mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Welche Charaktereigenschaften schreibt man den Deutschen im Ausland zu?


Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mich würde mal interesieren was die Ausländer so alles über die 
Deutschen denken. Was sie Schätzen und was sie Verachten... .
Ich fange mal mit der deutschen Pünktlichkeit und Genauigkeit an.

Autor: GG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist abhängig davon welches
Ausland wir betrachten.
In Südamerika sind Deutsche im
allgemeinen gern gesehen, werden
allerdings häufig mit Geldautomaten
verwechselt. (nicht ohne eigene Schuld)

Mir persönlich ist dagegen in Bulgarien
und in Frankreich schon echter
"Deutschenhass" begegnet. Insgesammt
ist auch Osteuropa Deutschen gegenüber
eher voreingenommen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mich würde mal interesieren was die Ausländer so alles über die
> Deutschen denken.

Who cares?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich mit Osteuropa, speziell in meinem Fall Ukraine nicht behaupten.

Man tritt Deutschen sehr aufgeschlossen gegenüber - gut , der Deutsche 
sollte wenigstens 5 Worte der Landessprache beherrschen und nicht dem 
Typ Ballermann entsprechen.

Habe in Ukraine nur interessante Begegnungen gehabt und NICHTS mit 
Deutschenhass.
Ich war auch schon zweimal zum Tag des Sieges (9.Mai) im Lande und 
nichts war anders ...

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war mal in Polen mit Freunden. Schoen ist es nicht, wenn ein 
wildfremder Mann dich ploetzlich auf offener Strasse als Nazi 
beschimpft...

Autor: Bolek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... auf offener Strasse als Nazi beschimpft ...

Woran hat er denn das gemerkt?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben natuerlich untereinander Deutsch gesprochen.

Autor: Müder Ing. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was sie Schätzen und was sie Verachten... .

Keine Ahnung. Ich kann nur berichten wie ich im Ausland aufgenommen 
wurde:

Südafrika:
Ob Deutscher oder nicht nicht, spielt keine Rolle. Als Weisser biste 
verachtet.

Russland:
Die Männer: 99% sehr freundlich und zuvorkommend. Einige haben etwas 
Werkzeug von mir geklaut.
Ein russischer Taxifahrer sagte mir mal, er kann vier Worte deutsch: 
Strasse, Wasser, Hände hoch. Das ist Entspannung pur, schon kann die 
Konversation beginnen.
1% sind Deppen, so wie es die überall gibt. Einige von denen bauen sich 
mit Hitlergruß vor dir auf.
Die Frauen: 100% der russischen Frauen wollen den Westmänner gleich und 
sofort an die Wäsche. Selbst erlebt.

Türkei, Süd-Osten, kein Urlaubsgebiet:
Von allen Auslandsbesuchen der beindruckensde. Diese ehrliche 
Gastfreundschaft und Herzlichkeit hab ich sonst nirgends erlebt.
Wenn die Türken in Deutschland auch so wären gäbs keinerlei Probleme.

Kalifornien:
Man muss den Smalltalk beherrschen und zeigen das man fachlich keine 
Niete ist.

Südfrankreich:
Keine Probleme, naja hatten unter den Nazis nicht zu leiden.

Schweiz:
Hier wurde ich als 18-jähriger von einer 55-jährigen Schweizerin in die 
Liebe eingeführt. Seidem ist die Schweiz das Land meiner Wahl.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf alten Schiffen lernt man segeln? :D

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hier wurde ich als 18-jähriger von einer 55-jährigen Schweizerin in die
> Liebe eingeführt. Seidem ist die Schweiz das Land meiner Wahl.

Da muss ich mich als Schweizer ja schämen für.
(oder wie mein Vorredner sinngemäss sagte: auf alten Pfannen lernt man 
kochen? naja, ein _bisschen_ älter darfs gerne sein, aber das ist doch 
schon bald jenseits von gut und böse [ich bin 20]).

Autor: Sabine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ich für 4 Monate in den Niederlanden studiert habe, sprachen die von 
der deutschen Gründlichkeit, als sie mich mal etwas gefragt haben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann war denn der müde Ing. das letzte Mal in Russland ?

Oder hat das ihm nur jemand erzählt, die Mär von den russischen Frauen ?

Und hat er denn mit den russischen Männern auch etwas Konversation auf 
russisch gepflegt?
War sicher genau so eine schwierige Sprache wie andersrum.

Die waren ehrlich stolz, überhaupt etwas deutsch zu können und konnten 
nicht wissen, das ihr Gegenüber das heimlich lächerlich findet.

Man muß Russland kennen und verstehen, dann schreibt man von sich aus 
nicht so'n Zeug...

Autor: Müder Ing. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Arroganter Gast (Gast)

In meinem Beitrag habe ich Erlebnisse so wiedergegeben wie sie 
stattgefunden haben.

Du bist nicht so wichtig, als das ich dir erklären müsste, wann, wo und 
in welchen Situationen ich welche Erlebnisse in Russland hatte.

