mikrocontroller.net

Forum: Platinen alte Eagle Datein öffnen


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es gibt ja schon einige Postings diesbezüglich, aber langsam reicht
es mir mit Cadsoft. Ich habe Schaltungen und Layouts aus meiner
Schulzeit (Eagle 3.x) und einige Projekte die ich einmal bei Firmen
(mit gekaufter Version) gemacht habe. Nun habe ich mir die Eagle 4.11
gekauft und es kommt immer noch diese Schei** Error (293 oder so).
Mehrere Mails an Cadsoft haben nichts gebracht. Ist es eigentlich
legal, wenn ich mir die Software kaufe, daß ich dann eigene (Eagle)
Files nicht öffnen kann. Wie sieht hier die Rechtsgrundlage aus. Warum
soll ich mir eine Software kaufen, wenn ich dann nichts damit machen
kann. Wenn ich denke, was das Eagle gekostet hat, könnt ich mir heute
noch in den Hintern beißen.

Bitte, kennt niemand einen Hacker, der das Problem lösen kann. Das mit
der 0x18-0x1F ändern und 88->A9 habe ich schon alles ausprobiert. Wenn
es so weiter geht, so gebe ich einem Freund von mir recht und verwende
ab nun nur mehr die gecrackte 3.55r3 Version.

ciao, Philipp

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Philipp,

ich muß Dir leider Recht geben, das ist ein Sch....! Deshalb arbeite
ich auch weiter mit Eagle 3.5. Meine eigenen LBR's sind mir wichtiger
als die cersion 4.x, außerdem müßte ich auch die LPKF Software neu
kaufen (alles zieht immer einen Rattenschwanz von Folgeänderungen nach
sich).
Dazu diese vielen Dongle an der Rückseite sind nervig!
Für irgendwelche exotischen Modifikationen findet sich immer jamand,
aber solch wichtige Dinge schafft offensichtlich nichtmal Cadsoft
selbst.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann´s einfach nicht lassen. Ich habe gestern wieder ein Mail an
Cadsoft gesendet und was ist zurückgekommen ? Na Cadsoft meint (im
übersetztem Sinne) das es gewollt ist, das man keine Dateien öffnen
kann, die vielleicht/eventuell (was bei mir nicht der Fall war) mit
einer gecrackten Software erstellt worden sind. D.h., wer so blöd ist
und EAGLE kauft, wird damit bestraft, nicht alle Dateien öffnen zu
können. Na Super, EUR 800.- und ich bin schlechter dran als die
Raubkopierer. Cadsoft hat mir angeboten, die Software zurückzunehmen
(ich bestand auf den Befehl OPEN FILE), da die Funktion Öffnen nicht
100% funktioniert (Error 293 ...).

Also, bitte alle EAGLE zurück senden und macht mir Vorschläge für eine
gute Alternative. Eigentlich war ich mit Eagle immer zufrieden, aber
ich brauche auch was, worauf ich mich 100% verlassen kann.

Ciao, Philipp

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einen Nachtrag. In anderen Foren war zu lesen, das folgendes auch
schon genügt um sich das File für immer zu sperren (293, 342,...)

Angenommen ich brauch einen exotischen IC und finde diesen als LIB in
einem Forum. Ich lade mir die Lib herunter (die wurde mit einer
gecrackten Version erstellt - was aber niemand wissen kann) und
verwende ihn in meiner Schaltung (USE, ADD...) ... DAS WAR´S ! Und das
gesamte Projekt kann gekübelt werden. Ich frage es noch bei Cadsoft an,
denn wenn dies so ist, dann ist es wie russisches Roulett.

Gegenteiliges bitte mitteilen.

Ciao, Philipp

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Philipp,

" Na Super, EUR 800.- und ich bin schlechter dran als die
                  Raubkopierer."

Das ist der wesentliche Punkt! Wenn man schon einen Dongle aufstecken
muß (welcher auch nicht immer an jedem Pport einwandfrei arbeitet, +5V
Pullupwiderstand hat da auch nichts gebracht) kann man erwarten, daß
ALLES was man auf der damit legalen Installation laufen läßt, auch
wirklich funktioniert.
Boykott? Ja, aber was nimmt man als Alternative? Deshalb bleibe ich bei
der alten Version und kaufe garantiert nichts Neues mehr von Cadsoft.
Eine Möglichkeit währe noch die massenhafte Beschwerde bei Cadsoft,
aber werden sich da wirklich viele beteiligen?

