mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TNKernel auf ARM?


Autor: Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
hab vorhin in der Linksammlung unter ARM, Betriebssysteme geschaut und 
dort was sehr interessantes gefunden. Und zwar geht es um den TNKernel.
Hat einer von euch damit schon Erfahrungen sammeln können?
Mich interessiert vor allem, ob der Kernel gut funktioniert und ob ich 
zur Laufzeit Tasks kreieren und auch wieder killen kann (was ein sehr 
tolles Feature wäre).
Ich möchte nämlich Programme auf einer SD-Karte speichern und diese nach 
Bedarf starten und beenden können.
Natürlich verwende ich einen ARM, und RAM hab ich auch genug (128 MB 
SDRAM).

Grüsse

Autor: Arm ab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat einer von euch damit schon Erfahrungen sammeln können?

Ja, ich.


>Mich interessiert vor allem, ob der Kernel gut funktioniert und ob ich
>zur Laufzeit Tasks kreieren und auch wieder killen kann (was ein sehr
>tolles Feature wäre).

Ist natürlich möglich.


>Ich möchte nämlich Programme auf einer SD-Karte speichern und diese nach
>Bedarf starten und beenden können.

Sollte auch kein Problem sein.
TnKernel hat ein paar Features mehr als FreeRTOS, allerdings ist es 
schlecht dokumentiert (zudem in schlechtem und bisweilen schwer 
verständlichem Englisch). In Foren wirst Du auch recht wenig 
Unterstützung dafür finden.
Du solltest also schon ein bißchen Erfahrung in der Thematik haben.
Falls Du die nicht hast, nimm lieber FreeRTOS. Das erfüllt die genannten 
Anforderungen auch, ist aber besser dokumentiert und Du findest 
schneller jemanden, der Dir hilft.

Autor: Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Arm ab,
danke für deine Auskunft.
Die Doku zum TNKernel ist wirklich schlecht, woher wusstest du, wie 
genau du ihn implementieren kannst, dass es funktioniert?

Noch was:
Wenn ich Programme dynamisch starten und beenden möchte (also so, wie 
z.B. unter Windows - Programm vom Speicher ins RAM laden und neuen Task 
starten) dann brauche ich ja sowas wie dynamische Speicherverwaltung. 
Mein ARM7 bringt ja leider keine MMU mit, darf ich denn da auf dem die 
Operatoren new und delete benutzen respektive malloc und free?

Und: Wenn ich einen neuen Task starten will - kann ich da jederzeit 
einfach von irgendwo her die Funktion tn_create_task aufrufen und mir 
einen TCB sowie einen Stack für den Task generieren lassen? Oder muss 
ich den Kernel zuerst irgendwie anhalten oder sowas, damit der mit dem 
neuen Task nachher zugange kommt?

Gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.