mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Spartan 6 / Virtex 6


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da war jemand etwas schneller als die Xilinx Offiziellen und hat seinen 
Artikel schon veröffentlicht:

http://www.elektronikpraxis.vogel.de/index.cfm?pid...

Schön zu sehen, dass die S6 auch mit schnellen IOs ausgstattet werden. 
Aber hoffentlich schlägt sich das nicht zu sehr im Preis nieder.

Autor: Gerd N. (mrgne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sind Heute offiziell Angekündigt worden gemeinsam mit Virtex6.

http://www.xilinx.com/products/v6s6.htm

Wenn man sich die Devices ansieht die kommen sollen merkt man gleich das 
die ziemlich groß anfangen. LX4 entspricht ungefähr einem Spartan3A 400.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich was verpasst? Wo waren Spartan 4 und 5 und wo Virtex 5?
Oder geht Xilinx jetzt zur Nummervergabe ala Deutsche Kriegsmarine über? 
Wir wissen ja was das bedeutet . . .

MFG
Falk

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> Hab ich was verpasst?

Ja.

> wo Virtex 5?

Hier:
http://www.xilinx.com/support/documentation/virtex-5.htm

Autor: The Imager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spartan 3A, DSP etc. waren 4 und 5...

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 50% weniger Entwicklungszeit

Was, endlich die Bugs im ISE behoben?

> Die Bausteine sollen im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten eine 15%
> höhere Leistung und eine um 15% geringere Leistungsaufnahme bieten.

Tja, wer Leistung schon hat muss sie nicht erst aufnehmen...

Autor: Gerd N. (mrgne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die rechnen eher so.

Spartan      1st Gen
Spartan-XL   2nd Gen
Spartan-II   3rd Gen
Spartan- IIE 4th Gen
Spartan-3    5th Gen
Spartan-6    6th Gen

Innerhalb der Spartan 3 hat sich ja nichts verändert. Hingegen SpartanII 
und IIE haben sie nen Die Shrink gemacht.

Angeblich haben sie auch am ISE Flow optimiert aber das machen sie ja 
auch jedes mal. ;O) Ich denke das man sich durch die Hardcoded Memory 
Controller sehr viel Zeit erspart. Wer schon mal nen Mem Controller im 
FPGA gemacht hat weis was das für ein Aufwand ist und was das auch an 
Logic Resourcen braucht.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß, wird die bisherige SPRTAN Entwicklungsabteilung, welche 
ja getrennt von den VIRTEX Leuten war zusammengefaßt. Deshalb SPARTAN 6 
vom VIRTEX 5. Das sieht man auch an den 6-Input LUTs. Preislich, laut 
Distributor sollen die in etwas gleich den Spartan 3 werden. Es gibt 
aber größere Devices. Es wird im Q4 2009 auch eine Version mit 
integriertem ARM11 geben. Da wird PCI-X, DDR3 SDRAM und Gigabit-Ethernet 
mit low cost möglich.

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du da sicher mit PCI-X ??

Antti

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na mal schauen, wann es die ersten "richtigen" Chips gibt, nicht nur die 
kaputten Engineering-Samples. Ein Spartan mit MGT-Serdes könnten wir 
ganz gut gebrauchen.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommt dann wieder die Frage auf was ist LOW-COST ? Wenns vom Preis 
passen werd ich mir so ein Teil sicherlich mal ansehen. Bis jetzt klingt 
Spartan 6 echt überzeugend. Wahrscheinlich werden sich auch ein paar 
Kollegen von mir so ne kleine FPGA kaufen wenn mal wieder µC an seine 
grenzen kommt.

MFG Patrick

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, beim Spartan 3 bekommt man schon sehr viel für´s Geld, das kann 
man Low-Cost nennen. Wenn sich der Spartan 6 im ähnlichen Rahmen bewegt, 
ist alles bestens. Momentan ist halt der Sprung vom Spartan 3 zum Virtex 
4 preislich recht hoch.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die Virtex sind aber auch mächtige FPGAs und man muss sicher auch 
den Namen bezahlen. Das einzige was mir an der Spartan3 fehlt sind 
Highspeed serial IOs aber sonst hab ich sie noch nie komplett ausgereizt

Gruß Patrick

Autor: Simi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Spartan 3A, DSP etc. waren 4 und 5..."

Nicht ganz: Xilinx wollte die neuen Spartaner bis vor einigen Monaten 
noch Spartan 4 nennen. Haben sich dann aber doch für Spartan 6 
entschieden, wohl, um wieder "in sync" mit der Virtex-Familie zu 
bleiben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Haben sich dann aber doch für Spartan 6 entschieden,
"wohl, um wieder "in sync"
Genau das. Marketing.

"wo Virtex 5"
peinlich, peinlich

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.