mikrocontroller.net

Forum: Platinen Was kaufen für 250 €?


Autor: Wolfgang Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich bin heute schon den ganzen Tag per Google durch Internet gestreift,
um Infos zum Platinenselberbau zu bekommen. Und dieses Forum scheint
mir wirklich das kompenenteste zu sein :o)
In den Threads des letzten Jahres gab es ja viele Anregungen, nur
scheinen die sich sehr im Hinblick auf die Anschaffungskosten der
Materialien zu unterscheiden. Der eine will halt für 20 € Platinen
ätzen können, der andere welche für 1000 € fräsen.
Ich wollte so in etwa 250 € investieren um folgendes tun zu können:

1. Europlatinen zu ätzen. Möglichst auch zweiseitig
2. Layout per Eagle

Ich habe ein Kellerzimmer und einen Laserdrucker zur Verfügung.

Welche Geräte und Utensilien würdet Ihr für 250 € anschaffen?

Viele Grüsse
Wolfgang

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo wolfgang,

ich benutze folgende ausrüstung -->

layout mit laser/tinte auf zweckform 2502/2503 (50 folien für 25€)
drucken. ich mach immer 2 ausdrucke und lege sie über einander damit es
schön schwarz wird.

platine und folien in den belichtungsrahmen (30 €)

mit einer nitrophat birne(6€ bei conrad/Reichelt etc..), mit 25cm
abstand, 65-70 sekunden belichten.

dann die platine in eine wanne mit natrium hydroxid(NaHO)

kurz abspülen

nun kommt der punkt der entscheidung...
womit ätzen ?

ich habe früher mit eisen3chlorid geätzt aber das ist eine ewige
schweinerei.

seit ca 6 monaten bin ich stolzer besitzer von der kleine isel ätz
station (108€ bei reichelt) und benutze das passende natrium sulfat von
isel zum ätzen(ca 5€). mit einer füllung schaffe ich ca 8-10 seiten
einer europlatine. aber das kommt immer darauf an wie gut die masse
flächen sind.

dann noch kurz mit spiritus denn rest fotolack abmachen. dann kann man
anfangen zu bohren.

ich muss sagen das ich mir im nachhinein in den a***h treten könnte das
ich die isel station nicht schon vorher gekauft hab. man kann die säure
sogar langer drin lassen. nur immer daran denken den schlauch
abzuziehen.


john

Autor: Wolfgang Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm....das höhrt sich schonmal sehr vernünftig an. Mit allem drum un
dran, inklusiver einiger platinen würde ich da wirklich bei ca. 200 €
rauskommen. Kannst Du mir eine Quelle für den Belichtungsrahmen
nennen?

Wolfgang

Autor: Wolfgang Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh..sorry...Conrad....hatte ich grade beim durchblättern übersehen :o)

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du solltest immer erst bei reichelt gucken.
isle gerät bei conrad ~150€ bei reichelt 108€

Autor: Wolfgang Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs mir auch grade bei reichelt bestellt...Nur gab es den
Belichtungsrahmen und die Lampe nur bei Conrad....komme alles in allem
inklusive einem Stapel Leiterbahnen auf 200€. Dann noch die Folien und
es kann losgehen :o)

Autor: Wolfgang Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist eigendlich dran an der Aussage dass die Dämpfe die beim ätzen
entstehen alles metallische im Rau angreifen? Der Raum im Keller wird
auch als Lagerraum genutzt...Brechen mir dann nach einem Jahr die
Blechregale zusammen? Ich schätze die Lagerung von offenen
Lebensmitteln (Kartoffelsack) kann ich in dem Raum abschreiben oder?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das passiert AFAIK nur wenn du Salzsäure verwendest.

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich mach das im keller bei meinen eltern seit 2 jahren ohne probleme
solltest dir aber schweisser brille kaufen, da die nitrophat birne dir
die netzhaut kaputt macht. Unbedingt handschuhe. und auf der verpackung
von dem natrium sulfat steht das man eine atem maske tragen soll wenn
man des ins wasser schüttet wegen eventuellem staub.

ich habe mir dann als utensilien noch trichter um , eimer, plastik
pinzette um die platine aus dem entwickler zu holen und dann habe ich
noch 15€ in nen billigen overall investiert ....

mit den lebensmitteln hasst du recht.

Autor: Wolfgang Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm...dass die lampe ungesund ist hatte ich mir gedacht...ich werde sie
wohl von ausserhalb des raumes per verlängerungskabel ein und
ausschalten. Pinzette usq habe ich auch bestellt...fehlen nur noch
handschuge und kanister für alten entwickler und alte säure..ich bin
mal sehr gespannt

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach dir nicht alzu grosse hoffnung, das das auf anhieb funktioniert.
ich habe bestimmt 5-10 platinen gemacht bis die ersten akzeptabel
wahren. und jetzt ist immer wieder mal eine dabei die ich verkacke und
neu mache muss. man muss die belichtungs und entwickel zeiten einfach
per "trial and error" herrausfinden. aber mit dem rahmen würde ich
bei 65 sekunden und 25 cm anfangen. damit habe ich die besten
ergebnisse.

john

Autor: Wolfgang Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du irgeneinen Schirm um die Lampe gebaut? Oder einfach die Birne in
eine Fassung die von der Decke baumelt?

Autor: Fiffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello John,

>mach dir nicht alzu grosse hoffnung, das das auf anhieb funktioniert.
>ich habe bestimmt 5-10 platinen gemacht bis die ersten akzeptabel
>wahren. und jetzt ist immer wieder mal eine dabei die ich verkacke
>und neu mache muss. man muss die belichtungs und entwickel zeiten
>einfach per "trial and error" herrausfinden.

