mikrocontroller.net

Forum: Offtopic VW durchgedreht: nur mit VW kommt man rein


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die jetzt total Banane?
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,605597,00.html

Man darf das Werksgelände nur im VW befahren? Geht's noch?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas macht man nur, wenn man keine Argumente mehr hat... :-(

Autor: fast so (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll man mit Verraetern rumhaengen ?

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch nichts neues. Das gabe es früher auch schon.

Gruss
Axel

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müssen die Lieferanten dann auch mit nach Brasilien ???

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist vollkommen üblich in der Automobilbranche.

Wozu gibt Mietwagen?

Wenn der Kunde VW ist, dann geht's mit dem VW von Europcar dorthin. Und 
wenn es Audi ist, dann geht es mit dem Audi von Europcar hin.

Gibt in anderen Branchen auch ähnliche, ungeschriebene Regeln. Manche 
Unternehmen sind da sehr pingelig, manchen ist es mistegal.

Autor: gast^3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,

es ist schon komisch wenn meine Geschäftspartner bei Dell mit einem 
HP-PC ankommen... Also ehrlich: Das geht gar nicht!

Gruß

Andreas

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter wrote:
> Das ist vollkommen üblich in der Automobilbranche.


Auch für Gäste und Lieferanten?

Wenn die bei Dell einen Vertreter für Festplatten kommen lassen, 
verlangen die doch auch nicht, dass er mit einem Dell-Notebook 
aufkreuzt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollen sich da alle Putzfrauen die danach noch bei drei anderen 
Klitschen putzen einen VW kaufen oder was? Absolut krank!

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat VW überhaupt LKWs? ;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich darüber aufregt, ist doch total verpeilt.

"Wessen Brot ich ess , dessen Lied ich sing"

Ist doch allgemein bekannt, oder?

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. wrote:
> Hat VW überhaupt LKWs? ;-)

Die ham doch die kleinlastransporter mit 3 m³ platz oder so.Aber nen 40t 
LKW von VW hab ich auch noch nicht gesehen. Und das VW für Die Bahn 
produziert wusst ich auch noch nicht :-P

Autor: Weitergesponnen.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und als nächstes organisiert die Firma dann eine
Verbrennung von Fremdfahrzeugen auf dem Firmenparkplatz....

...ab wann darf man eigentlich nicht mehr mit einem
Fremdfahrzeug auf den Hof eines Händlers für Volksnahe
Fahrzeuge fahren?....

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Wer sich darüber aufregt, ist doch total verpeilt.
>
> "Wessen Brot ich ess , dessen Lied ich sing"
>
> Ist doch allgemein bekannt, oder?

Und was macht Bosch?

Die beliefern doch alle.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel schrieb:
> Das ist doch nichts neues. Das gabe es früher auch schon.

Unbekannter schrieb:
> Das ist vollkommen üblich in der Automobilbranche.

So ist es, und das fast schon seit Menschengedenken, auch wenn die
Regelung schon sehr komisch ist. Das Neue ist höchstens, dass das nach
vielen Jahren jetzt endlich auch bei den Superschnellcheckern vom
Spiegel angekommen ist ;-)

> Und was macht Bosch?
>
> Die beliefern doch alle.

Bosch hat mehr als 1 Auto im Fuhrpark stehen, darunter ist auch ein VW
;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aneblich haben die verschiedene Autos für verschiedene Hersteller. 
Meines Erachtens nach zeugt ein Bestehen auf eigene Autos von komplettem 
Realitätsverlust. Von meinem Lieferanten erwarte ich wirtschaftlichkeit 
und keine albernen Loyalitätsbezeugungen. Sowas mag in der Liebe 
sinnvoll sein, im Geschäft ist es schlicht überflüssig und teuer.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch egal, ich komme rein mit meinem VW.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch für Gäste und Lieferanten?

Es geht doch gerade nur um Gäste und Lieferanten.

Lieferanten wollen Geschäfte mit VW machen, also müssen sie nach der 
Pfeiffe von VW tanzen. Völlig normal. Der Kunde hat die Kohle uns sagt 
was er will, die Lieferant sagt ja und macht was man von ihm verlangt 
oder nein und die beiden gehen getrennte Wege.