MfG  Manfred Glahe

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenn du dir sicher bist das die Dateien nie in Kontakt mit einer
Raubkopie gekommen ist und trotzdem den Fehler zeigt schick die Datei
per Mail an CADSoft und sie wird dir repariert werden.


Matthias

Autor: Marc Terenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred Glahe & Philipp

ihr seit die besten!

1. es gibt eine "non-profit" version von eagle für 125 euronen. die
ist für den privatgebracht gedacht. bei www.cadsoft.de steht alles

2. man braucht kein dongle (auch nicht bei 4.1)

3. (quote) Angenommen ich brauch einen exotischen IC und finde diesen
als LIB in
einem Forum. Ich lade mir die Lib herunter (die wurde mit einer
gecrackten Version erstellt - was aber niemand wissen kann) (/quote)

schwachsinn

MAN WIE SEIT IHR UNTERWEGS ? so entstehen gerüchte. ich kann mir gar
nicht vorstellen, wie man mit so viel fanatsie die obigen postings
hinbekommt.

DEV/NULL

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marc Terenz

Deine Äußerungen zeigen nur, daß Du überhaupt keine Ahnung hast wovon
Du redest!
Bist warscheinlich ein sporadischer Bastler ohne Termindruck, da kannst
Du Dir den Blödsinn welchen Du gepostet hast leisten.
Aber lass uns damit in Ruhe!

MfG  Manfred glahe

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also insbesondere, wenn man unter Termindruck ist, nimmt man keine
Library aus irgendwelchen dubiosen Quellen. So etwas ist schlicht und
ergreifend ultradämlich.
Ich mache zwar keine professionelle Hardwareentwicklung, aber das
gleiche in Software, und ich käme nie auf die hirnrissige Idee,
irgendwelche ungeprüften Libs oder Klassenbibliotheken zu verwenden.
Dazu kann man wirklich nur sagen: Selbst Schuld!

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

Es ist offensichtlich für einige schwer zu verstehen worum es geht.
Nicht darum ungeprüfte LBR's zu verwenden sondern: Mit einer
lizensierten Software KEINE konformen Dateien verwenden zu können (auch
*.sch usw) weil der Hersteller zwar "intelligent" genug ist seine
Lizenzen zu sichern, aber offensichtlich keinen Wert darauf legt
(mitAbsicht?) lizensierte Programme zu schützen!

Man kann das Eine mit dem anderen sehr wohl verbinden!
So, das war meine letzte Reaktion auf unqualifizierte Beiträge zu
diesem Thema.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Gerit D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schließe mich michael an.

wir in der firma setzen eagle schon seit version2 (seit ca. 10 Jahre)
ein und haben NULL probleme damit. wir bekommen ca. 20 eagle-dateien /
monat vom kunden.

ich kann nur sagen: EAGLE ist das Geld wert. Was Cadsoft da geleistet
hat ist ERSTE SAHNE, wenn man den Preis betrachet!!!!!!!!!!!!

deshalb Cadsoft muss unterstützt werden und auch weiterhin ein sauberes
Produkt zu liefern. (habe keine Aktien dort!)

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerit D.

Wir arbeiten hier in der Uni ebenfalls seit 2.0 mit dem System und es
hat jede Menge Probleme mit dem Dongle an verschiedenen Rechnern
gegeben! Trotzdem arbeite auch ich weiter mit Eagle 3.55 weil es ein
gutes Cadprogramm ist! Aber das heißt doch nicht, daß bestehende
Probleme für lizensierte Installationen nicht beseitigt werden können.

Unsere Studenten haben nun mal vielerlei Kontakte zu anderen Bereichen
und schleppen eben hin und wieder Schaltungen ein welche unbedingt
eingesetzt oder verändert werden müssen. Ich erwarte von einer
Software, daß sie sich so vor Raubkopierern schützt ohne die anderen zu
schädigen. Mindestens sollte aber verhindert werden, daß eine LBR,
welche mit einem lizensierten System erstellt wurde, nicht durch eine
wie auch immer erstellte Datei, unbrauchbar gemacht wird. Einfaches
Zurückweisen würde da schon reichen, aber nicht mal ne Warnung wird
gegeben.
Dieser Umstand ist nach meiner Meinung nicht haltbar und schadet
Cadsoft eher als es nützt (noch mehr Einheiten zu verkaufen).

