mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Deutschland - Das beliebteste Land der Welt!


Autor: Skeptiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bier! Viel Bier!

Autor: Gast zu Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die DDR war auch immer beliebtestes Land der Welt in der DDR. Auch bei 
den Chinesen ist kein Land beliebter als China.

Skeptiker, ich möchte zu gern wissen, was DU dazu getan hast. Oder was 
soll die dumme Frage "Wie haben WIR..."?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich nicht wirklich überraschend, wenn man genauer darüber 
nachdenkt. Wer hätte es denn sonst werden sollen? Deutschland ist 
politisch stabil und hat eine halbwegs brauchbare Regierung (ggü. 
Russland, China, Südafrika), keine Feinde (ggü. USA, Israel), 
außenpolitisch keine groben Fehler gemacht (ggü. USA), und ist ansonsten 
größtenteils als Exporteur vergleichsweise hochwertiger Artikel bekannt 
(ggü. China, Indien).

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Deutschland - Das beliebteste Land der Welt!

Die Pfeiferei der osteuropäischen Schiedsrichter bei der Handball-WM 
lässt einen ganz anderen Schluss zu ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist der ärgste Schei.. den ich je gehört habe.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> das ist der ärgste Schei.. den ich je gehört habe.

Hallo Osteuropäer! :)

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der Umfrage:

> Kanada folgt mit 57 Prozent Zustimmung auf dem zweiten Platz.

Wenn ich mein Wissen und Fühlen über Kanada auf Deutschland übertrage 
dann ist Deutschland so beliebt weil:

- Es verhält sich sehr unauffällig.
- Es verhält sich nicht aggressiv.
- Es ist sehr grün.
- Ich habe eigentlich keine Ahnung von dem Land.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist so ähnlich wie beim Seehofer. Der Mann ist beliebt, aber keiner 
weiss warum.

Autor: Ex-Wähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei R. Koch ist es andersrum: Wenig gemocht, aber dennoch gewählt.

Kennt irgendjemand noch Birgit Breuel ( NICHT: Greuel ! ) ?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil hier jeder Einwander mit offenen Armen empfangen wird!

Kommt alle nach Deutschland!

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach was, Deutschland hat bloss gewonnen, weil die Schweiz bei der 
Umfrage nicht berücksichtig wurde ;-)

Autor: TB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und hat eine halbwegs brauchbare Regierung

hust

Autor: analoger Denker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beliebt bei wem?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin unschuldig / habe nichts damit am schaffen !!!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage war anderst gestellt.

Die Frage war eher, wie der Einfluss eines Landes auf die 
Weltgemeinschaft gesehen wird. Das hat mit beliebt wenig zu tun, das 
haben unsere Medien dazugedichtet.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha da kommen wir der Sache schon näher.

wer keine position bezieht und immer geschmeidg tut trit keinem auf die 
zehen?

everybudys darling is everybadys depp  ???

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>everybudys darling is everybadys depp  ???
Jepp, everbody's Zahlmeister eben. Deutschland ist in der EU sozusagen 
das China der Welt. Gleichzeitig hat Deutschland einen großen Anteil 
daran, dass die USA mit ihrem Papiergeld Spaß hatten/haben konnten. Da 
ist es klar, dass man beliebt ist. Zusätzlich verschenken wir gute 
Panzer an die Welt und auch Israel bekommt von uns reichlich Geschenke. 
Allerdings ist Deutschland auch bei vielen unbeliebt, da sie Lohndrücker 
sind bzw. die Versklavung seitens der Regierung ohne Widerstand 
tolerieren. Und dazu auch noch als Fremdarbeiter in der Schweiz, 
Österreich etc. dort die Löhne drücken. In anderen Ländern wäre Peter 
Hartz, Clementine, Schröder und die restlichen Verbrecher mit ihren 
Reformen hingejagt worden, wo sie hingehören.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche hochqualifizierte Arbeiter drücken Löhne im Ausland?
Das nenne ich mal eine gewagte These.

Zu dem Rest braucht man gar nichts sagen.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Deutsche hochqualifizierte Arbeiter drücken Löhne im Ausland?
> Das nenne ich mal eine gewagte These.
>

Die These ist weder gewagt noch falsch! Begib dich nach AT oder CH und 
prüfe sie.

Ich wohne im Grenzgebiet zwischen beiden Ländern und mache diese 
Erfahrung mit unseren Landsleuten täglich. Und jetzt 2Jahre nach dem ich 
mich hier wie viele Ossis und andere Deutsche niedergelassen habe werde 
ich hier auch noch selbst eröffnen, was in D. seither (20 Jahre) 
vermieden habe.

