mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optokoppler, wie muss IF mindestens sein?


Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Habe gerade Probleme mit dem Datenblatt dieses Optokopplers. Mit welchem 
mindest Strom IF kann ich den noch betreiben?

https://www.distrelec.com/distrelec/datasheets.nsf...

Besten dank für die Hilfe.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über 50mA geht er kaputt.
Ich würde aber bei IF<=± 20mA bleiben.

Eigentlich müsste die Frage eher lauten:
welchen Kollektorstrom brauchst du?
Und welchen If brauchst du dafür?

Autor: Strabe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scheint bis auf ca. 1 mA runter zu gehen - testen...

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauche ca 10 - 15mA für den Kollektorstrom.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 10 - 15mA für den Kollektorstrom.
Dann brauchst du im Worst-Case 50-75 mA Diodenstrom (CTRmin=20%).

Fazit: ohne weitere Stromverstärkung (z.B. wie Darlington) wird das 
nicht gehen.

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube schildere mein ganzes Problem macht es sicher einfacher!


Als Eingang habe ich ca. 5-10 mA (kann varieren). Nun will ich ein 
logisches Gatter ( AND 74HC08) Potentialfrei ansteuern. Mit welchem 
Optokoppler mache ich das am besten?  Für den Output des Optokopplers 
habe ich die Spannungen 5V und 36V zu verfügung.


Ist dieser Optokoppler nicht geeignet dafür?

https://www.distrelec.com/distrelec/datasheets.nsf...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du weißt aber schon, was ein Transistor ist ?


Also,
wieder mal die Basics:

In diesem exotischen Optokoppler gibt es zwei LEDs, weil sie auch mit 
Wechselstrom arbeiten (Unterbrechungen im Nulldurchgang).
Ein einfacher PC817X würde ja auch reichen.

Den Strom durch diese LEDs mußt Du mittels eines Widerstandes auf unter 
20mA begrenzen. (Spannung, Flußspannung, Widerstand, Ohmsches Gesetz)

Dann verbindest Du auf der Ausgangsseite den Emiter des Phototransistors 
mit Masse (der Schaltung mit dem 74HC08). Den Collector verbindest Du 
mit dem Logic-Eingang und damit es paßt, nimmst Du 10k Pull-Up, d.h. Du 
verbindest den Collector über 10k mit der Versorgungsspannung des 
74HC...

Leuchten die LEDs weil Strom fließt, wird der Eingang auf Gnd-Potential 
geschaltet. Willst Du das anders, mußt Du mehr basteln.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.