MfG  Manfred Glahe

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

AFAIK werden Dateien nur durch das Speichern mit einer gecrackten
Version (bzw. mit einem ungültigen/gestohlenen Lizenzschlüssel)
ungültig gemacht. So die Aussage von CADSoft (Schmiedinger). Diese
Aussage sollte sich auf dem Newsserver von CADSoft auch nachlesen
lassen. Es kann also keine Rede davon sein das eine ungültige LBR
irgendwelche Load Errors einschleppen kann. Sollte dem so sein hilft
hier sicher ein Anruf bei CADSoft. Aber das ist ja oftmals das Problem:
Erstmal meckern bevor man sich an CADSoft wendet. Das deutet für mich
darauf hin das eben doch mal eine gestohlene Lizenz im Einsatz war und
man jetzt eben, im Wissen um diese gestohlene Lizenz, nicht zu CADSoft
gehen kann.

Matthias

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias

"Sollte dem so sein hilft
                  hier sicher ein Anruf bei CADSoft."

Träum ruhig weiter. Bei der Version 2.5 wurde ein Pullup Widerstand
vorgeschlagen welcher die dauernden Abbrüche beim Programmstart beheben
sollte. Der ganze Arbeitsplatz stand für mehrere Tage still weil ein
Dongle gesperrt wurde und eingeschickt werden mußte. Usw. usw.

"Das deutet für mich
                  darauf hin das eben doch mal eine gestohlene Lizenz
im Einsatz war und
                  man jetzt eben, im Wissen um diese gestohlene Lizenz,
nicht zu CADSoft
                  gehen kann."

Für mich deutet das darauf hin, daß Du offensichtlich wenig mit Eagle
gearbeitest hast. Poste doch mal Deine Script Dateien dann läßt es sich
überprüfen.
Deine pauschale Unterstellung es sei eine gestohlenen Lizenz vorhanden
ist eine Unverschämtheit und zeigt mir nur wie leichtfertig Du mit
solchen Vorwürfen umgehst.

Und nochmal, auch wenn ich Eagle für ein gutes Cadprogramm halte, so
kritisiere ich trotzdem oder gerade deshalb solche Macken.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Marc Terenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach Manfred jetzt mach dich mal nicht lächerlich hier!

HAHAHAHAHAHA

schau mal auf die email von matthias > @matwei.de
danach wirdst du nicht mehr solche falschbehauptungen aufstellen wie :

[zitat]
"Für mich deutet das darauf hin, daß Du offensichtlich wenig mit Eagle
gearbeitest hast."
[/zitat]

matthias ist der author von EAGLE 3D was ein ein sauber LEISTUNG ist!

ps. trotzdem DANKE das hier für Spaß sorgt wird :-)

Autor: Marc Terenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"eine saubere LEISTUNG"

ps. das passiert vor lauter lachen

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marc Terenz

"matthias ist der author von EAGLE 3D was ein ein sauber LEISTUNG
ist!"

Das ist auch der einzige vernünftige Satz in Deinem Beitrag!
Es schließt natürlich NICHT aus, das er damit nicht viel gearbeitet
hat.
Ein Programm zu entwickeln (wer immer dies auch tut) und damit zu
arbeiten ist was völlig anderes!

Also ein Beispiel:
In der Version 2.x gab es die Möglichkeit über die Script Datei die
Befehlsleiste am rechten Bildschirmrand selbst zu gestalten. Die gibt
es zwar jetzt (3.5 arbeite ich mit) auch noch, aber sie ist stark
"entwertet" worden weil nun bei der Reduktion von Befehlen in dieser
Liste der frei gewordene Platz für die vorhandenen Befehle nicht mehr
genutzt wird. D.h. in der alten Version konnte ich beim Routen mit der
Maus auf die Befehlsfelder klicken ohne meine Augen vom derzeitigen
Leiterbahnstand zu nehmen. Das ging weil sie den freigewordenen Platz
nutzten und größer wurden und so ohne weiteres "blind" zu treffen
waren. Je weniger Befehle, desto größer das Zielgebiet.
Wer VIEL damit arbeitet hat das vermißt, da nutzten auch mehrere
Telefonate bei Cadsoft nichts.

Un nun noch etwas positives zu Eagle was auch Cadsoft nicht beschreibt
oder wovon es nichts weiß:

In der *.LBR habe ich eine komplette ATbus Karte mit Packages,
Leiterbahnen, Rahmen, Bohrungen usw. angelegt. D.H. wenn ich eine ATbus
Applikation neu erarbeiten mußte, dann konnte ich auf ein *LBR Bauteil
zugreifen welches die immer notwendige DATENBUS, ADRESSBUS und
ADRESSDECODIERUNG sowie die dazu nötigen LEITERBAHNEN und
KARTENABMESSUNGEN/BUSANSCHLÜSSE und BOHRUNGEN beinhaltete. Bei einem
AutoRipup wurden dann nur die Neuverlegten Leiterbahnen zurückgenommen
und der einmal erprobte Layoutstand wurde nie unterschritten. Das
gleiche gilt selbstverständlich auch für das Schaltplanmodul.

