gegen Vietnam hat rund 5 Millionen Vietnamesen das 
Leben gekostet. Rückwirkend gesehen, ohne jeden Sinn. Und danach kam 
noch ein Dutzend andere Kriege der USA.

Das Problem sind nicht G. W. Bush, Clinton, H. W. Bush, Reagan oder wie 
sie auch alle heißen. Das Problem sind die USA. Kein andere Staat hat 
nach dem zweiten Weltkrieg auch nur annähern so viele Millionen Menschen 
umgebracht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, der Stalin hat ja grad mal seinen Milchmann und sein 
Kindermädchen erwürgt, oder was?

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stalin war 1953 tot. Er gehört in den geschichtlichen Zeitrahmen bis 
Ende 2. Weltkrieg.
Den Koreakrieg der USA, geendet 1953, habe ich auch nicht erwähnt.

Autor: Ötzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was kann man von einer Spezies erwarten, in deren Gehirn eine Software 
aus der Steinzeit läuft und die sich damit den heutigen globalen 
Problemen stellen muss?
Willkommen im Neandertal!

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ötzi wrote:
> Was kann man von einer Spezies erwarten, in deren Gehirn eine Software
> aus der Steinzeit läuft und die sich damit den heutigen globalen
> Problemen stellen muss?
> Willkommen im Neandertal!

ein paar Updates sollte man schon on chip haben? ;-)

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix Update, die Herstellerfirma ist pleite.

Autor: Sprachlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein "GOTT" !!
Scheißfirma

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ötzi wrote:
> Was kann man von einer Spezies erwarten, in deren Gehirn eine Software
> aus der Steinzeit läuft und die sich damit den heutigen globalen
> Problemen stellen muss?
> Willkommen im Neandertal!

Die Hardware ist schon viel älter, aber die Software ist hoch aktuell - 
zumindest gemessen am Alter der Hardware.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kissinger war direkt verantwortlich für die Bombardierung des Laos zur 
Zeit des Vietnamkriegs. Er war auch in die Iran-Contra-Sache und auch 
die Waffenlieferungen und damit die Kriegsgreuel in Afghanistan 
verwickelt.
Nein, Herr Kissinger mußte nie vor ein internationales Gericht.
Herr Kissinger hat später, im Gegensatz zu Ghandi, den 
Friedensnobelpreis bekommen.
So viel zur Qualität unserer "Preise von Weltruhm". Nur weil die UN sich 
UN schimpft heist das noch lange nicht das sie auch außerhalb der 
westlichen Nabelschau als Weltorganisation angesehen wird.
In Palästina hat man schon lange den Glauben daran verloren das dieses 
Gremium Recht schaffen könnte. Alle Appelle, alle Petitionen sind dort 
folgenlos versickert.
Aber was soll auch eine Organisation leisten welche einst als 
Kriegsbündnis gegen die Achsenmächte gegründet worden ist?
Der Krieg gegen Jugoslawien wurde nicht geführt weil dort "Verbrechen 
gegen die Menschlichkeit stattfanden" (das hat erst die NATO besorgt), 
sondern weil die Jugoslawen ihre Rohstoffe lieber nach China liefern 
wollten.
Deshalb dieses Exempel danach. Seht, ihr die aufmucken wollt und euch 
nicht unseren Beschlüssen beugt - erst bombardieren wir eure Städte, 
danach holen wir jeden eurer aufmüpfigen Politiker vor ein Schaugericht.

Und nun ratet mal - wird unter dieser Konstellation Bush mal vorgeladen 
werden?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Herr Kissinger hat später, im Gegensatz zu Ghandi, den
> Friedensnobelpreis bekommen.

Dazu muß man in der Tat einiges auf dem Kerbholz haben...

> In Palästina hat man schon lange den Glauben daran verloren das dieses
> Gremium Recht schaffen könnte. Alle Appelle, alle Petitionen sind dort
> folgenlos versickert.

Selbst bindende Resolutionen muß der Aggressor in der Gegend nicht 
einhalten - andere Staaten wurden schon wegen geringerer "Vergehen" in 
Grund und Boden gebombt...

> Und nun ratet mal - wird unter dieser Konstellation Bush mal vorgeladen
> werden?

Das wir genau dann geschehen, wenn der Erste Mai auf einen Freitag den 
13. fällt...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.