mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik hall schaltung richtig?


Autor: googoo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich habe vor einen hallsensor nachzusimulieren und erzeuge die
hallimpulse über einen atmel. über einen optokoppler werden die impulse
dem gerät, dass sie auswertet, zugeführt. man bedenke dass normalerweise
ein realer hallsensor von einem motor an diesen pin hängt. siehe dazu
anhang.

meine frage ist, ob meine schaltung mit dem widerstand so in ordnung
ist. ich vermute dass der 10k Widerstand unnötig ist bzw zur fälschung
der impulse sorgt oder?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du hast aber Herrn Ohm mal bemüht und die Spannungsverhältnisse mal 
nachgerechnet?
Spannunsgteiler 2,7k / 10k, Spannungsteiler 2,7k || Optokoppler und 10k?
Eingansspannung am Pin des µC in allen Betriebszuständen?

Ohne zu rechnen behaupte ich mal, es kommt nur H oder beinahe 
Rauchzeichen vom µC...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: googoo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rauchzeichen? ich hoffe nix fatales sodass was kaputt geht oder?

ja wollte es ausrechnen....

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>meine frage ist, ob meine schaltung mit dem widerstand so in ordnung
>ist. ich vermute dass der 10k Widerstand unnötig ist bzw zur fälschung
>der impulse sorgt oder?
Nein, sie ist nicht in Ordnung. Der 10k-R ist schon richtig, aber der 
2k7-R verhindert, dass die Eingangsspannung an dem 56k-R je unter 9-10V 
kommt. Über den 56k sieht der µC dann nur HIGH.

Lasse den 2k7 weg, den 56k ersetzte durch einen Draht. Und nimm für die 
Versorgung des OK-Transistors die Spannung des µC. Der LED des OK 
solltest du so rund 5-10mA spendieren. Ob der 10nF-C notwendig ist und, 
falls ja, auch richtig dimensioniert, hängt von der Signalfrequenz und 
der Sauberkeit der Pulse ab, die über den OK kommen. Ich würde ihn 
zunächst mal weglassen.

Rauchzeichen gibt das so noch nicht - die 56k verhindern das in der 
gegebenen Schaltung ausreichend.

Autor: deem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

würd ich machen aber das geht nicht so einfach, da die auswerte 
schaltung mit den widerständen in dem gerät dass ich verwende fest 
verbaut sind. und ich kann das gerät nicht einfach so öffnen ;) muss mir 
schon anders helfen..


aber verstehe nicht wieso das nicht geht, wenn doch vorher der 
hallsensor dranhing...im grunde mach ich nichts anderes als das was der 
sensor macht...:(

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber verstehe nicht wieso das nicht geht,
Vielleicht habe ich dein Problem noch nicht verstanden.
Was ist den gegeben und was willst du bauen?

Beim Optokoppler ist die LED der Eingang und der Transistor der Ausgang. 
Der µC kann nur auswerten.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde den Opto anstatt des 10k anschließen
Emitter=Masse,Kollektor=2,7k.Den Hall so lassen.
Der Hall ist wahrscheinlich auch ein Open Kollektor.
Dann müßte es gehen. Irrtum vorbehalten.

Autor: deem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt. also der hallsensor rechts 
wird nicht verwendet. ich verwende einen atmel der impulse erzeugt. 
diese impulse gehen (aufgrund der höheren spannung (5V zu 12V) auf einen 
optokoppler. von dort aus werden die impulse in ein gerät (auswerte 
schaltung) eingespeist. an dieser auswerte-schaltung hing der hallsensor 
rechts. nun soll er weg und stattdessen mein atmel angeschlossen werden. 
die impulse werden dann an das gerät mit dem uC weitergeleitet. dieser 
uC im anhang ist nicht mein Atmel.
ich ersetze einfach den hallsensor, mehr will ich nicht tun :)
hoffe es ist jetzt rübergekommen?

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann würde ich mal unter dem ursprünglichem Namen posten.
>>>>>>gogoo deem
sonst kannst lange auf Hilfe warten.
Bau in deinen Signalweg eine OpenKollektorschaltung ein und gut.
Details kannste dir ausgoogeln.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich dich richtig verstanden habe, dann geht es Dir nicht um 
den linken Teil der Schaltung - der ist einfach gegeben, und fest 
(trotzdem kann es so mit einem 5V-µC linkst so nicht gehen ist auch 
meine Meinung - vielleicht hast Du das auch nur falsch abgemalt).
Wenn Du rechts den Hall gegen einen µC tauschen willst, dann einfach 
einen der µC-Ausgänge, den Du dafür vorgesehen hast, über einen 
Vorwiderstand auf die Diode schalten. Unteren Anschluß der Diode gegen 
Masse. Der Vorwiderstand muß natürlich entsprechend Betriebspannung (die 
über den neuen µC kommt), und (max.) Strom der LED berechnet.
Ausgang OK: Emitter auf Masse, Collector auf Kreuzung 2,7k/56k/10n. Mehr 
nicht. die 10k brauchste  nicht.
Den C würde ich generell rausnehmen. Aber das darfst Du ja wohl nicht 
....

Autor: Google Master (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jaaaaa genau :) das meinte ich. hab es auch so gemacht, danke!!!!!! und 
sorry dass ich es zweimal gepostet habe da ich zu anfang in der falschen 
sektion gepostet habe, denn sowas gehört unter analogtechnik ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.