Bei Gästen ist es wohl auch eine Selbstverständlichkeit, dass sich der 
Gast an die Regeln des Gastgebers hält. Es ist eine Frage der 
Höfflichkeit, auch wenn das heute total unmodern ist.

Wenn Gäste in mein Haus kommen, müssen sie nach meinen Regeln tanzen, 
z.B. nicht rauchen. Wenn sie rauchen wollen, können sie auf die Straße 
gehen oder sollen daheim bleiben.

So ist es wenn ich bei anderen zu Gast bin, z.B. bei einer Familie die 
Wert darauf legt, dass Straßenschuhe vor der Wohnungstür bleiben. Das 
ist für mich vollkommen selbstverständlich, dort meine Schuhe 
auszuziehen. Wenn diese Familie zu mir kommt, muss sie das nicht, weil 
mir das egal ist. Nur wenn sie rauchen würde, das wäre mir nicht egal.

Autor: Usus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei Gästen ist es wohl auch eine Selbstverständlichkeit, dass sich der
>Gast an die Regeln des Gastgebers hält. Es ist eine Frage der
>Höfflichkeit, auch wenn das heute total unmodern ist.

Zumal die Gastparkplätze meistens außerhalb des Firmengeländes liegen. 
Da dürften auch viele Lieferanten parken. In Weißach wird man z.B. vom 
Werksschutz mit einem Cayenne vom Parkplatz abgeholt. Somit kein 
Problem.

Autor: Kragen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, also außer "Arroganz" gibt es dafür eigentlich keine Bezeichnung. 
Firmen die auf so etwas wert legen, anstatt sich mal wieder mit Themen 
wie Qualität, Modellauswahl und Preis-Leistungs-Verhältnis ihrer 
Fahrzeuge zu befassen, kann man nur wünschen dass sie den Bach runter 
gehen.

Autor: Kragen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade gelesen:

"Lieferanten und Handwerker seien Partner, denen man gern helfe, von 
denen aber auch Hilfe erwartet werde."

Ja, klar. Und wenn das angelieferte Teil mal eben 0,01 Cent zu teuer ist 
wird dem "Partner" gekündigt. So etwas verlogenes.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann darf man auch bestimmt nicht mehr mit dem Porsche
auf's Werksgelände :-)

Autor: ups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klebt einfach das VW-Logo auf den Stern oder sonstige Embleme.
Merkt der Werkschutz eh nicht.
Vielleicht bieten die in Zukunft Abwrackung im Werk an.
Also mit irgend einer Karre reinfahren und mit nem Neuen
wieder raus und alle sind zufrieden(nur die Händler nicht).

Hat wohl einer in dem Laden den Nervenzusammenbruch gehabt
aber wenn der Krankenwagen kein VW ist, kann man den Typ
leider nicht abholen und in die Gummmizelle stecken.

Gilt die Abwrackprämie eigentlich auch bei Neukauf von
ausländische Fabrikaten? Dann würde das der heimischen
Wirtschaft (außer den heimischen Händlern) wenig nutzen.

Autor: Usus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gilt die Abwrackprämie eigentlich auch bei Neukauf von
>ausländische Fabrikaten? Dann würde das der heimischen
>Wirtschaft (außer den heimischen Händlern) wenig nutzen.

Natürlich tut sie das, alles andere wäre Wettbewerbsverzerrung. Und 
genau das ist wohl auch der Teil den die Bundesregierung nicht 
durchdacht hat. Wer auf die 2500 Euro Abwrackprämie angewiesen ist, bzw. 
ein Auto fährt was im freien Verkauf weniger einbringen würde, der kauft 
eben keine deutschen Luxusschlitten. Allenfalls Opel könnte mit dem 
Corsa davon profitieren, aber eine A-Klasse oder ein 1er ist für dieses 
Klientel schon zuviel des guten.

Autor: Lasst mich Artzt ich bin durch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das nicht als "Beachten der Regeln" oder gar Höflichkeit, 
sondern frech und arrogant³.

Der Betriebsrat, welche auch im Artikel zitiert werden, sieht das ganz 
richtig. Es sollen Produkte überzeugen und keine Zwänge. Wenn ein 
Handwerker keinen VW kauft hat das meißtens einen Grund, da muss man an 
ganz anderen Stellen nachhaken.

