mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spulen oder Ferrite Beads?


Autor: Owen Senmeis (senmeis)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Bitte siehe den Anhang. Geht es um Spulen oder Ferrite Beads für diese 
Anwendung?

MfG
Senmeis

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bead

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spule. Ferritperlen werden mit Ohm/Frequenz bemessen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spule.

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, nicht wenn man das unter Bead versteht: 
http://de.farnell.com/murata/blm18ag102sn1d/ferrit...

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Professor ist auch ein Freund der Beads. Die analoge und digitale 
Masse wird in diesem Fall doch auch per Bead verbunden, oder?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeig mir ´ne Ferritperle mit 10µH, die kleiner als ein Handball ist.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nö, nicht wenn man das unter Bead versteht:
>http://de.farnell.com/murata/blm18ag102sn1d/ferrit...

Ja, das ist eine Ferritperle. Aber genau die schließt man nicht an den 
ADC als für die Funktion als L/C-Filter an.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
>>Nö, nicht wenn man das unter Bead versteht:
>>http://de.farnell.com/murata/blm18ag102sn1d/ferrit...
>
> Ja, das ist eine Ferritperle. Aber genau die schließt man nicht an den
> ADC als für die Funktion als L/C-Filter an.

Kleine Frage, wieso eigentlich nicht? Und was stattdessen?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil Ferrit-Beads Störungen erst im höheren MHz-Bereich dämpfen. Die 
10µH-Spule hingegen dämpft bereits im kHz-Bereich und darüber, was für 
die Funktion dieses AVR-ADCs eher Sinn macht.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Weil Ferrit-Beads Störungen erst im höheren MHz-Bereich dämpfen. Die
> 10µH-Spule hingegen dämpft bereits im kHz-Bereich und darüber, was für
> die Funktion dieses AVR-ADCs eher Sinn macht.

Ich kenne diese Ferrit-Beads nur als Röhrchen die man über Kabel 
schiebt. Es gibt aber auch diese Festinduktivitäten und zwar auch im SMD 
(0805, 0603, ...) Package (wo dann allerdings wirklich eine 
Induktivität/Gleichstromwiderstand usw. gegeben ist). Die sind aber 
schon geeignet, oder? Also es muss nicht unbedingt die Speicherdrossel 
sein :D

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich kenne diese Ferrit-Beads nur als Röhrchen die man über Kabel
>schiebt.

Gibt es auch in 0603/0805/1206 und anderen SMD-Gehäusen.

Ferritperlen sind für L/C-Filter zum Betrieb an der AVCC-Leitung NICHT 
geeignet, da sie die relevanten Störungen im Bereich von einigen kHz bis 
zu einigen Mhz nicht beseitigen.

>Es gibt aber auch diese Festinduktivitäten und zwar auch im SMD
>(0805, 0603, ...) Package (wo dann allerdings wirklich eine
>Induktivität/Gleichstromwiderstand usw. gegeben ist). Die sind aber
>schon geeignet, oder?

Wenn die Festinduktivität 10µH hat, dann schon. Die Ferrite sehen den 
Induktivitäten aber zum Verwechseln ähnlich und deshalb muß man genau 
gucken, was man kauft.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
>>Es gibt aber auch diese Festinduktivitäten und zwar auch im SMD
>>(0805, 0603, ...) Package (wo dann allerdings wirklich eine
>>Induktivität/Gleichstromwiderstand usw. gegeben ist). Die sind aber
>>schon geeignet, oder?
>
> Wenn die Festinduktivität 10µH hat, dann schon. Die Ferrite sehen den
> Induktivitäten aber zum Verwechseln ähnlich und deshalb muß man genau
> gucken, was man kauft.

Alles klar. Hab das Bild gesehen und entdeckt, dass die genau so 
aussehen, wie die 0805-Festinduktivitäten, die ich immer verbaue für 
solche Geschichten. Da hab ich dann einen Schreck gekriegt :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.