mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Studiumauswahl!


Autor: Manni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann so im Winter mit dem Studium beginnen und bin leider immer noch 
ratlos, was ich machen soll.
Mir gefällt Mathematik, Informatik und Elektrotechnik. Gibt es 
irgendeinen Studiengang, der die 3 Themengebiete verbindet? Klar, Mathe 
ist überall dabei und Info wahrsch. auch bei vielen, aber so 1/4 von 
jedem und 1/4 noch n paar zwingende Fächer wie Wirtschaft wär schon cool 
;-)


MfG
Manni

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,

ein Studium der:

Mathematik beinhaltet Informatik aber kein Elektrotechnik,

Elektrotechnik beinhaltet Mathematik und Informatik,

Informatik beinhaltet Mathematik und Elektrotechnik.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ja, es gibt einen Studiengang, der alle drei Gebiete verbindet, nennt 
sich Elektrotechnik. Dort hast du wirklich alles. Viel Mathematik, 
durchaus auf einem mathematisch interessanten Niveau. Viel Informatik, 
sowohl praktische wie auch theoretische Aspekte. Und nebenbei (ja 
wirklich schon fast nebenbei) noch etwas Elektrotechnik. Glaub mir, da 
wirst du voll auf deine Kosten kommen.

Gruss
Michael

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst dir ja mal mechatronik anschauen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach Elektrotechnik und nach dem Grundstudium Technische 
Informatik.

Viel PC, extra was an Mathe (Wahrscheinlichkeiten usw.) und 
Elektrotechnik. Das 1/4 anderes gibts eh (BWL,Qualitätssicherung, 
Wahlpflichtfächer, Physik usw.)

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
etechnik oder system engineering

Autor: Waschtl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach Mathematik, sind am flexibelsten nach ihrem Studium und haben die 
geringste Arbeitslosenquote. Geringer wie ET und Informatik.

Waschtl der selber Informatik studiert hat.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dich noch mit ein paar Elementen aus Maschinenbau + 
Verfahrenstechnik anfreunden kannst, dann empfehle ich dir Technische 
Kybernetik an der Uni Stuttgart. Der Bereich Regelungstechnik verbindet 
die die einzelnen Disziplinen wunderbar und man je nach Geschmack viele 
Schwerpunkte setzen, auch in Richtung Wirtschaft. Am Ende ist man 
Generalist mit dennoch klarer Spezialisierung in einem gefragten 
Bereich.

Ansonsten empfehl ich E-Technik oder Technische Informatik. Als eher 
Unentschlossener würd ich aber nicht nur Mathe studieren. Uni-Mathe ist 
deutlich theoretischer und komplexer als Schul-Mathe, das wirst du aber 
in allen Ing/Info/Physik-Studiengängen merken. Das ganze als eigener 
Studiengang ist dann schon eine eigene Welt, wobei überdurchschnittlich 
viele frustriert abbrechen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.