mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche CF->IDE Adapter


Autor: der_Suchende (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

forgendes Probelm:
Ich habe einen PDA, der einen CF Karten Anschluss hat. Er hat zwar auch 
einen SD-Anschluss, der aber nur Karten bis 1 GB unterstütz. (Laut 
datenblatt sollte er aber bis zu 4 GB können) Dieses 1 GB ist jetzt 
schon mit meine GPS Karte (Europa) belegt.
Der PDA soll aber als noch mobilierer Ersatz als mein Laptop dienen, und 
somit möchte ich gerne mehr Daten und vor allem ein paar Filme / Musik 
für längere Zugfahrten, mitnehmen.
Jetzt dachte ich mir: Man könnte doch eine IDE-Festplatte (2,5 Zoll) an 
den PDA hängen über den CF-Slot.
Nach längerer Recherche im Internet habe ich auch was gefunden:

http://www.advantech.com/epc/newsletter/v28-07-15_...

nur komme ich da nicht weiter, bzw. finde keinen Schaltplan.

Eigentlich sollte das Teil rein mechansich zum aufbauen sein, also 
nichts mit komplizierter Software oder der gleichen, da ja IDE und CF so 
ziemlich das gleich sind. Zumindest braucht man um eine CF-Karte an IDE 
zum laufen zu bringen so gut wie nur 3 Bauteile: Zwei Stecker/BUchsen 
und eine Platine. Mehr nicht.
Das gleiche müsste doch dann auch in umgekehrter weise laufen.

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
An der Bauteilen sollte es nicht scheitern, da ich noch zwei kaputte 
CF-Karten habe, werden von niemanden mehr erkannt und ein paar alte 
IDE-Kabel auch noch. Im löten bin ich gewachsen :-)

mfg
Michael, der gerne mehr Daten an "Bord " haben möchte

PS: Ich feu mich schon auf die Anit Spam eingabe. Mal schauen wie lang 
ich heute brauch.

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Soweit ich weiß, ist die IDE Spezifikation die du für eine Festplatte 
brauchst doch etwas komplizierter als die für CF Karten. Auch muss der 
Controller das halt unterstützen.

Es gibt inzwischen 64 GB CF Karten für bezahlbares Geld (60€ 133x 
(20/10mb/s), 150€ 266x (35/20mb/s)). Reicht das nicht?
Bedenke auch, dass 2,5" Platten mehr Strom brauchen als CF Karten und 
größer sind.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird sicher nix, da der PDA die CF-Karte mit 95%iger Sicherheit 
nicht im IDE-Modus anspricht. Und wo willst du am PDA den ganzen Strom 
für eine HDD hernehmen. Diese MicroDriver Dinger waren schon grenzwertig 
damals.

Autor: der_Suchende (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Strom speielt so weit keine Rolle. Ich habe schon lange vorher für mein 
Laptop einen gorßen Strom "Tank" gebaut. Der besteht aus einem LiPo 
Pack, das mir 12V bei 30Ah liefert. Das sollte gehen.

Ich möchte halt gerne eine HDD nutzen, da die eine längere lebenszeit 
haben. Habe gehört, das man pro Sektor nur 10000 Schreibzyklen hat, und 
pro Datei allein schon 3 Stück braucht. Macht also 3333 mal eine Datei 
pro Sektor speichern.

Auch habe ich noch zwei 160GB Platten hier "rumliegen", die gerne 
genutzt werden möchten.

Trotzdem schon mal vielen danke an euch beide.
Vielleicht hat ja jemand anderes die geniale Idee dazu.

Aber eine Frage hab ich noch: Warum gibt es dann trotzdem solche Adapter 
wie in dem Link? Die sind dann doch nur Geld macher rei oder?

mfg
Michael

PS: Muss man jetzt gar nicht mehr diesen "AntiSpamCode" eingeben?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Adapter sind keine Geldmacherei, denn es gibt Geräte, mit denen 
zusammen sie funktionieren. Das sind unter anderem embedded-PCs, die 
fest eingebaute CF-Sockel haben, die wiederum an der IDE-Schnittstelle 
angeschlossen sind; dort angeschlossene CF-Karten werden also im 
TrueIDE-Modus betrieben - und können deshalb auch einfach durch 
IDE-Festplatten ersetzt werden.

Da aber CF-Karten auch andere Betriebsarten als TrueIDE unterstützen, 
funktioniert der Anschluss von IDE-Platten eben nicht immer.

Du schreibst, daß Dein PDA nicht mit CF-Karten mit mehr als 1 GByte 
klarkäme - mit welcher Größe hast Du es denn ausprobiert? 2 GByte wäre 
eine natürliche Grenze, bis zu der es funktionieren kann. Das hat mit 
dem auf der CF-Karte eingesetzten Dateisystem zu tun, mit dem gerne und 
oft verwendeten FAT16 können halt nicht mehr als  2 GByte angesprochen 
werden. Für größere Speichermedien ist FAT32 erforderlich, und das 
können ältere Geräte nicht ansprechen.

Jedenfalls: Selbst wenn Dein PDA die CF-Karte im TrueIDE-Modus 
ansprechen würde, Du also einen CF-zu-IDE-Adapter verwenden könntest, 
wärest Du keinen Schritt weiter, weil die PDA-Firmware kein FAT32 kennt 
und also die maximal ansprechbare Plattengröße 2 GByte betragen wird.
Um die Lebensdauer der Karten musst Du Dir übrigens dank des vom in der 
Karte befindlichen Controllers betriebenen wear leveling nicht 
sonderlich viel Sorgen machen.

