mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232R wird nicht erkannt


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe heute versucht meinen FT232RL auf einem Steckbrett ans laufen 
zu bekommen. Angeschlossen habe ich ihn wie im Datenblatt angegeben. 
Zusätlich noch je eine LED an CBUS0 (TXLED#) und CBUS1(RXLED#).

Allerdings wird er in Windows Vista und in MProg nicht 
erkannt/angezeigt. Die beiden LED's leuchten dauerhaft. (Mein AVR 
Programmiergerät welches ebenfalls einen FT232R benutzt wird ohne 
Probleme direkt erkannt, also schließe ich mal aus das es am PC liegt.)
Gibt es eine Möglichkeit zu testen, was dort falsch ist oder ob ich den 
IC beim einlöten zerstört habe?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Bye

Autor: Düse (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian
>FT232R wird nicht erkannt

LUPE verwenden
--------------------------------------
Ich habe früher ohne Lüüpe
auch noch zusätzlich 3* @drööösel drin.




Poste bitte ein @[Bild] von dem Aufbau.
Seckbrett mit dem [Adapter] ???
.(Steckbrett is mystisch genug )
----------------------------------------------
Ich hatte 47pf gegen GND an jeweils
die D+/D- Line gemacht, mit dem
neuen Typ: USB 2 Port auf super neu Läppi
mit VISTA .
Auf dem Scope sind alle 1ms Steile Nadel
zu sehen.

----------(D+)--------------------------------
Errata :::47pF---r@-FT232R-:
----------------------------------------------
----------------------------------------------
--------- GND---------------------------------

>IC beim einlöten zerstört habe?

Son Adapter für Steckbrett
mit FT232R aufgelötet kann man fertig
in einem der Shop's kaufen.



G. D

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian wrote:

> Allerdings wird er in Windows Vista und in MProg nicht
> erkannt/angezeigt. Die beiden LED's leuchten dauerhaft. (Mein AVR
> Programmiergerät welches ebenfalls einen FT232R benutzt wird ohne
> Probleme direkt erkannt, also schließe ich mal aus das es am PC liegt.)
> Gibt es eine Möglichkeit zu testen, was dort falsch ist oder ob ich den
> IC beim einlöten zerstört habe?

Also das hatte ich noch nie, dass TXLED und RXLED dauerhaft leuchten. 
Hoert sich nicht gut an, kann es sein dass Du ihn verpolt hast oder 
sowas? Beim einstecken, wenn alles korrekt funktioniert, blinken besagte 
LEDs beide zwei mal kurz, wenn sich das device am Bus anmeldet. Unter 
Windows wird dann ein device erkannt (serieller Port). Wenn das nicht 
passiert, ist er zumindest falsch angeschlossen.

Michael

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warscheinlich hast Du D+ und D- vertauscht!

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Danke schonmal für die Antworten.

USB hab ich wie folgt angeschlossen
1 - VCC
2 - D-
3 - D+
4 - N/C
5 - GND

D- geht dabei an Pin16 und D+ an Pin15. Sollte soweit richtig sein oder 
nicht?

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hast du denn da für eine usb-buchse verwendet ?
wenn ich mich recht erinnere ist bei der smd-variante, wenn die pins 
links sind in der draufsicht von oben nach unten die oberen beiden pins 
Vcc/Gnd und die unteren D+/D- und aussen natürlich auch Gnd...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die usb-buchse ist im mini-b format

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner noch ne Idee?

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du den TEST Pin auf Ground gesetzt?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du denn wirklich alles geprüft? Das Kabel angeschlossen, und 
ausgehend vom Stecker, der zum PC geht, mal alles durchgeklingelt? So 
prüfe ich vor dem Anstecken an den Rechner, ob alles richtig ist. Wenn 
du von vorne in den Stecker zum PC guckst, hast von links nach rechts 
GND, D+, D-, VCC.

Hast du auch geprüft, ob du wirklich alles so zusammengelötet hast, wie 
es im Datenblatt steht? Was sagt Windows? Gar nix? Oder unbekanntes 
Gerät? Im Geräte-Manager müsstest du wenigstens was zucken sehen, wenn 
du die USB-Geräte anzeigst...

Ralf

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das sehe hast du einen kondensator von test (26) auf ground, 
dann funzt der nicht..grounde den mal lieber direkt

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der anderen Seite fehlt mindestens eine GND Verbindung
Also 7,18,21,25,26 bitte auf ground, dann gehts bestimmt

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey da ist ja alles verkehrt angeschlossen, USBM und USBP sind diagonal 
gegenüber vom Punkt...

Autor: David P. (chavotronic)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal so anschliessen, USB Reihenfloge stimmt auf der Zeichnung nicht

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Mini-USB-Buchse stimmt so wie auf seiner Zeichnung!

Dein Bild zeigt keine Mini8-USB-Buchse...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal richtig anschliessen. Sofern Du ihn nicht schon geleifert 
hast wird er dann funktionieren. Die Schaltung aus dem Datenblatt hast 
Du ja schon gefunden.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hey da ist ja alles verkehrt angeschlossen, USBM und USBP sind diagonal
gegenüber vom Punkt...

OMG, ich Vollidiot! Jetzt seh ich es auch. ka wie ich mich so vertun 
konnte. Da hab ich es wohl verpeilt und von der falschen Seite 
angefangen zu zählen.

Hoffentlich hat er das überlebt :(

Aber trotzdem Danke für die Hilfe!

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab mal umgebaut. Aber er scheint es wohl nicht überlebt zu haben :(
Die beiden LEDs geben nun kein Lebenszeichen mehr von sich.

Autor: David P. (chavotronic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja gut vielleicht hast du den Port gegrillt...Wird der Chip denn 
erkannt?

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Angst, einen USB-Port "grillt" man nicht so leicht, aber wenn Du 
den FT232 verpolt hast brauchst Du nicht davon ausgehen, dass der danach 
noch tut. Diese Lochrasteraufbauten sind allerdings auch nicht gerade 
das Wahre. Pruefe mal alles auf Kontakt und mess die Spannungen an den 
relevanten Pins, ob da auch alles passt. Wenn sich dann nichts tut 
nimmst nen neuen FT232 ;)

Autor: David P. (chavotronic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinte den Port des FT232, kann wohl sein dass er es als Wandler noch 
tut

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, im Gerätemanager von Windows passiert gar nix. Ich hab auch alle 
Spannungen direkt auf der Platine gemessen, dort hat alles gepasst.

Naja, hab ich jetzt halt direkt einen zum einlöten üben. Muss ich nur 
sehen wie ich ihn am besten wieder runter bekomm :)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schneide die Beine mit einem Teppichmesser durch (nah am Gehaeuse vom 
IC) und dann einmal kurz mit dem Loetkolben drueber, um die 
abgeschnittenen Beine zu entfernen. Mit einer Entloetlitze wieder sauber 
machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.