mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Systemingenieur - Welche Qualifikation?


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage bezüglich des Aufgabengebiets eines 
"Systemingenieurs"

Ich habe im letzten Jahr mein Studium in der Nachrichtentechnik 
abgeschlossen und eben durch Praktikum und Diplomarbeit schon ein gutes 
Jahr Erfahrung im Bereich der Hardwareentwicklung für 
Kommunikationssysteme gesammelt.
Nachdem ich mich nun nach einem neuen Job umgeschaut habe, habe ich ein 
Angebot als Junior-Systemingenieur in der Nachrichtentechnik erhalten. 
Mir wurde logischerweise schon das Aufgabengebiet erklärt und das man 
als System-Ing für die Spezifikationen und die Kommunikation zwischen 
den Schnittstellen zuständig ist etc. Kurz gesagt man muss viel reden, 
organisieren, präsentieren und natürlich auch fachlich wissen worüber 
man spricht. Das ganze klang schon recht interessant, hörte sich aber 
auch so an als müsse man von allem nen bisschen Wissen, aber nichts 
richtig.

Mein Frage ist nun ob dies wirklich der richtige Einstieg für den Anfang 
ist? Oder sollte man so direkt nach dem Studium erstmal richtig in die 
Entwicklung gehen. Sprich Antennen designen, Filter aufbaun etc. so dass 
man anschließend auch wirklich weiss worüber man spricht.

Mich würde mal der Werdegang bzw die Erfahrung von Systemingenieuren 
(egal welcher Bereich) interessiern. Was ist eure Meinung: Direkt System 
Ing oder erst Entwicklung?

Ich bin über jede Meinung dankbar die ein wenig mehr Licht in der 
Bereich Systemingenieur bring.
Vielen Dank

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

ich bin auch direkt nach dem Studium als Systemingenieur eingestellt 
worden. Jedoch musste ich bis jetzt noch nichts präsentieren oder so. 
Vielmehr stelle ich stelle ich Serverrechner zusammen, plane Konzepte 
für Netzwerke, Videoverteilung etc. Aber zwischendurch Programmiere ich 
auch Bootloader für embedded Systeme usw.
So gesehen mache ich eigentlich alles Mögliche, aber längst nicht NUR 
das was eigentlich ein System-Ing. machen sollte.
Das hängt denke ich im Großen und Ganzen von der Firma selbst ab, wie 
ernst sie die "vorgegebenen" Aufgabenfelder eines System-Ings nimmt.

Autor: Schlaumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte das Thema gerne noch mal aufwärmen, ich habe ein Angebot als 
Systemingenieur bekommen. Ich bin Absolvent  der Nachrichtentechnik mit 
Null Berufserfahrung. Wäre dieser Job geeignet als Anfänger?

Zu meinem Aufgabenbereich gehört es Requirements aufzustellen, Konzepte 
und spezifikationen für neue Ideen zu gestalten, später auch den Kontakt 
zum Kunden halten, um die eigenen Produkte zu präsentieren, 
Gerätschaften zu warten und neue Ideen zu entwickeln.

Jedoch ist keine Hardware oder Softwareentwicklung dabei. Mit der Krise 
die wir momentan haben, wäre dieser Job etwas für einen "Greenhorn"?

Zumal wenn mir der Job nicht gefallen würde, hätte ich mit dieser 
Qualifikation später die Möglichkeit woanders in der Entwicklung 
arbeiten zu können? Ihr seht ich stecke irgendwie in einer Zwickmühle.

Wäre dankbar für ein paar Ratschläge

Autor: Onki Kapott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Tat, finde ich auch ziemlich daneben von den Firmen, einen 
Absolventen ohne Berufserfahrung als Berater und als Projektleiter 
einzustellen. Wer z. B. ein Softwareprojekt leiten will, sollte erstmal 
Erfahrung als Entwickler sammeln. In meinem Fall: Ich würde gerne mal 
Softwareprojekte leiten, aber noch nicht heute.