Autor: der_Suchende (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das mit den 1GB bezog sich auf den SD Anschluss. NIcht auf den CF.

Naja, ihr habt mich überzeugt, dass ich eine CF-Karte mit ein paar GB 
nehm, auch wenn ich ein paar Euro 50 mehr ausgeben muss.

Danke an euch, für eure Hilfe.

Trotzdem würde mich ein Schaltplan für einen Solchen adpter 
interssieren, ein Versuch wäre es wert.

mfg
Michael

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich möchte halt gerne eine HDD nutzen, da die eine längere lebenszeit
> haben. Habe gehört, das man pro Sektor nur 10000 Schreibzyklen hat, und
> pro Datei allein schon 3 Stück braucht. Macht also 3333 mal eine Datei
> pro Sektor speichern.

Die Zeitschrift c't hat vor einiger Zeit mal versucht, diverse 
Flash-Speicher totzuschreiben. Sie haben es nicht geschafft. Durch die 
intelligenten Controller in der Speicherkarten werden ständig andere 
Speicherbereiche beschrieben, auch wenn es für dich die gleiche Datei 
ist, sogenanntes "wear leveling".
Also keine Angst, ein aktueller Flashspeicher hält mindestens genau so 
lange wie eine HDD.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der_Suchende wrote:

> Trotzdem würde mich ein Schaltplan für einen Solchen adpter
> interssieren, ein Versuch wäre es wert.

http://www.holger-klabunde.de/projects/cftoide.htm Halt andersrum 
aufbauen.  Obwohl es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 
nicht funktionieren wird.

Autor: tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ich klinke mich jetz mal in die diskussion ein.

habe so einen besagten embedded-pc 
(http://www.pcengines.ch/alix3d3.htm), welcher leider nur einen cf card 
slot hat, ich möchte aber eine festplatte daran anschliessen. habt ihr 
schon herausgefunden wo man so einen adapter erwerben kann, ich suche 
schon den ganzen tag, finde aber nichts brauchbares.

gruß, thomas

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fertig gibts das ja auch nich. Das müsste man selber bauen. Finde erst 
mal heraus, ob die CF Karte dort überhaupt im True-IDE Modus 
angesprochen wird. Falls nicht (denn es gibt noch 2 andere Modi), kannst 
du es sowieso vergessen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Adapter ist im ersten Beitrag dieses Threads verlinkt:

http://www.advantech.com/epc/newsletter/v28-07-15_...

Das Alix-Board ist ein PC, der von der CF-Karte bootet, daher ist 
sicher, daß die Karte im TrueIDE-Mode angesprochen wird. Alles andere 
wäre viel zu aufwendig.

Autor: tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso muss das man selber löten, auf dem link sieht man den adapter, nur 
kaufen kann man den dort auch leider nicht.

nochmal zum thema löten, im prinzip brauch ich nur eine alte cf karte, 
und ein normales ide kabel. wär ja machbar.
gibts einen link zur pin belegung von cf karten? bzw von ide...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gibts einen link zur pin belegung von cf karten? bzw von ide...

Nein, das kann man auch mit Google nicht finden. Das ist vermutlich 
alles ganz furchtbar geheim.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tommy wrote:
> achso muss das man selber löten, auf dem link sieht man den adapter, nur
> kaufen kann man den dort auch leider nicht.

"This CompactFlash™ socket to HDD adapter will be available soon from 
Advantech."

Musst halt warten oder anfragen.

> nochmal zum thema löten, im prinzip brauch ich nur eine alte cf karte,
> und ein normales ide kabel. wär ja machbar.
> gibts einen link zur pin belegung von cf karten? bzw von ide...

Hab ich doch oben schon verlinkt. Lesen lernen!

Autor: tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja sorry, ist schon manchmal mühsam mit mir :)
ja stimmt die schreiben tatsächlich das er bald verfügbar ist, aber das 
datum das auf der seite steht macht mich schon stutzig, 15 juli, 2000 ??

na ich glaube ich verwerfe das projekt wieder, mit dem lötkolben bin ich 
kein meister, diese kleinen dinger löten ist schon sehr fummelig.
mal schaun, vielleicht finde ich einen pcie-sata adapter für den alix.

danke jedenfalls für die infos
schönes we noch
baba

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PCIe-SATA-Adapter hilft Dir beim Alix nicht, der kennt kein PCIe.

Du benötigst einen MiniPCI-SATA-Adapter.

Und den gibt es hier:
http://www.mini-tft.de/xtc-neu/product_info.php/pr...

Dort gibt es auch noch das hier:
http://www.mini-tft.de/xtc-neu/product_info.php/pr...

Na, zufrieden?

Autor: tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey ja super!! na jetzt hab ich sozusagen die qual der wahl... g
aber tendiere jetzt eig mehr zum sata adapter, hab noch eine 80gb 2,5" 
sata disk herumliegen.
die karte unterstützt zwar raid, nur ob sie auch bootfähig ist steht 
nicht dabei. das alix kann allgemein von erweiterungskarten booten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um bootfähig zu sein, muss die Karte ein eigenes BIOS mit sich bringen.
Auf dem Produktbild ist ein Flash-ROM zu sehen (links unterhalb des 
Spannungsreglers), daher ist mit gewisser Sicherheit anzunehmen, daß die 
Karte eines hat.

Hier der Hersteller der Karte mit Links auf Treiber und "Handbuch":
http://www.commell.com.tw/product/Peripheral/MiniP...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.