mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Vista lässt sich nicht mehr starten


Autor: marcopolo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI!

zuerst ist mein labtop beim film schaun vor kurzem abgestürzt, danach 
habe ich versucht ihn neu zu starten, bei den anmeldefenster kam aber 
dann eine fehlermeldung, weiss aber nicht mehr genau was, und jetzt 
kommt beim starten die fehlermeldung, dass die ursache des fehlers eine 
kürzlich durchgeführte Hradware- oder Softwareänderung  ist.
Behebung des Problems: a) Windows CD/DVD einlegen und neu starten b) 
Spracheinstellung auswählen und auf weiter klicken c) auf Computer 
reparieren klicken
ich habs mit der Recovery cd versucht und den labtop neu aufzusetzen, 
nach der Auswahl der DVD kam aber nur ein leerer schwarzer Bildschirm 
mit blikendem Strich links oben, nach über einer halben Stunde warten, 
hab ich mich entschlossen hier mal meinproblem zu posten, vielleicht 
könnt ihr mir ja weiterhelfen

weiters steht noch
Datei: \windows\system32\winload.exe
Status: 0cx000000e
Info: Der ausgewählte eintrag konnte nicht geladen werden, da die 
anwendung fehlt oder beschädigt ist

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum bei Fehlverhalten gleich immer Windows neu installieren wollen?

Nicht immer ist Windows gleich schuld, gibt ja auch mal HW-Defekte.

Mach mal memtest.

Autor: marcopolo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie mach ich nen memtest wenn gleich nach dem start die 
fehlermeldung angezeigt wird??

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Memtest lässt man nicht unter Windows laufen - entweder von Floppy oder 
von CD (Rechner damit starten).

Alternativ:
Wenn Du mehrere RAM-Module im Rechner hast, kannst Du abwechselnd die 
Riegel einsetzen und nachsehen, ob der Rechner mal startet.

Natürlich könnten auch andere Komponenten den Start verhindern - da 
hilft nur systematisches Vorgehen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nicht immer ist Windows gleich schuld, gibt ja auch mal HW-Defekte.

Oh ja. Windows wird ja immer stabiler und die bloede Hardware immer 
schlechter.

Ich hoere diese Argumentation in letzter Zeit immer haeufiger: die HW 
ist defekt. Schlechte Treiber oder Anwendungen sind schuld. Man hat 
falsch installiert (wie's richtig geht bleibt dann aber ein Geheimnis) 
und und und


Komisch, dass mein angeblich defekter Speicher von memtest86 als nicht 
defekter Speicher erkannt wird.
Die prompte Antwort war, dass memtest86 nicht immer den Defekt finden 
koenne.

Komisch, Ubuntu scheint der defekte Speicher nicht zu stoeren und auch 
OpenOffice, welches unter Windows mindestens 33% aller Abstuerze 
verursachte (Zitat: "Wer mit billiger Software arbeitet muss eben damit 
leben. Mein Microsoft Office laeuft total supa"), laeuft auf einmal.

Ich wuerde empfehlen:

Wie bereits gesagt wurde: erstmal memtest durchlaufen lassen und dann 
von einer Linux-Live-CD booten.

Tipp: lad dir die aktuelle Ubuntu runter. Da ist der memtest gleich mit 
dabei.

Autor: hans peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dein laptop stand beim filmgucken nich zuuufäälig auf nr weichen 
unterlage so dass er keine luft mehr zum kühlen ansaugen konnte...???

Autor: marcopolo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da ich windows nutzer bin (zuzeit) möchte ich mich jetzt nicht extra mit 
linux auseinandersetzen, obwohl ich weiss dass es in vielerlei hinsicht 
besser ist.... möchte hier jetzt auch keine linux vs. windows diskussion 
starten

hab das mit dem memtest versucht, aber nach auswahl der dvd, startet er 
erneut und es erscheint wieder die fehlermeldung

naja weiche unterlage, schon er ist auf dem bett gestanden, aber das war 
nicht das erste mal und bisher hatte ich keine wirklichen probleme 
deswegen

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltkreise sind manchmal wie Menschen: Die meistem Menschen sterben im 
Bett. Schaltkreise auch dort, wenn sie gegrillt werden.

Zur Gegenprobe würde ich trotzdem noch eine andere Life-CD (z.B. 
Linux)versuchen zu starten, um sicher zu sein, daß es wirklich ein 
Hardwarefehler ist.

Hörte sich die Festplatte noch normal an ?

Übrigens Speicherfehler sind manchmal wie kaputte Socken: Je nach 
Anwendung (links/rechts) tritt der Fehler anders auf.

Autor: marcopolo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab suse und ubuntu versucht, hab auch verschiedene recovery dvds also 
von verschiedenen seiten mit 32 und 64 bit versucht, es kommt aber wie 
bei vista immer der leere schwarze bildschirm
die festplatte hört sich eigentlcih so an wie immer
kann ich das irgendwie prüfen (memtest hat nicht funktioniert) ob der 
speicher kaputt ist?

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. L. wrote:
> Alternativ:
> Wenn Du mehrere RAM-Module im Rechner hast, kannst Du abwechselnd die
> Riegel einsetzen und nachsehen, ob der Rechner mal startet.

und? schon probiert?

Autor: ratloser computernutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein ähnliches problem.

Vista Home Premium SP1 32bit.

Vor kurzem habe ich den computer runtergefahren. Er ist aber nicht 
sofort runtergefahren sondern hat noch updates installiert. Da ich müde 
war habe ich den computer angelassen damit er die updates installiert 
und bin schlafen gegangen.

Als ich am nächsten tag den computer benutzen wollte war noch der 
bildschirm mit dem updates da aber die maus konnte man nicht bewegen. 
Ich habe den computer dann ausgemacht und wieder angemacht aber dann kam 
nur dieser grüne fortschrittsbalken der irgendwann aufhört sich zu 
bewegen und dann passiert nichs mehr.

Was kann ich jetz machen?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesicherter Modus, dann das Update nochmal deinstallieren, "Letzte als 
funktionierend bekannte Konfiguration", Start-DVD und von da aus 
reparieren, da gibts einige Möglichkeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.