mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT91SAM9261, Stamp9261 Modul, Linux Problem


Autor: Thomas B. (thomasb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Hab hier ein Problem mit einem Linux Modul.
Es handelt sich um einen Stamp9261 von Taskit (AT91SAM9261). Mein 
Basisboard hab ich zum großen Teil am "Panel-Card"-Board angelehnt - mit 
kleinen Modifikationen wie z.B. kein Netzwerksupport (das kommt erst für 
die finale Version) oder einer LED auf PA27 für die Zustandsanzeige.
Die Kernel-Konfiguration habe ich so weit erforderlich an mein Board 
angepasst.

Für die Spannung VDDBU (beim Modul wird das VBATT genannt, da ist wohl 
noch ein Spannungsregler dahinter) hab ich wie beim Schaltplan im 
Taskit-Manual eine 3V-Batterie vorgesehen, alternativ kann ich über 
einen Jumper auch direkt die 3.3V Betriebsspannung anlegen (bisher hab 
ich keine Batterie drinnen, d.h. über den Jumper kann ich somit die 3.3V 
komplett wegnehmen)

Das System läuft prinzipiell, d.h. mein Kernel bootet und mein 
LED-Blink-Treiber arbeitet wie erwünscht ...

Das Problem besteht nun darin: Wenn ich bei VBATT die 3.3V angelegt 
habe, bleibt das System nach einiger Zeit komplett stehen. Stecke ich 
den Jumper bei VBATT ab läuft das System weiter und ich kann auch wieder 
den Jumper zurückstecken. Gebe ich dann einen Befehl in der Konsole 
bleibt das System wieder stehen (auch die LED blinkt dann nicht mehr, 
also kompletter Stillstand)
Ich erhalte dabei keinerlei Meldungen im Kernel-Log die auf ein Problem 
hindeuten würden.
Das System läuft ohne den Jumper so weit eigentlich problemlos weiter, 
aber da das laut AT91SAM9261-Datenblatt nicht optional ist, werd ich 
wohl früher oder später damit Probleme haben.

Hat jemand ne Idee was es da haben kann ? Hab inzwischen keine Ideen 
mehr was ich noch prüfen könnte - Hardware schon unzählige Male 
durchgemessen, verschiedene Kerneloptionen getestet (hatte z.B. das 
Powermanagement deaktiviert was aber nichts brachte).

Was vielleicht noch relevant ist: Das Problem hatte ich im 
UBoot-Bootloader noch nicht, was irgendwie auf ein Problem mit Linux 
deuten würden. Andererseits erhalte ich wie schon beschrieben keine 
Meldung im Kernel-Log was meiner Meinung nach wieder eher auf den 
Prozessor deutet.

Vielleicht fällt ja jemanden noch was ein ...

Schöne Grüße,
Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.