mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA-Board mit Ethernet und 32 Analogeingängen


Autor: amin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

ich bin vergeblich auf der Suche nach einem FPGA Board mit 
32-Analogeingängen (0-10V) und je 3 digitale Ein-/Ausgänge  und einem 
Ethernetport. Am Besten wäre es, wenn das ganze noch im 
Europakartenformat wäre ?

Hat da jemand eine Idee ? Bisher habe ich nur von National Instruments 
etwas passendes gefunden (NI sbRIO-964x Reihe), aber die kann man laut 
NI nur mit LabView programmieren.

Gruss & schonmal vorab Danke

amin

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht FPGA + AD-Wandler per SPI angebunden, wie es alle machen?

Oder meinst du fertige Boards mit sowas? Wenn ja wieso FPGA?

Autor: amin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, jedoch habe immer nur fertige 
FPGA-Boards benutzt. Und bin daher recht unwissend, was ich bei einer 
Eigenzusammenstellung so alles beachten muss, wäre somit für mich 
ziemliches Neuland.

Im Prinzip soll das ganze einen momentan eingesetzten Transputer 
ersetzen, welcher neben der Kommunikation auch ein wenig 
Signalverarbeitung übernimmt. Prinzipiell würde auch ein komplett 
fertiges Produkt ausreichen, welches 32 Analog-Eingeänge bietet, diese 
mit 16-Bit digitalisiert, anschliessend multiplext und auf Ethernet 
ausgibt. Dann könnte man auch die Signalverarbeitung am PC durchführen. 
Eleganter wäre es aber wenn die ehemaligen Signalverabeitungsaufgaben 
des Transputers von einem FPGA übernommen werden. Falls aber jemand 
schon ein fertiges Produkt ohne FPGA in diese richtung kennt, wäre das 
auch eine vorerst ausreichende Lösung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.