So eine Vorschrift gehört nicht zum guten Ton.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn man sich als derzeitiger Kunde einer anderen Automarke da 
umsehen will, weil man interesse an einem VW hat dann wird man 
abgewiesen? Auch geil :D

Man kauft doch ein Auto weil es einen überzeugt hat und nicht weil man 
von jemandem gezwungen wird. Wenn die VWs nicht zu überzeugen wissen 
dann ist es doch nicht das Problem des Kunden.

Autor: Fensterputzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekommen jetzt alle bei VW so viel Kohle, daß sie sich den Luxus leisten 
können ? Auch die Putzfrau ?

Autor: Pedro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter (Gast) schrieb:
>Wenn Gäste in mein Haus kommen, müssen sie nach meinen Regeln tanzen,
>z.B. nicht rauchen. Wenn sie rauchen wollen, können sie auf die Straße
>gehen oder sollen daheim bleiben.

Da ist ja mal überhaupt gar keine Logik drinn, denn auf VW bezogen wäre 
es vielmehr so, dass Du Deinen Gästen zwar erlaubst zu Rauchen, ihnen 
aber gleichzeitig vorschreibst, nur noch "West" zu rauchen. Wer sich ne 
"Lucky" ansteckt, fliegt achtkantig raus! Erkennst Du jetzt den Irrsinn 
dieser Aktion?

Das ist genau wie mit den Klamottengeschäften, wo die Mitarbeiter 
ausschließlich die im Geschäft zu erwerbenden Marken tragen dürfen. Vom 
eigenen Gehalt bezahlt, versteht sich! Dann sollen die Chefs doch die 
"Dienstkleidung" oder den "Dienstwagen" bezahlen, wenn sie so notgeil 
darauf sind, dass nichts und niemand ihr Weltbild stört.

Einfach nur Krank so etwas! Und das in Zeiten einer Wirtschafts-Krise, 
wo man ganz andere Sorgen haben sollte...ganz mieses Timing, sage ich 
mal!

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Usus wrote:
>>Bei Gästen ist es wohl auch eine Selbstverständlichkeit, dass sich der
>>Gast an die Regeln des Gastgebers hält. Es ist eine Frage der
>>Höfflichkeit, auch wenn das heute total unmodern ist.
>
> Zumal die Gastparkplätze meistens außerhalb des Firmengeländes liegen.
> Da dürften auch viele Lieferanten parken. In Weißach wird man z.B. vom
> Werksschutz mit einem Cayenne vom Parkplatz abgeholt. Somit kein
> Problem.


Dann ist das voll in Ordnung, wenn man auf den Parkplätzen auch mit 
anderen Autos parken kann. Steht ja sicher auch groß "Gastparkplatz" 
dran.

Ich dachte, die wären in die Regelung eingeschlossen.

Na klar - wenn man sagt "Nur VWs dort, wo Kunden sind".

Obs ein Lieferantenfirmenwagen oder ein eigener ist, sieht der Kunde 
nicht.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sags nochmal deutlicher: das machen die nur um Porsche eins 
auszuwischen :-)

Autor: ups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch mittlerweile mit Audi ein Club zusammen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Aufgeweichte Lösung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir lag schon die nächste Frage auf der Zunge: Ob Postmitarbeiter jetzt 
auch nur noch GELBE Autos kaufen dürfen??

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat VW überhaupt LKWs? ;-)
Jein für Europa:
http://de.wikipedia.org/wiki/Scania

In Südamerika gibt es wirklich LKW von VW (sehen sogar gar nicht 
schlecht aus...)

>Ob Postmitarbeiter jetzt auch nur noch GELBE Autos kaufen dürfen??

Und von welchem Geld sollen sie die bezahlen?

Autor: Nachdenkender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und von welchem Geld sollen sie die bezahlen?"

Almosen-Spende von Zumwinkel ?

Aus dem Straf-Rabatt, den Post-Klausi bekommen hat, weil die 
Steuerhinterziehungs-Anklage ein paar Verjährungsfristen aus Versehen 
verschlampt hat ?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.