Kann ich bestätigen ...


Gruß

Fiffi

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@wolfgang:

um die birne habe ich keinen schirm. da das teil aber gut wärme strahlt
habe ich mit eine keramik fassung gekauft, und als kabel so ein dickes
unterputz kabel genutzt.

john

Autor: Wilfried Nesensohn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Lagerung der Natriumpersulfat Loesung, man hoert von ueberall der
Staub von Natriumpersulfat waere ungesund, aber bis jetzt konnte mir
noch kein Chemiker bestaetigen dass die Aufbewahrung eines offenen
Behaelters mit NaPS in Wasser geloest irgendwie schaedlich auf die
Umgebung wirkt. Weiss jemand ob die (sicherlich extremst kleine) Menge
die evtl. bei der Verdunstung von dieser Loesung entsteht auch wirklich
gesundheitliche Schaeden verursacht?

Wie gesagt, bis jetzt habe ich nur gehoert es waere ungefaehrlich, doch
bin ich mir nicht so sicher ob das auch zu 100% stimmt. Falls es also
jemand weiss (und nicht nur annimmt), ich waere froh drum das zu
erfahren.

Zum eigentlichen Thema: Das Layout drucke ich mit einem Canon S550 auf
Zweckform 2502, Belichte dann mit einem Baustrahler (quich'n'dirty),
die Zeit hab ich durch eine kleine Belichtungsreihe rausbekommen
(Zeiten hier zu nennen ist relativ nutzlos, nach 2 kleinen Platinen
hatte ich die auch schon) und Aetze das ganze dann mit NaPS, geht ganz
gut, 0.4mm pitch ist noch absolut kein Problem, die Leiterbahnen werden
sehr gut (Vergleichbar mit den Ergebnissen in der Schule, wo wir das
Layout auf Film packen, mit dem Bungard Belichter belichten und auch in
Bungard Geraeten Entwickeln und Schaumaetzen) --> Auch mit billigen
Mitteln sind sehr gute Ergebnisse zu erreichen, die Einfachheit und
Sauberkeit des ganzen Prozesses lassen allerdings zu wuenschen uebrig
;)

Autor: Wolfgang Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich nochmal :o)
Habe nun alles hier und wollte eigendlich gleich mit den
Probebelichtungen anfangen....Dummerweise steht bei dem NaOH von
Reichelt keinerlei Anweisung in welcher Konzentration pro Liter Lösung
ich es verwenden sollte. Könnte mir das einer sagen? Wird die Lösung
eigendlich auch schlecht wenn ich sie nach der Verwendung luftdicht in
ein Einmachglas kippe?

Grüsse
Wolfgang

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im reichelt-katalog steht: natriumhydroxid - 10gr auf 1 Liter (max 25°C)

Autor: Kleiner Tip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon lange aufgehört mit Selberätzen.
Inzwischen bestelle ich meine Platinen bei

www.pcb-marketing.com

, die machen Dir direkt von Eagle oder Target Dateien 2 Europakarten
für insgesamt 60 Euro in top Qualität und durchkontaktiert mit Lötstop
und Aufdruck. Für den Preis lohnt sich Selberätzen nicht mehr.

Autor: sven Treusch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Zum Thema Natriumpersulfat aufbewahren:

Das ist absolut unbedenklich da das Natriumpersulfat nicht verdunsten
kann. Wenn das Wasser aus der Lösung verdunstet, kristallisiert das
Natriumpersulfat wieder aus.

Gruß
Sven Treusch

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

natriumsulfat kann man ohne probleme lagern.
den NaOH nicht. und ganz wichtig nicht luft dicht verschliessen, da
sich gase bilden, und das glas rein theorotisch gesehen explodieren
könnte

@ wolfgang: was hasst du dir denn nun gekauft ?

gruss,
john

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch auf die Gefahr hin, dass dieser Thread gelöscht wird:
www.q-pcb.de
kann man online bestellen, gleich mit Kalkulation, Eagle-Format, kostet
nicht viel.
beidseitig LÖtstoplack, durchkontaktiert und verzinnt.
selbst 0.15mm leiterbahnen-und Abstand gehen, wenn auch nicht offiziell
garantiert.0.3mm Bohrungen sind minimum.

Ich bekomme keine provision,nein.

Ich bin nur super zufrieden, seit dem grämt sich meine
Ätzausrüstung...
Allerings dauerts 2Wochen, ist aber überall so.

AxelR

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm,
vielleicht schon, aber für mich ist das alles hobby und es bringt
einfach spass. und man hat den bonus, das sich ideen innerhalb weniger
stunden umsetzen lassen.
aber wenn man das ätzen nur des resultates und nicht des spasses wegen
macht ist q-pcb garantiert gut.
john

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun, klar:
zu hause ich vom Planzenkölle, meine Frau kauft da immer ihren
bastelkram folgendes eingekauft:
 - Planzschale aus glas 30x5x20cm groß 8Euro
 - Teichpunmpe mit schlauch und so einem blauen porösen Stein dabei
16.99Euro
 - Aquariumheizung 150Watt 16,99Euro
dasnehm ich als Ätzgerät

den Belichter hab ich auch selbst gebastelt mit 3x 8Watt-Röhren zum
aufklappen und so, hat mich ca 50Euro gekostet.

Laserdrucker HP5L zum Ausdrucken, war abgeschrieben. meine! 0Euro Glück
gehabt

Eagle 3.55 2 wochen, bevor es freeware wurde gekauft 360DM!!!!

damit mache ich rum, wenn's schnell gehen soll, kommen noch Platinen
und Pamps zum Entwickeln dazu
Gruß
Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.