mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Frequenz Modulation


Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bei der Frequenzmodulation wird ja die Amplitude durch die sich Ändernde 
Frequenz übertragen. ber wie wird die Frequenz des NF-Signals 
übermittelt?

Autor: fast so (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. Das NF Signal wird an den Eingang eines VCOs gelegt.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe... Du mußt doch nicht Frequenz und Amplitude des NF-Signals 
übertragen.

Die Trägerfrequenz ist viel höher als die NF-Frequenz. Die Frequenz 
des Trägers wird einfach entsprechend des Signalverlaufs des NF-Signals 
verschoben. So ist die komplette Information übertragen.

Stell dir eine Trägerfrequenz von 100 MHz vor. Und jetzt eine 
NF-Frequenz von 10 kHz. Die Trägerfrequenz schwingt einfach 10.000 Mal 
pro Sekunde von 99.9MHz nach 100.1 MHz und wieder zurück.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard wrote:

>
> Stell dir eine Trägerfrequenz von 100 MHz vor. Und jetzt eine
> NF-Frequenz von 10 kHz. Die Trägerfrequenz schwingt einfach 10.000 Mal
> pro Sekunde von 99.9MHz nach 100.1 MHz und wieder zurück.

99.995MHz nach 100.005 MHz...

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex W.

Du bist ja leise ;)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach nachzulesen die Grundfunktion
http://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzmodulation

Man könnte z.B. mit einer NF-Spannung an einer Kapazitätsdiode einen 
Oszillatorschwingkeris modulieren.
Mehr dazu kann Dir jeder Funkamateur erklären.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard wrote:
> @Alex W.
>
> Du bist ja leise ;)

aber nicht unüberhörbar^^

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht, dass es hier zu Missverständnissen kommt: Der Frequenzhub hat 
nichts mit der NF zu tun!

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. wrote:
>Gerhard wrote:
>> Stell dir eine Trägerfrequenz von 100 MHz vor. Und jetzt eine
>> NF-Frequenz von 10 kHz. Die Trägerfrequenz schwingt einfach 10.000 Mal
>> pro Sekunde von 99.9MHz nach 100.1 MHz und wieder zurück.
>99.995MHz nach 100.005 MHz...

99,432 MHz nach 100,568 MHz...

(Der Modulationsindex und damit der Frequenzhub kann fast beliebig hoch 
gewählt wereden. Muss aber nicht.)

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber wie sieht das Modulierte Signal aus, wenn sich beim NFSignal 
Amplitude und Frequenz verändern?

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je grösser die Amplitude, desto grösser wird der Frequenzhub.
Je höher die Frequenz, oder zum einfacheren Verständnis: Je steiler die 
Flanke, desto grösser das df/dt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.