mikrocontroller.net

Forum: Platinen Leiterplatten vergolden


Autor: Volker G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte die Oberfläche einer Platine vergolden, um sie als
Sensorfläche verwenden zu können. Nun habe ich beim grossen C ein
Handgalvanisier-Set gesehen, mit dem es wohl auch möglich sein soll
Leiterplatten zu vergolden. Kennt jemand von euch das Teil? Hat jemand
ne andere Idee, wie ich die Leiterbahnen witterungsbeständig bekommen
kann? Wer kann noch galvanisieren?

Viele Dank für eure Hilfe!

Volker

Autor: Dingens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht es um einen regendetektor? wenn ja, warum tuts kupfer da nicht?
angelaufenes kupfer oder korrodierte zinnbahnen sollten in diesem
anwendungsfall eigentlich besonders gut funktionieren, weil
regentropfen normal nich so toll leiten und zusätzliche ionen da nicht
schaden.

und was die erkennung angeht würde ich ohnehin lieber impulse auswerten
statt einen konkreten strom, dann bist du auch von
oberflächenveränderungen der elektroden unabhängig.

kein sensor der welt ist es wert grossflächig vergoldet zu werden.

Autor: Volker G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das Sensorsignal ist moduliert, um eben Veränderungen der
Oberfläche zu umgehen.

Ich weiss nicht, inwieweit die Patina von Kupfer leifähig ist und
bleibt, daher ziehe ich eine chemisch stabile Verbindung vor. Um eines
klar zu stellen, es geht hier um keine Quadratmeter grosse
Sensorfläche!

Zu Deiner Info, C* bietet 30ml der Flüssigkeit zum Vergolden für 8 Euro
oder so an, das würde für ca. 270cm^2 reichen.... also dicke für meine
Anwendung, mir gehts mehr um den Prozess, ob der mit solchen
"Heimwerkzeugen" sinnvoll handhabbar ist.

Autor: Dingens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm, wie entkoppelt denn modulation von
übergangswiderstandsveränderungen?

naja vergoldet hab ich zwar noch nicht, bisher nur verkupfert,
vernickelt, etc, aber aus meinen erfahrungen:

das grundmaterial zu beschichten is net weiter schwer, 'ne vernünftige
haftung hinzubekommen dagegen schon. das grundmaterial muss wirklich
penibel entfettet und von etwaigen oxidschichten befreit werden. und
ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich glaube zum vergolden muss man
vorher vernickeln. (ohne gewähr). sollte aber alles in der anleitung
stehen wenn du dir so'n set kaufst.

Autor: Florian Hrubesch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich würd auch interessieren ob das auch noch mir fertigem(geätztem)
material geht?
Da müsste man ja ständig umklemmen.
cu Flo

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sensor wird nicht mit DC (Galvanik) betrieben sondern mit AC.

Autor: MartinK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Volker
Ich habe das Galvanisiergerät von C.
Das Vergolden klappt ganz gut, allerdings ist der Goldelektrolyt
ziemlich schnell verbraucht.

Autor: Volker G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

dank euch erstmal für die Informationen. Ich denke, ich werde mir das
Galvanisierset zulegen und dann mal erste Versuche starten.

Bis bald

Volker

Autor: Florian Hrubesch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich vor allem interressiert ist,
wie ihr das mit dem Vergolden macht.
Macht ihr das vor dem Ätzen oder nach dem Ätzen??
cu Flo

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergoldet wird natürlich nach dem ätzen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.