> Zu dem Rest braucht man gar nichts sagen.
Was könntest du auch noch sagen? (beitragen?)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem abwertenden Kommentar über Menschen aus den neuen Bundesländern 
muss man nicht mehr viel zum Rest schreiben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Deutsche hochqualifizierte Arbeiter drücken Löhne im Ausland?
Einfache Facharbeiter (also ohne Studium) auf jeden Fall. Viele haben 
Deutschland den Rücken gekehrt, da sie keine Jobs ihrer Ausbildung 
entsprechend fanden, oder nur sehr schlecht bezahlte oder als 
Zeitarbeitssklave. Kumpel hatte nach seinem H-IV-Elend ne Umschulung als 
Drucker in Deutschland hinter sich gebracht, fand aber in 2007 (dem Jahr 
des Aufschwungs lol) nichts in Deutschland bzw. waren die Stundenlöhne 
unter aller Sau. Ist dann in die Schweiz gegangen. Sagte zwar nichts 
direkt zu den Konditionen war aber mehr als zufrieden. Verdiente zwar 
etwas weniger als die Einheimischen aber effektiv immer noch wesentlich 
mehr als was in Suppendeutschland rausgesprungen wäre. Viele Menschen 
sind während dem "Aufschwung" abgewandert. Deutschland hat seine 
Arbeiter ausgepresst wie eine Zitrone, um den Unternehmen die Rendite zu 
gewährleisten und die Verleiher durchzufüttern. Trotzdem fiel ja auch 
der reale Einzelhandelsumsatz ohne Unterlass. Und die Tafeln sind 
während dem Aufschwung aus dem Boden geschossen. Tiefer kann ein Land 
nicht sinken.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tiefer kann ein Land nicht sinken.

Doch! Wenn du es nicht glaubst - bald wirst du es erleben!

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Bei dem abwertenden Kommentar über Menschen aus den neuen Bundesländern
> muss man nicht mehr viel zum Rest schreiben.
Wenn hier mal nicht dein eigen Vorurteil dich irre leitet!

Wo bitte werte ich jemanden ab?

Ich bin selber Ossi und stolz darauf, stolzer als darauf deutsch zu 
sein. Ich habe etwas gelernt im Osten, bin hochflexibel, wie viele 
meiner Landsleute welche ich hier wiedergetroffen habe und nehme wie 
diese mein Leben in die Hand. Dass wir benutzt werden, ist vielen von 
uns bewußt und wir wehren uns, in dem wir uns so teuer wie möglich 
verkaufen. Dass ist das Beste was man tun kann egal woher man kommt. 
Gerade die Pendler und Grenzgänger schaffen viel Geld in ihre 
Heimatregionen und stützen so den Osten und entlasten den durch die 
Wiedervereinigung "so gebeutelten Westen". Ich sehe darin wirklich 
nichts abwertendes.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind "Gast"  multipler Persöhnlichkeiten einer Person oder seid ihr 
tatsächlich verschiedene Personen?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest wrote:
>>Tiefer kann ein Land nicht sinken.
>
> Doch! Wenn du es nicht glaubst - bald wirst du es erleben!

Davon bin ich auch überzeugt.

Autor: Fluffy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tiefer kann ein Land nicht sinken.

Leider doch. Mit der (un-)passenden Regierung ist vieles moeglich ... 
ich erinnere an Robert Mugabe im suedlichen Teil von Afrika. Dessen Land 
war mal was.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(un-)passenden Regierung ist

Die Regierung macht das ,was die Bevölkerung zulässt.

Die Grenzen werden ständig ausgelotet.

Jeder Arbeitnehmer macht das auch.

Autor: Fluffy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Regierung macht das, was die Bevölkerung zulässt.

Tatasaechlich ? Das kann man nur als Demokratieplapperer erzaehlen. Die 
Simbabwer werden das etwas anders sehen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach. Deutschland is nicht so scheiße, wie alle immer denken...

Autor: Irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber fast so scheisse

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Demokratieplapperer
das gibt es nur in den gesicherten Bereichen!


>Ganz einfach. Deutschland is nicht so scheiße, wie alle immer denken...

aber es wird immer "scheißiger".

Meutern tut nur das Lumpenproletariat
und das gibt es zur Zeit NOCH NICHT.



P.S
aber bald

Autor: Aeroengine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ber es wird immer "scheißiger".

So isses!
Wer was anderes behauptet lebt hinterm Mond oder aufm letzten Kuhkaff.

Autor: Boy of the week (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>So isses!
>Wer was anderes behauptet lebt hinterm Mond oder aufm letzten Kuhkaff.

Steht ja jedem frei abzuhauen. Mal schauen ob es euch in so sozialen 
Ländern wie Russland, China, USA... besser gefällt.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bleibe hier, damit sich was ändert.

1989 gab es schon mal Ähnliches.

;-))

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1989 gab es schon mal Ähnliches.

Das wird sich aber so schnell nicht wiederholen...

...

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1989 glaubte ich auch noch bleiben zu sollen diesmal bin ich schon fort.
Ein zweites mal verpass ich den Zug der Zeit nicht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.