Das du andere Erkenntnisse über Russland hast gesteh ich dir zu, aber 
unterlasse es die Erfahrungen anderer zu verneinen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- einverstanden -

Frieden ?

Ich habe nur durch vieler Leute Vorurteile über Russland und Ukraine 
eine etwas dünne Haut bekommen...

Bin dort seid einigen Jahren zugange, hab schwangere Freundin dort und 
finde die Menschen in ihrer Art einfach sympathisch.

Häuschen ist schon gekauft...

Autor: Satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mir persönlich ist dagegen in Bulgarien schon echter "Deutschenhass" >begegnet.

Muss ich aus persönlicher Erfahrung stark widersprechen!
Es hängt natürlich immer davon ab, wo man ist und wen man gerade trifft,
aber aus meiner Erfahrung ist D für Bulgaren ein Zielland, in das sie 
gerne auswandern und dessen Produkte sie geradezu verehren.
Es ist rührend zu sehen, welchen Stellenwert dort Produkte von z.B. 
Siemens haben, egal, ob sie in China oder sonstwo zusammengeschustert 
wurden.
Natürlich gibt es in Bulgarien und möglicherweise auch in anderen eher 
ärmeren östlichen Staaten, eine gewisse Halunkenmentalität (damit schere 
ich um Gottes Willen nicht alle über einen Kamm), auf die der gesetzes- 
und gerechtigkeitsgewöhnte Deutsche gern reinfällt.
Aber Deutschenhass kann ich absolut nicht bestätigen.

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>naja, ein bisschen älter darfs gerne sein, aber das ist doch
>schon bald jenseits von gut und böse [ich bin 20]).

Sexuelle Attraktivität hat mit Alter (fast) nichts zu tun. In meinen 
Augen bist Du ein Grünschnabel.

>100% der russischen Frauen wollen den Westmänner gleich und
>sofort an die Wäsche. Selbst erlebt.

Glaube ich nicht. Wieviele kennst Du denn? Oder warst Du in einer 
Nachtbar? Dann glaube ich Dir.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt sehr darauf an, wo man den Deutschen begegnet. In Deutschland 
bekommt man im generellen einen recht herzlichen, korrekten, 
ordentlichen, fleissigen Eindruck.
In den Ferien siehts leider etwas anders aus; da kommen sie doch eher 
arrogant und platzhirschmässig rüber. Wenn jemand bereits um 7:30 Uhr 
seinen Sonnenschirm und Liegestuhl reserviert, dann muss es ein 
Deutscher sein. Fragt jemand im Restaurant in der Wildnis nach einer 
Weisswurst mit Brezel, dann muss es auch ein Deutscher sein. Fängt ein 
Deutscher im fernen Ausland ein Gespräch an, dann natürlich erst mal auf 
Deutsch versuchen und Minutenlang darauf beharren, bis eine alternative 
Sprache in Betracht gezogen wird.
Aber alles in allem möchte man nicht auf die Deutschen verzichten müssen 
denke ich mal.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Russland werden die Deutschen geschätzt wegen Fleiß, Zuverlässigkeit,
Akkuratesse und Pünktlichtkeit. Trinkfestigkeit bringt zusätzliche 
Punkte.
Deutschland wird geachtet wegen hochqualitativer Erzeugnisse.
Wenn du dann noch einigermaßen fließend Russisch sprichst und alle 
bekannten deutschen Platzhirschtugenden wegläßt, kannst du dich des 
allgemeinen Wohlwollens erfreuen.

Autor: Ümit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir Türke verachten die Deutschen, weil sie kein Gefühl für Ehre mehr 
haben. Sie holen lieber die Polizei als sich im Kampf zu stellen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ümit wrote:
> Wir Türke verachten die Deutschen, weil sie kein Gefühl für Ehre mehr
> haben. Sie holen lieber die Polizei als sich im Kampf zu stellen.

Hachja, die einen nennen es "keine Ehre", die anderen nennen es 
zivilisiert.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bevorzuge die Loesung, in der weder Kampf noch Polizei noetig sind. 
Kann man nicht ueber alles reden?

Autor: Ümit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bevorzuge die Loesung, in der weder Kampf noch Polizei noetig sind.
>Kann man nicht ueber alles reden?

Das is so typisch deutsch. Reden Reden Reden. Wie die Frauen. Manche 
Sachen müssen eben anders geregelt werden, um sein Selbstbewußtsein 
nicht verlieren.

>Hachja, die einen nennen es "keine Ehre", die anderen nennen es
>zivilisiert.

Ihr werdet schon sehn wo ihr mit eurem zivilisiertem hinkommt. Wir 
werden immer mehr und ihr immer verweichlichter.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast mein Mitleid, dein Selbstbewusstsein muss wirklich niedrig sein, 
wenn du es so heben willst.

Autor: Ümit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lauf wenigstens nicht weg wie ihr deutschen.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja? Wovor laeufst du nicht weg?

Autor: Usus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hachja, die einen nennen es "keine Ehre", die anderen nennen es
>zivilisiert.

Ganz unrecht hat er ja nicht, wir unterdrücken unsere niederen 
Instinkte, um der Zivilisation willen. Dass das nicht immer gut für die 
Seele ist, hat schon Freud erkannt.

