mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Abwrackpräme => Ausverkauf


Autor: Autokäufer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war eben in den Autohäusern auf der Suche nach einem Jahreswagen...
ich hätte vermutet, dass wg. Autokrise usw. wenigstens eins zwei Wagen 
noch da wären.
Eben nicht...
VW und Opel war ich direkt da, die Aussage war "Alles weg".
Bei drei weiteren Händlern angerufen, dass gleiche Spiel. Völliger 
Irrsinn.

Ich frag mich allerdings, was die Prämie für Jahreswagen bringen soll. 
Für Neuwagen wäre es sinnvoll, Jahreswagen gibt es ja schon. Ein 
verkaufter Jahreswagen bedeutet meiner Meinung nicht ein neues 
produziertes Auto (neue Arbeit)

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich meine irgendwo gelesen zu haben, das schon
über eine Million Anträge für die Abwrackpräme
bei Händlern gestellt wurden.

Dem stehen aber nur 600.000 seitens der Regierung
zugesagter Abwrackprämen gegenüber.

Das wird für sehr viele Interessenten also ein böses
erwachen geben.

Es grüsst,
Arno

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denk nicht drüber nach. Die Prämie ist ein dämlicher Schnellschuß. Da 
werden 1.5Mrd Euro verbrannt, ohne einen nennenswerten Benefit zu 
generieren. Je nach Wert des Altfahzeugs bekommen einzelne eine 
Subvention zwischen 1..2500 Euro. Damit wird Geld in Bewegung gehalten 
aber nicht zwingend die heimische Wirtschaft angekurbelt. Die 
Wertschöpfung fließt zum großen Teil ins Ausland ab. Vermutlich sind 
einige Deppen auch noch versucht, Kredite aufzunehmen um den Rest des 
Neuwagens zu finanzieren. Was das für den Konsum der nächsten Jahre 
bedeutet ist ja wohl klar.


OT:
Der Berliner Wasserkopf hat sich schon vor vielen vielen Jahren 
verselbstständigt (noch zu Zeiten des Bonner Wasserwerks). 2009 ist 
Wahljahr. Da werden nochmehr Entscheidungen getroffen werden, deren Sinn 
sich auch nach intensiven Nachdenken nicht erschließen wird.

Autor: Autokäufer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.bafa.de/bafa/de/wirtschaftsfoerderung/u...

Das soll eine Übersicht sein, wieviel noch übrig ist vom Kuchen. Jetzt 
muss man sich nur noch das Geschreie vorstellen, wenn alle ihre Anträge 
gleichzeitig abgeben und nicht mehr alle berücksichtigt werden.

Das was da angezeigt wird sollte aber nicht der Wirklichkeit 
entsprechen. Alle Händler haben immerhin gesagt, dass keine Wagen mehr 
vorhanden sind.

Autor: Fommel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt immer was zu meckern. Die Händler und Schrötthändler
profitieren auf jeden Fall.
Was kaputt gemacht wird ist der Gebrauchwagenmarkt.
Aber der ist schon lange kaputt

Autor: Usus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich frag mich allerdings, was die Prämie für Jahreswagen bringen soll.
>Für Neuwagen wäre es sinnvoll, Jahreswagen gibt es ja schon. Ein
>verkaufter Jahreswagen bedeutet meiner Meinung nicht ein neues
>produziertes Auto (neue Arbeit)

Es geht nicht um Arbeit, sondern darum, die Automobilhersteller zu 
unterstützen. Es müssen gar keine neuen Autos gebaut werden, die 
Hersteller haben schon letztes Jahr dermaßen viel auf Halde produziert, 
dass das jetzt erstmal abgetragen werden muss. Da fallen sicher auch 
Jahreswagen drunter.

