mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Funksender mit RFM12


Autor: D. Steiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich möchte für mein Abschluss Projekt ein Projekt mit dem RFM12 868 
Modulen realisieren. Es sollen mehrere Module miteinander Kommunizieren 
können. Einfache Bytes gesendet und Empfangen werden.
Von einem Master mit GLCD können danach die verschiedene Module 
angesteuert werden.
Zum Beispiel ein Licht, ein Temperatursensor usw.

Mit Funk habe ich bis jetzt noch nichts gemacht.

Ich hab mich für den RFM12 entschlossen, da ich ein Beitrag bei Elektor 
gesehen habe und es auch einige Beiträge hier im tollen Forum vorhanden 
sind.

Was ich bis jetzt noch nicht herausgefunden habe sind:

Wie lauten die Gesetze genau(ich wohne in der Schweiz, aber ich denke es 
wird etwa gleich sein)?

Auf der Frequenz zwischen 868,0 - 868,6 MHz darf mit einer Duty Cycle 
von <1%(36Sekunden pro Stunde) gesendet werden.

Im Bereich 869,4 - 869,65 MHz darf die Duty Cycle nicht mehr als 10% 
betragen.

Wie lange dauert eine Übertragung von 2 Bytes?

Reichen die 36 Sekunden pro Stunden?

Oder habt ihr eine bessere Lösung?

Vielen Dank und freundliche Grüsse

D. Steiner

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechne doch selbst. Nur du weißt welche Datenrate du haben willst.
Angenommen du nimmst 115200 Baud dann braucht ein Bit 8,6µs. Da du mit 
wohl mit 8N1 überträgst also 86µs für 1 Byte.

Autor: D.Steiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antwort!

Ich habe noch eine Frage zu dem Platzieren des RFM12.
Muss auf etwas spezielles geachtet werden?
Oder kann dieser einfach irgendwo platziert werden?

Danke

gruss D.Steiner

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du wo du ihn hinstellen kannst/darfst? Überall, nur nach 
Möglichkeit nicht unterwasser ;-)

Autor: D.Steiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achsoo hehe

nein ich meine ob es etwas aus macht, wenn z.B. gerade unter dem Modul 
sich eine Kupferfläche Fläche befindet, da diese dann wie eine Antenne 
funktioniert? Wäre das gut/schlecht?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist egal, der Antennenanschluss ist separat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.