mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS422 Multiplexer


Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benötige zu Testzwecken 4 RS422 Schnittstellen am PC.
Daher möchte ich mir einen Multiplexer RS232 - TTL Level - RS422 
Transceiver zusammenbauen.
Wo ist es am sinnvollsten den Multiplexer zu plazieren? Nach dem RS232 
Wandler oder nach dem RS422 Baustein? Im 1. Fall bräuchte ich zwar 3 
RS422 ICs, kann mir aber die +-15 V Spannungsversorgung sparen, da RS422 
ja -7 V – +12 V Gleichtaktsignal erlaubt.
Was meint ihr?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt doch jetzt den FT4232 von FTDI, ein USB auf 4x Serial Port 
Wandler. Damit sollte das doch viel einfacher gehen oder?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo ist es am sinnvollsten den Multiplexer zu plazieren?
>Nach dem RS232 Wandler oder nach dem RS422 Baustein?

Wenn du ihn auf die TTL-Seite zwischen die beiden Transceiver packst, 
hast du die wenigsten Probleme. Soooo wahnsinnig teuer sind 
RS422-Transceiver auch wieder nicht.

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die FT4232 kannte ich noch nicht. Sind genau das Richtige für mich wenn 
ich so ein Teil irgendwo auftreiben kann. Die haben sogar an mein 
Problem gedacht: 4.3.2 RS422 Configuration
Danke!

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sind genau das Richtige für mich wenn ich so ein Teil irgendwo auftreiben >kann.

Frag doch mal bei csd-electronics.de an. Die beschaffen sowas u.U.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Farnell gibts den sicher auch, da hab ich ihn nämlich heute 
entdeckt. Also im "Technology First" Heft.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher bekommt man eigendlich den FT4232? Überall ist er mit Menge 0 
angegeben!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider scheint der noch nicht verfügbar zu sein. Ist ja fast wie bei 
neuen Xilinx Bauteilen. Ich wollte auch mal einen bestellen und testen, 
aber nirgends beschaffbar.

Autor: Apollo X. (apollo13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, nun ist der FT4232 ja bei CSD verfügbar.
Wenn ich das richtig im Datenblatt gelesen habe, kann der FT4232 an den 
serial IOs nur mit 3,3V arbeiten (der FT2232 konnte da 5V). Wie schleiße 
ich da jetzt nen Microcontroller (5V) an? Reicht es wenn ich in die TX 
Leitung einen 74HCTxx schalte? In die andere Richtung sollten die 5V dem 
FT4232 ja nichts ausmachen, steht ja was von "The I/O pins are +3.3v 
cells, which are +5V tolerant"
Geht das so, oder sollte ich das anders machen?

Autor: Frankl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Preiswerte Lösung 4 x USB Seriell von Reichelt und dann 4 x 
Schaltung im Anhang ohne 3x mal netzteil

Autor: Frankl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So diesmal als ein Sheet

Autor: Apollo X. (apollo13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls das eine Antwort auf meine Frage gewesen sein sollte, dann war es 
ein wenig am Thema vorbei.
Das soll ein Kundengerät werden, keine Bastellösung.

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche zu Testzwecken. Das hört sich aber nicht an wie ich brauche 
für eine Kundenlösung.

Autor: Ziff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS422 ist 5V gespiesen, der Gleichtakt bereich bedeutet nicht dann man 
damit speisen muss.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie schleiße ich da jetzt nen Microcontroller (5V) an? Reicht es wenn ich >in die 
TX Leitung einen 74HCTxx schalte?
Du kannst einen Pegelwandler benutzen (74HCT...) oder den Controller, 
falls möglich, auch mit 3,3V betreiben.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es könnte aber auch sein, dass dein 5V-Controller 3,3V als High 
erkennt...

Autor: Apollo X. (apollo13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frankl
Deshalb schrieb ich:
>Falls das eine Antwort auf meine Frage gewesen sein sollte...
Und ich hatte nichts von Testzweck geschrieben. Aber trotzdem danke für 
deinen Vorschlag.

@STK500-Besitzer
Ne, der Controller muß weiter mit 5 Volt arbeiten, leider.
Im Datenblatt des FT4232 ist 2,4 V als minimum für den Highpegel 
angegeben, das ist dann schon kritisch.

@Ziff
sorry, verstehe nicht was du meinst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.