Das siehst du schon daran, dass bei den Herstellern Kurzarbeit herrscht 
und auch noch zumindest bis zum Sommer andauern wird, während eben die 
Autohäuser leergekauft sind. Die Autos kommen alle aus dem Lager...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ihr habt immer was zu meckern. Die Händler und Schrötthändler
>profitieren auf jeden Fall.
Könnten laut dem Bericht so gar zweimal profitieren:
http://www.wdr.de/tv/monitor//sendungen/2009/0129/...
Da freut sich der Steuerzahler.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Abwrackprämie ist pure Idiotie. Kurzsichtiger geht es gar nicht. Der 
angerichtete Schaden ist größer, als der "Nutzen" jemals sein könnte. 
Dafür brauche ich keine Berichte oder Statistiken zu lesen, das sagt mir 
der gesunde Menschenverstand. Anders geht´s im Discounter auch nicht zu. 
So dumm, zu glauben, man würde jetzt ein Geschäft machen, wenn man seine 
Huddel verhökert, kann man doch gar nicht sein. Und für die 
Autoverkäufer wird´s auch nur eine kurze Freude, wartet mal, wer im 
Sommer dann alles zumachen wird. Unsere Regierung ist doch schon lange 
am Ende - hat es nur noch nicht gemerkt. Wir werden wieder dahin kommen, 
daß man sich gegenseitig hilft und Tauschgeschäfte an der Tagesordnung 
sind, wenn die Kohle nichts mehr wert ist...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem wird es jetzt schwierig für alte Gebrauchte. Ich kann mir nur 
was für um die 3000 leisten, und die werden jetzt alle versenkt. Na 
toll!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Unsere Regierung ist doch schon lange am Ende - hat es nur noch nicht >gemerkt.
Würde ich bezweifeln. Die wissen, dass Ende im Gelände ist. Aber der 
Pöbel noch nicht. Wäre auch schlecht wenn. Denn ansonsten würden 
Politiker und anderes Gestrüpp an den Laternen baumeln.
Diese Abwrackprämie soll nur ein bisschen das Volk betäuben. Derweil 
bringt die Elite ihr Hab und Gut in Sicherheit.

Autor: ups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das siehst du schon daran, dass bei den Herstellern Kurzarbeit herrscht
>und auch noch zumindest bis zum Sommer andauern wird, während eben die
>Autohäuser leergekauft sind. Die Autos kommen alle aus dem Lager...

Im Radio kam gerade das bei Opel die Kurzarbeit schon wieder gekürzt
wurde. Also zeigt diese Abwrackprämien-Geschichte Wirkung.
Nur gibt es in Deutschland aber 16 Millionen betroffenen Autos die
älter als 9 Jahre sind. Das sind nur 4% aller zugelassenenen Fahrzeuge.
Da wird die Regierung bei der Prämie nachbesseren müssen und Steini
bekommt die Krise. Wovon das bezahlt werden soll?
Seine ganzen Sparbemühungen sind damit dann futsch.

Was den Gebrauchtwagenmarkt angeht, der ist doch schon fest in 
Osteuropäischer Hand. Fahrt mal auf den Parkplatz eines großen
Supermarkts zum Einkaufen. Wenn Ihr mit dem Einkauf fertig seid
ist euer Wagen garantiert mit bunten Visitenkarten verunstaltet.
Sind alles Osteuropäer die hier in Massen Altautos aufkaufen und
dann wöchentlich volle Autotransporter Richtung Osten schicken.

Die fehlen dann auf dem Gebrauchtwagenmarkt natürlich.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber 16 Millionen betroffenen Autos die älter als 9 Jahre sind.

Meine Karre wird dieses Jahr 16. Na und? Ich kauf mir nicht extra ein 
Neues, nur weils 2k5 Euro gibt...

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines ist BJ95. Will mir derzeit auch ein neues zulegen, aber weder 
Neu- noch Einjahreswagen. Den wollt mir der Händler zuerst aufschwatzen, 
bis er das Auto gesehen hat: "der steht ja da wie'n neuwagen, viel zu 
schad zum abwracken".

Mal gucken, was es wird.. ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.