Daß nenne ICH arbeiten mit einem Cadprogramm!

MfG  Manfred Glahe

Autor: Marc Terenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred:

jetzt ist aber gut! investiere lieber deine Zeit um dich ordenlich in
Eagle einzuarbeiten.

schau dir mal die Lüftersteuerung, Hmpeg, mplay von Matthias an. Sieht
das aus als würde er wenig mit Eagle arbeiten ?

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manfred: Laß dich nicht immer wieder vom Troll Marc locken.

----, (QuadDash).

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@(QuadDash).

Hast ja Recht, aber dies mußte ich zu Eagle mal loswerden.

MfG  Mannfred Glahe

Autor: Marc Terenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
----, (QuadDash)

ich finde es nicht gerecht, wenn jemand eine Behauptung aufstellt die
nicht stimmen.
denke wenn mann ein addon zu Eagle schreibt muss man das Programm genau
kennen. Außerdem beweisen es Bilder auf seiner Homepage.

außerdem haben Beleidigungen wie "TROLL" hier nix zu suchen!

BASTA, ähhhhhhh PASTA die gibt es nämlich jetzt zu Mittag

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@Marc
Danke für die Verteidigung ;-)

@Manfred
Es war keine Unterstellung sondern ich schrieb:
"Es deutet darauf hin..."

Und wenn dem eben nicht so ist hilft ein Anruf bei CADSoft. Ich lese
auch in eagle.* (im Usenet) mit wo es Herr Schmiedinger (einer der
Geschäftsführer und Firmengründer) jedem der einen Load Error bei einer
Datei bekommt anbietet die Datei einzusenden, zu überprüfen und ggf. zu
reparieren. Im Archiv habe ich z.Z. allerdings keine solche Meldungen
da ich max. 30 Tage alte Postings lokal halte. Die Postings sollten
aber auf news.cadsoft.de in eagle.support.ger zu finden sein. Versuchs
also mal und ruf dort an. Und berichte anschließend von deinen
Erfahrungen.

Zum Dongle-Problem kann ich nichts sagen da meine Version
(Studenten-Lizenz) keinen Dongle benötigt. Wenn ihr mal Probleme hattet
ist das sicher sehr ärgerlich aber immerhin wurde ein Lösungsvorschlag
gemacht (der Pullup) und als das nichts half das Problem auf andere
Weise gelöst. Erwartest du solchen Service von Microsoft wenn Windows
wieder mal abkackt?

Und Eagle hab ich doch hin und wieder mal benutzt. Zwar nicht seit
Version 2 sondern eher so ab 3.55 und ernsthaft dann ab 4 aber
mitlerweile kenn ich das Ding ziemlich auswendig.

Was mich allerdings interessieren würde ist wie du die AT-Bus
Geschichte ohne DRC Fehler hinbekommen hast. Sobald ich Wire's in
einer LBR ablege hagelts DRC-Fehler.

Matthias

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias

"Es war keine Unterstellung sondern ich schrieb:
                  "Es deutet darauf hin..."

Deutet aber auf das Gleiche hin ohne dafür Verantwortung übernehmen zu
müssen, aber lassen wir das jetzt mal.

"Erwartest du solchen Service von Microsoft wenn Windows
                  wieder mal abkackt?"

