mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD-Display mit HD44780 Controller an 3,7V


Autor: Christof Kauba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab da mal eine Frage. Ist es möglich ein LCD-Display, dass für 5V 
ausgelegt ist, an 3,7V (LiPo Akku) zu betreiben.
Ich habe mir nämlich eine Schaltung aufgebaut mit einem ATMEGA32, MAX232 
und ein paar anderen Sachen, und der Rest läuft auch auf 3,7V 
problemlos, nur das Display zeigt mir nichts an.

Das einzige Problem ist, dass mir das Display bei 3,7V nichts anzeigt. 
Ich vermute, dass es nur an der Kontrastspannung liegt, die 
normalerweise bei 4,25V liegt (habe ich bei 5V nachgemessen).

Kann ich das Display trotzdem irgendwie verwenden?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LCD-Controller ist damit zufrieden, du wirst aber eine negative 
Kontrastspannung benötigen. Und weil Vcc nicht konstant ist, muss diese 
negtive Spannung relativ zu Vcc geregelt werden.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christof Kauba wrote:
> Das einzige Problem ist, dass mir das Display bei 3,7V nichts anzeigt.
> Ich vermute, dass es nur an der Kontrastspannung liegt, die
> normalerweise bei 4,25V liegt (habe ich bei 5V nachgemessen).

Ja, dazu musst du dann die Kontrastspannung negativ machen (rund -0,8V 
bei Vcc=3,7V), damit es wieder 4,5V gegen Vcc sind.

> Kann ich das Display trotzdem irgendwie verwenden?

Ja, solange es nicht der uralte HD44780S ist.

http://elm-chan.org/docs/lcd/lcd3v.html

Autor: Christof Kauba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, und gibts da ne einfach Schaltung dazu, dass ich die -0,8V bekomm?

Autor: Christof Kauba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab den Link gerade erst gesehen.
Nur eine Frage, was heißt bei dem Widerstand *1 should be adjusted?
In welchem Bereich sollte dieser liegen?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachteil dieser Schaltung: Bei Änderung der Batteriespannung ändert sich 
der Kontrast, muss ggf. nachgestellt werden.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip ist der Widerstand die vereinfachte Version von dem üblichen 
Poti mit dem man den Kontrast einstellt.
Da deine 3,7V aber vermutlich nicht konstant sind, musst du irgendwie 
die Spannung regeln (wie A. K. schon schrieb), so dass die 
Kontrastspannung immer etwa 4,5V negativer ist als Vcc.
Bei dir ist die Sache daher etwas komplizierter.
Ein TL431 als Z-Diode dürfte vermutlich die beste Lösung sein um die 
Spannung konstant zu halten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.