mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1 ADC Pin, restliche als I/O verwendbar?


Autor: a guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus!
Im AVR-GCC tutorial steht, dass man die Pins des AD-Wandlers solange 
dieser ausgeschaltet ist als normale I/O pins verwenden kann...
Bedeutet das andersrum formuliert, dass alle ADC eingänge blockiert 
sind, selbst wenn ich zum beispiel nur PA1 als ADC eingang benutze?
Meine versuche haben ergeben, dass alle anderen Pins von Port A noch als 
eingang und ausgang funktionieren obwohl der AD-Wandler eingeschaltet 
ist.
Allerdings hab ich es auch nicht getestet während der ADC gerade eine 
messung macht...
Was hat es mit der bemerkung im tutorial auf sich?
Kann ich die restlicben pins noch ohne bedenken für etwas anderes 
verwenden?
Cu, Ein Gast

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a guest wrote:
> Servus!
> Im AVR-GCC tutorial steht, dass man die Pins des AD-Wandlers solange
> dieser ausgeschaltet ist als normale I/O pins verwenden kann...
> Bedeutet das andersrum formuliert, dass alle ADC eingänge blockiert
> sind, selbst wenn ich zum beispiel nur PA1 als ADC eingang benutze?
Nein, bedeutet es nicht.

> Meine versuche haben ergeben, dass alle anderen Pins von Port A noch als
> eingang und ausgang funktionieren obwohl der AD-Wandler eingeschaltet
> ist.
Richtig.

> Allerdings hab ich es auch nicht getestet während der ADC gerade eine
> messung macht...
> Was hat es mit der bemerkung im tutorial auf sich?
> Kann ich die restlicben pins noch ohne bedenken für etwas anderes
> verwenden?
Nicht "ohne Bedenken". Die nicht als Analog-Eingänge verwendeten Pins 
des "Analog-Ports" sollten möglichst nicht als Ausgänge verwendet 
werden. Wenn sie doch als Ausgänge benötigt werden, sollte man dafür 
sorgen, dass während einer laufenden Wandlung nicht geschaltet wird, da 
das zu Störungen der Wandlung führen kann.

Autor: a guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Eingänge verwendet kann die wandlung nicht gestört werden?

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a guest wrote:
> Als Eingänge verwendet kann die wandlung nicht gestört werden?
Die Wahrscheinlichkeit dafür ist eher gering, da in einen Eingang kein 
nennenswerter Strom fließen kann, der zu Schwankungen der 
Versorgungsspannung (im Falle des Ports, an dem sich die Analog-Eingänge 
befinden ist das AVCC) führen kann. Die Versorgungsspannung der 
Porttreiber wird im Fall eines Eingangs nicht belastet.

Es wird ja bei Mixed-Signal-Schaltungen meist (manchmal mit großem 
Aufwand) versucht, die digitale und analoge Spannungsversorgung zu 
entkoppeln, damit die Schaltvorgänge im Digitalteil den Analogteil nicht 
stören. Wenn man jetzt mit AVCC selber schaltet, während Vorgänge 
laufen, die sensitiv auf Spannungsschwankungen reagieren, dann hat man 
sich quasi selbst ins Knie geschossen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.