mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Tintendrucker dauerhaft an


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was passiert wenn ich meinen Tintenstrahler dauerhaft eingeschaltet 
lasse? Der Drucker ist bei mir ins Netzwerk eingebunden, so dass alle im 
Haushalt drucken können. Leider schaltet sich der Drucker nicht von 
selbst ein und wieder aus.
Können die Druckköpfe eintrockenen?

Gruß

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann nicht pauschal beantwortet werden. Wenn Du Pech hast ist er nach 
einem Monat leergespotzt ohne dass gedruckt wurde. Es sei denn es ist 
ein "professionelles" Modell, der fuer Dauerbetrieb ausgelegt ist.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einzige was passieren wird ist, daß der Drucker Strom verbraucht. Ob 
er an oder aus ist, interessiert den Druckkopf wenig, da er in beiden 
Fällen in einer abgeschlossenen Parkposition verharrt. Reinigungszyklen 
fährt er automatisch nach einigen gedruckten Blättern.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei vielen neueren Modellen wird sogar empfohlen, den Drucker permanent 
an zu lassen (ihn also nicht durch z.B. eine schaltbare Steckerleiste 
auszuschalten), da bei jedem Einschaltvorgang das Reinigungsprogramm 
läuft uns somit unnütz Tinte verschwendet wird!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt aber alles auf das Modell an. Zugegeben, Reinigung bei jedem 
Einschaltvorgang ist worst case, aber das gilt nicht fuer alle Drucker. 
Vor ein paar Monaten wurden in der c't mal einige aktuelle Modelle auf 
dieses Verhalten hin ueberprueft. Bei machen Druckern kann das 
eingeschaltet lassen schon helfen, bei anderen wieder nicht. Dann sollte 
man auch pruefen, wie gross der Standby-Strom ist.

Generell kann man aber sagen dass die meisten Tintenstrahler sich nicht 
fuer den Netzwerk-Dauereinsatz eignen, alleine wegen der Papierkassette 
und Tintenmenge usw., fuer sowas sollte man sich einen Laser anschaffen. 
Fuer das, was die professionellen Tintendrucker kosten kann man sich 
dann auch einen Laser holen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tinte könnte teurer als Strom sein.
In der ct war vor langer Zeit mal ein Fall von einem Arzt, der fast nie 
gedruckt hatte, aber trotzdem wegen der ständigen Reiniggungszyklen nach 
dem Einschalten monatlich eine neue Patrone brauchte...
Man sollte Tintenstrahler also nicht nach jedem Blatt aus "Sparsamkeit" 
ausschalten.
Dauerhaft "ein" kostet natürlich auch Strom. Den Verbrauch könnte man im 
konkreten Fall ganz einfach messen und dann rechnen
kW*24*365*0,22€= Geld

Autor: StinkyWinky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Canon ist seit 2 Jahren permanent eingeschaltet. Ich bilde mir ein, 
dass er auf diese Weise weniger Reinigungszyklen macht als wenn ich ihn 
am Gerät jeweils bei Bedarf an/ausschalte.
Steckerleiste ist ohnehin bei Tintenspuckern nicht empfehlenswert.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mein Canon ist seit 2 Jahren permanent eingeschaltet.

Erzähl da mal nicht Deiner Hausratversicherung oder verlaßt Du nie das 
Haus?

>Ich bilde mir ein,
>dass er auf diese Weise weniger Reinigungszyklen macht als wenn ich ihn
>am Gerät jeweils bei Bedarf an/ausschalte.

Einbildung ist auch eine Bildung. Hier helfen nur Beobachten und genaue 
Notizen.

>Steckerleiste ist ohnehin bei Tintenspuckern nicht empfehlenswert.

Falsch. Man muß den Drucker nur per Druckertaste ausschalten und nachdem 
der Drucker alle Lichter ausgemacht hat und aufgehört hat zu zappeln, 
kann man getrost den Netzstecker ziehen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Erzähl da mal nicht Deiner Hausratversicherung oder
> verlaßt Du nie das Haus?

Welche Hausratversicherung schreibt das Abschalten aller elektrischen 
Verbraucher beim Verlassen der Wohnung vor?

> >Steckerleiste ist ohnehin bei Tintenspuckern nicht empfehlenswert.
>
> Falsch. Man muß den Drucker nur per Druckertaste ausschalten
> und nachdem der Drucker alle Lichter ausgemacht hat und
> aufgehört hat zu zappeln, kann man getrost den Netzstecker ziehen.

Kann man. Und beim Wiedereinschalten macht der Drucker eine 
Druckkopfreinigung und spült kostbare Tinte in den Orkus.

Unbestritten: Das ist pervers.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.