mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Dimmer für Energiesparlampen


Autor: ●● pit ●. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe in meiner neuen Wohnung in einer abgehängten Decke massig
Energiesparlampen drin, die ich in mehreren Zonen mit µC dimmen
und zentral (ab)schalten möchte.

Normale ESpar-Lampen kann man ja offenbar nicht dimmen, es gibt aber 
z.B. von Osram welche, die Dimmbar sind.

Hat jemand einen Link auf ein Projekt oder Infos, wie man sowas
brauchbar baut oder hat das gar jemand schon selber gebaut?

(Am liebsten gleich ein AVR projekt für mindestens 5 Dimmzonen à 2-6 
Lampen
und Fernbedienung :-)

Merci,

 - Karl

Autor: Stefan Kaspar (stefank)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst einen Phasenabschnittdimmer um Lampen mit dimmbaren EVGs zu 
steuern. Zum Prinzip und ein Schaltplan findest Du hier:

http://www.elv-downloads.de/service/manuals/DI300/...

Gruß Stefan

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normale elektronische Energiesparlampen stellen eine Art "kapazitive" 
Last dar (Gleichrichter und Ladeelko). Du brauchst also einen 
Phasenabschnittsdimmer. Der Witz an den dimmbaren ESL ist ja gerade, 
dass die mit handelsüblichen Dimmern funktionieren. Willst du jede Lampe 
einzeln dimmen, brauchst du halt die entsprechende Anzahl Dimmer...

mfG
rayelec

Autor: oszi 40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehe ich da "groß einsteigen" würde, würde ich erst mal ein paar 
Experimente auf dem Labortisch mit besagten Dimmern und den 
dazugehörigen Lampen durchführen. Nicht jeder Dimmer ist für jede 
Leistung der Ideale.

Bei einer Mischbestückung mit normalen GLÜHlampen könntE auch ein 
stinknormaler PhasenANschnittdimmer aus dem Baumarkt reichen.

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unter HQ Products (http://www.hqproducts.com) gibt es einen Dimmer für 
Energiesparlamen.
Ich habe diesen bereits bei einer Energiesparlame im Einsatz, er 
funktioniert einwandfrei.
Hier noch der direkte Link: 
http://www.hqproducts.com/de/products/haushalt/ene...

Bei dem Dimmer wird der untere Pegel per Podi so eingestellt, dass die 
Lampe noch genug Spannung bekommt und nicht blinkt.
Beim starten der Lampe kann der Dimmer allerdings nicht ganz runter 
gedreht werden, sonst blinkt es doch. Dies liegt daran, dass die 
Energiesparlampen erst Warm werden müssen. Danach funktioniert der 
Dimmer aber wunderbar zum regulieren der Leuchtstärke.

Gruß
Björn

Autor: ●● pit ●. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, das wusste ich nicht mit dem PhasenABschnittdimmer,
danke für die Re's.

Hat jemand eine komplette Schaltung (mit µC Quellcode, fehlt bei ELV)
für so was, damit ich eine Mehrkanalvariate bauen kann?


thx,

 - Karl

Autor: Stefan Kaspar (stefank)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sollst den Dimmer bei ELV ja auch kaufen... :-)

Code habe ich zwar keinen, sowas ist aber auch nicht besonders schwer, 
wenn Du schonmal programmiert hast:

Als erstes musst Du  den Nulldurchgang der Netzspannung detektieren. 
Schaltungen und Prinzip wurden hier im Forum schon oft genannt, einfach 
mal nach Nullspannungsdetektor oder Nulldurchgangerkennung o. ä. suchen.

Mit dem Nulldurchgang schaltest Du den Transistor ein und startest einen 
Timer, der nach Ablauf einer gewissen Zeit den Transistor wieder 
abschaltet. Je länger der Timer läuft, desto heller ist das Licht ;-).
Eine Netzhalbwelle dauert bei uns 10ms. Wenn Du den Transistor für 
1,2,3..10 ms einschaltest kannst Du schon einmal 10 Stufen einstellen, 
natürlich kannst Du auch feiner auflösen. Das ganze dann für beide 
Halbwellen.

Wenn Du viele Lampen in der Decke hast würde ich jede Lampe einzeln 
ansteuern oder mehrere Lampen zu einer Gruppe zusammen fassen, wenn sie 
nahe genug beinander sind. Dann von einem zentralen Controller den 
Lampencontrollern den Stellgrad per Schnittstelle (z.B. RS485) vorgeben.
Dürfte vom Verdrahten einfacher und störungssicherer sein.

Dann viel Spaß beim basteln und vorsichtig, Netzspannung beisst 
gewaltig.

Gruß Stefan

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Pessimist ist ein Optimist, der Erfahrung gesammelt hat.

Man sollte die ganze Elektronik jedenfalls an einem für spätere 
Wartungsarbeiten gut erreichbaren Ort unterbringen.
Blitzschlag, Hausfrauen oder Störstrahlung könnten noch für kleine 
Überraschungen sorgen.

Autor: Ritzinger Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine am häufigsten verwendete Lichtquelle besteht aus 2 Lampen a 75 
Watt.
Diese müssen aber dimmbar sein.Ich habe bereits Energiesparlampen 
verwendet,
die aber nach kurzer Zeit defekt waren.Frage:Gibt es dimmbare 
Energiesparlampen,die über eine ausreichende Haltbarkeit verfügen.?
Ich danke für Aufklärung.

                                             Otto Ritzinger

Autor: Peter S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe mehrere Touchdimmer von Busch und Jäger! Lt. meiner Recherche 
handelt es sich dabei um Phasananschnittdimmer. Mittlerweile habe ich 
schon alle namhaften ESL Hersteller durch und keine dieser 
Funktionierte! Am meisten entäuscht hat mich die neue OSRAM DULUX® EL 
DIM E27. Bei einem Handelspreis von über 25,-- und mit etxta 
Beschriftung "geeignet für Phasenanschnittdimmer" hätte ich mir mehr 
erwartet! LEider zündet diese ESL gar nicht weg, erst wenn man eine 
normale glühbirne parallel schaltet gehts los... schade. Megamann 
funktionieren nur bedingt oder überhaupt nicht.

Überraschenderweise habe ich bei ebay günstig (= 7,--/Stk) 4Stk. 20Watt 
ESL von dem Hersteller Z-Light erstanden! dies lassen sich bis zu einem 
gewissen Grad gut dimmen, dann aber beginnen diese zu flackern. Trotzdem 
war ich positiv überrascht!

lg Peter

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter S.
quote
LEider zündet diese ESL gar nicht weg, erst wenn man eine
normale glühbirne parallel schaltet gehts los... schade. Megamann
funktionieren nur bedingt oder überhaupt nicht.
/quote

Dieses liegt aber an deinem Dimmer, welcher eine Mindeslast benötigt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.