Noch im letzten Jahrhundert wurde sich bei Ehrverletzungen duelliert, 
sozusagen als zivilisierte Form der Schlägerei. Im Grunde war es aber 
genau dasselbe und nicht selten tödlich.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verletzt es eure Ehre, wenn euch ein angetrunkener Gangster aus Coolness 
am McDonalds anpoebelt? Sowas belaechelt man doch...

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ihr werdet schon sehn wo ihr mit eurem zivilisiertem hinkommt. Wir
>werden immer mehr und ihr immer verweichlichter.

Wieso habe ich ständig das Gefühl, daß Du kein Türke bist?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, du auch?

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Seefahrerkreisen wurde mir mal zugetragen das es in asiatischen
Gefängnissen mal die Ansicht gab das auf deutsche Gefangene besonders 
aufzupassen ist, weil die aus Konservendosen Maschinengewehre
zusammenMcGyvern können sollen...

Kann sich aber auch um Seemannsgarn gehandelt haben.

Grüße
Björn

Autor: echter Türke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@faraday

>Wieso habe ich ständig das Gefühl, daß Du kein Türke bist?

du bist mir zuvor gekommen.

man braucht sich nur einen türkischen namen oder etwas was für die deut. 
danach klingt als user name zu wählen und irgendwelche antideutsche 
aussagen mit gebrochenem deutsch zu posten und schon gehen die meisten 
hier davon aus das der typ ein türke sein muss.
das ist übrigens eine masche der "national bewußten" Parteien bzw. 
Gruppen um neue mitglieder zu bekommen.

ach ja zum thema:
in meinem Land werden die deut. und die deut. produkte allg. positiv 
bewertet (pünktlichkeit, genauigkeit, zuverlässigkeit, qualität etc.).
allerdings sagt man deut. auch nach das sie lieber ihren hund füttern 
als ihre kinder oder das sie sich lieber ein hund holen als kinder zu 
bekommen.
es wäre falsch zu behaupten das man bei uns die deut. nur positiv 
bewertet aber die positiven aspekte überwiegen mehr.

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Deutscher ist gründlich, tollerantt und romantisch verrückt. Nicht 
meine Wörtere, sondern von einem sehr berühmten deutschen Dichter. Von 
meiner Seite (aus Russland) koennte ich seine Meinung nur bestätigen.

Autor: EagleUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach was. Nenne doch mal den Dichter.

Autor: Skeptiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht von einem Dichter, aber auch sehr schön:

Ein eigentlicher Fehler der Deutschen ist, daß sie, was vor ihren Füßen 
liegt, in den Wolken suchen.

(Schopenhauer)

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ EagleUser
Heinrich Heine.
Hasste andere Meinung?

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein amerikanischer Botschafter hat im Interview mal gesagt:
Das Wertvollste, was Deutschland besitzt, sind die Deutschen. Sie wissen 
es bloß nicht.

Autor: Sebastian S. (einervondenen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Amerikaner sind der Meinung, dass wir Deutschen eher die Probleme in 
den Vordergrund stellen (wenn es z.B. um ein Projekt geht, Arbeitsumfeld 
halt) als das Positive oder die Lösung. Ich muss ihnen recht geben.

Außerdem denken sie, dass wir den ganzen Tag P***ographie konsumieren. 
Über unsere Frauen denken sie, dass sie leicht zu haben sind und viel 
Spaß bereiten. Diese beiden Punkte sind jedoch eher enorm zugespitzte 
Vorurteile :-)

Die meisten Amerikaner die ich getroffen habe mögen Deutschland und 
Deutche sehr gerne und waren schon einmal da und fanden es super oder 
möchten unbedingt mal hinfahren.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ümit wrote:
> Ich lauf wenigstens nicht weg wie ihr deutschen.

Hehe, der war gut! :)
Warum genau bist du aus der Türkei weg? Oder deine Eltern, falls du hier 
geboren bist? Sicher nicht, weil dich jemand gebeten hat 
hierherzukommen!

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Über unsere Frauen denken sie, dass sie viel Spaß bereiten.

Stimmt das nicht?

Autor: Franco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

<<mich würde mal interesieren was die Ausländer so alles über die
Deutschen denken. Was sie Schätzen und was sie Verachten... .>>

Lass mich kurz überlegen, du meinst z.B. wie der homo sapiens aus 
Spanien uns homo sapiens aus Deutschland beurteilt?

Mir wurde gesagt: ehrlich, fleißig, genau und wie immer pünktlich.
Perfektes Schubladendenken ;-)

Der Kluge sieht die Gemeinsamkeiten und nicht die Unterschiede!

Mir wurde immer viel von diversen Vorurteilen der Franzosen gegenüber 
den Deutschen eingeredet. Als ich dann mal in Paris war habe ich davon 
absolut nichts gespürt. Ok, die Menschen schauen ein wenig komisch, wenn 
man in der Metro sich auf Deutsch unterhält- das ist aber völlig normal. 
Machen wir genauso.
LG
Franco

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.