Wenn Du Dir meine Beiträge zu Eagle anschaust, dann wirst du
feststellen, daß ich (auch in anderen Postings und vor einiger Zeit)
Eagle für ein gutes Programm halte welches sich vom Benutzer sehr gut
und einfach auf seine Bedürfnisse einrichten läßt. Das heißt doch aber
nicht, daß ich ALLES einfach durchgehen lasse!
Ich habe einige male versucht zu erreichen, daß Cadsoft ein Autoplace
entwickelt, welches seinem Namen auch gerecht wird. Die von mir
benutzte Version 3 placiert noch die Bauteile ohne Sinn und Verstand
irgendwo auf dem Schirm. Mein Vorschlag war: eine Placierung sehr eng
zusammen (um einen Überblick beim Start zu bekommen) nach der
Minimierung der "Gummiband- Gesamtlänge". Den Autorouter kann man
fast ganz vergessen, der schafft es nicht einmal eine von Hand
entflechtete Platine (mit wesentlich breiteren Leiterbahnen für 4
verschiedene Spannungen und 2 verschiedenen GND's) mit der einfachen
Breite von 0.016 INCH für ALLES zu entflechten!
Nach 32 Stunden Dauerlauf habe ich den Versuch abgebrochen mit
restlichen 8 nicht zu verlegenden Verbindungen. Hin und wieder benutze
ich ihn mal um eine letzte Verbindungsmöglichkeit suchen zu lassen, das
gibt mir dann wieder eine Idee es weiter manuell zu versuchen.
Ich würde Cadsoft ganz sicher nicht mit Microsoft auf eine Stufe
stellen wollen, das währe wirklich eine Gemeinheit!

Wenn man auf seinem Rechner 3 Cadprogramme laufen lassen muß, welche
alle mit Dongle gesichert sind, dann NERVT das gewaltig jedesmal hinten
rumfummeln zu müssen!
Selbstverständlich muß sich ein Unternehmen gegen Raubkopierer
schützen, aber das darf nicht auf Kosten der legalen Benutzer passieren
(welche Schwierigkeiten da auch immer auftreten mögen)! Das muß doch
möglich sein.
Wenn ich höhre, das legale Musik CD's auf einigen Geräten nicht mehr
sauber abzuspielen sind, dann ist das für mich vorsätzlicher Betrug am
Kunden! Wo kommen wir eigentlich hin mit diesen Methoden?

"Sobald ich Wire's in
                  einer LBR ablege hagelts DRC-Fehler."

Das ist ja auch in Ordnung so, Eagle soll ja alles "Ungereimte"
auflisten. Es handelt sich aber um bekannte Fehler, welche nur Overlay
Errors sind und die können dann ausgeblendet werden. Der Punkt ist
doch, daß dieses "Bauteil" (habe mal das *.pdf angehängt, leider sind
die meisten Detailles der Leiterbahnführungen nicht darauf zu erkennen)
einmal als Muster ausgetestet KEINE Fehler mehr enthält!
Für den Fall, daß Overlay Errors auf dem Rest der Platine getestet
werden sollen, nimmt man den "Baustein" wieder heraus oder plaziert
ihn besser gleich zuletzt.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@manfred
Ähmm, das geht??
probier' ich aus wehe, wenn nich =;->

Grüße
AxelR
Potsdam

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel

"Ähmm, das geht??"

Ganz sicher bis 3.02! Sehr wahrscheinlich auch mit 3.5.
Ich arbeite nur mit der 3er Version.

"probier' ich aus wehe, wenn nich =;->"

Dann kommst Du mich besuchen hier in Göttingen und ich zeig#s Dir an
meinem Arbeitsplatz!

MfG  Manfred Glahe

Autor: CyberDog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo eagle-gemeinde!

man könnte meinen, hier flamen sich leute an, die unterschiedliche
systeme favorisieren. aber nein, es geht nur um eagle. also um die
firma cadsoft, die bewusst fallen für ihre benutzer aufstellt, die bei
den ehrlichen kunden oder beim leidgeprueften leiterplattenhersteller
dann zuschnappen.

konvertiert eure files lieber nach target 3001! und arbeitet mit einem
system, das im c't test (04/2004) wesentlich besser abgeschnitten hat.
dort werdet ihr bei problemen auch echt geholfen! dann koennt ihr euch
wieder um eure projekte kuemmern und nicht um das werkzeug. alle
eagle-projekte und -bibliotheken gehen uebernehmen. das programm hat
uebrigens keinen dongle.

wenn ihr fragen zu target habt, koennt ihr euch hier melden, oder im
target forum oder per email oder phone beim ing.-buero friedrich, dem
hersteller selbst:

http://www.ibfriedrich.com

tschoe CyberDog

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
!!WERBUNG!!

soll ich mal?

Autor: CyberDog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi Axel,

du schreibst "soll ich mal?" was sollst du mal?

auf deinen werbungsvorwurf habe ich hier schon geantwortet:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-6-65471.html#67752

werbung fuer eagle ist erlaubt, fuer target nicht? wer hier schreibt,
wie vorteilhaft der eagle error 293 ist oder wie nuetzlich die fehlende
kompatibilitaet zwischen eagle v4.09 und v4.11 ist, der macht doch
werbung. manchmal muss man aber eine hose nicht nur flicken, sondern
wechseln!

tschoe CyberDog

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na Leute, sehr interessant.

Ich muß allen irgendwie Recht geben, aber die Lösung mit der Schaltung
einfach einschicken, da spielt mein Chef z.B. nicht mit. Wenn nur im
entferntesten unsere Hardware wo auftauchen könnte (es gibt in jeder
Firma schwarze, oder zumindestens graue, Schafe), so hätte ich ein
gewaltiges Problem. Da unsere Mutter (Firma) in Amerika sitzt, hätte
ich gleich Ed Fagan am Hals. Ich kann zwar alle Bauteile selbst
entwerfen und alles wie in einem Käfig zeichnen, aber es ist mir
einfach zu riskannt, das da etwas passieren könnte (nur könnte), und
dann kann ich die Datei niemals mehr reparieren. Wenn ich denke, dass
ich Eagle seit ca. 12 Jahren nutzte (beruflich und privat) und ich alle
Kollegen in meiner jetzigen Firma zu Eagle überzeut habe (oder mehr
wollte), so tut es mir nun leid, das ich nicht PCAD oder Protel
genommen habe. Aber ich werde mir nun Target ansehen, denn wenn es so
gut abgeschnitten hat ...

Ich bin trotzdem der Meinung, dass hier Cadsoft den falschen Weg
einschlägt, denn des Geld kommt von jenen Leuten, die durch so einen
Schutz verärgert werden.

Ciao,
Philipp

Autor: Egen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Help me please! Libraries for PCAD for the AVR comptrollers are needed.

Autor: Jürgen S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leutz!

Oh man, das macht mich jetzt echt nachdenklich was hier so geschrieben
wird. Ich gebe zu, ich habe auch mit einer gecrackten DOS-Version
privat gearbeitet (V2.6 oder so glaube ich).  Jetzt habe ich mir die
DOS 3.5 Version (original natürlich) zugelegt. Das öffnen meiner alten
Schaltungen ist damit nicht möglich. Ich habe von Cadsoft auch nur zu
hören bekommen ich solle die Dateien einschicken. Naja, so das ich als
Raubkopierer entlarvt werde ... nein Danke. Und ausserdem finde ich es
nicht unbedingt dienlich, eigenes Gedankengut (in Form von Layouts und
Schaltbildern) einfach so durchs Internet zu jagen zu Leuten die man
nicht einmal kennt.

Ich meine, ok, ich fühle mich schuldig mir nicht die Vollversion damals
habe kaufen können, aber hätte ich diese kopierte Version nicht gehabt
hätte ich mir wohl auch keine original Version von Eagle zugelegt.
Weiterhin war ich auch am überlegen mir die 4er oder 5er Version
zuzulegen. Aber auf so ein Stress mit Dongle oder nicht zu öffnenden
Dateien oder sonstigen (auch noch so kleinen Kompatibilitätsprobleme)
habe ich kein Bock. Ich denke da steige ich doch lieber auf Traget oder
so um.

Der obige Vergleich zwischen Microsoft und Cadsoft ist gar nicht so
abwägig (was schon alleine der Name verrät :-). Microsofts Firmen
Politik geht auch über Leichen(in Sachen Kompatibilität zu Mitanbietern
von Internet Browesern zum Beispiel, die Liste ist endlos ...). Nur das
Microsoft nunmal einfach größer ist als Cadsoft. Und das Cadsoft das
jetzt anscheinend auch versucht wird wohl an den obigen Beiträgen
klar.

Dennoch glaube ich an das Gute in Cadsoft ...........


Gruß

Jürgen

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal welches Programm besser ist, CyberDog nervt. Bei jedem ECad Posting
 schreibt er seine (nicht besonders relevante) Meinung...

Autor: 293 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habt ihr schon mal probiert, die Byts 0x18 bis 0x1F mit 0x00 zu
überschreiben?

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi 293,

<Zitat>
habt ihr schon mal probiert, die Byts 0x18 bis 0x1F mit 0x00 zu
überschreiben?
</Zitat>

bei welcher Datei??
Axel

Autor: Mein Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Informieren ist nicht Illegal oder ?!?

Also Ich würde mal Google Fragen mit ogyujectwj
0x18 bis 0x1F mit 0x00 funzt sowiso nicht.

Autor: Was ist mit deinem Namen? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sollte das bringen??? Es will hier keiner einen Crack haben! Es
interessiert nur wie man Datein die wieauchimmer zerstört wurden unter
einer legalen Version wieder zum laufen kriegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.