Psychologische Reibereien sind bei jungen Beraten und Projektleitern 
ohne Berufserfahrung vorprogrammiert, allein schon des Alters wegen. 
Wenn man nicht gerade Felix Krull¹ heißt, sollte man als Absolvent die 
Finger von solchen Nichtentwicklertätigkeiten lassen. Wer sich damit 
abfinden kann, von Dingen zu reden, die er nicht versteht, ist auch 
perfekt für die Beratertätigkeit geeignet.

Vernünftige Consultant-Firmen im IT-Bereich stecken die jungen Leute zum 
Glück erstmal in die Entwicklung. Anders als z. B. bei Ferchau: Dort 
will man Absolventen sofort die Projektleitung übergeben. Ich kenne 
einen Fall, in der das beinahe passiert wäre.

¹Siehe: Thomas Mann

Autor: Schlaumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also über einen Personaldienstleister bin ich nicht gegangen, um "Gottes 
Willen", ich bin direkt über die Firma zu dieser Möglichkeit gekommen, 
sie sehen ein, dass ich als Absolvent ausgebildet werden muss und dass 
sich das auf ein Jahr auswirkt. D.h. es ist Investition und Mut da einen 
"Greenhorn" einzustellen.

Was die Berufserfahrungen angeht habe ich halt NULL, aber man wurde auf 
mich aufmerksam, durch meinen Lebenslauf und die Interessen und 
Erfahrungen die ich im Hobbybereich angesammelt habe.

Wäre das ein Pluspunkt?

Autor: Onki Kapott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenigstens machen die sich Gedanken. Was ist denn dein Hobby, was die so 
toll finden? Bist du in der Theater-AG? Aber wer z. B. als Berater für 
Softwareentwicklung tätig sein will, sollte schon wissen, wie 
Softwareentwicklung abläuft. Es ist halt wie im Fußball: Ein Trainer 
muss Fußball spielen können und die Trainer haben alle mehr oder weniger 
erfolgreich Fußball gespielt.

Ferchau ist echt ein "Fruchtnektarladen", kannst du glauben. Man hat 
noch kein Diplom, hat keine Projekterfahrung vorzuweisen, aber man soll 
dann schon ein Projekt leiten. Da lachen doch die Hühner.

Autor: Schlaumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Fussball könnte bei mir hinhauen, halt auf einem eher 
fachspezifisch elektrotechnischem Bereich.

Es hatte mich auch gewundert, dass sie einen Frischling haben wollen und 
schon alles mit eingerechnet haben. Sollten sich andere Firmen eine 
Scheibe von abschneiden.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch Absolventen muss man eine Chance geben um Erfahrungen zu
sammeln. Ohne würde es ja auch nicht gehen. Nur muss man auch
die Betriebe erst mal finden, die das auch wegen der Kosten mit
machen. Systemingenieur ist nur eine Facette des Berufs. Es
kommt da mehr auf die Inhalte an. Die Vorbildung ist dabei
nur ein Befähigungsindiz wie leicht (oder wie schwer) man sich
in neue Aufgaben einarbeiten kann. Das richtige Berufsleben
kommt dann erst und trotzdem lernt man niemals aus.

Autor: Schlaumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also sehe ich es richtig, dass es gespaltene Meinungen darüber gibt, 
explizit bei diesem Beruf ?

Ich meine wenn es nicht meiner Wellenlänge entspricht, muss ich halt 
wieder gehen. Erfahrungen habe ich ja dann trotzdem gesammelt.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier verstehen einige nicht ganz das Konzept eines Systemingeniuers... 
einige schreiben was von leiten, Berater, Projektleitung usw...

Natuerlich kannst du als Anfaenger dort starten... von dem was du 
schreibst weiss die Firma genau was sie will (sehr wichtig) und du 
startest ja auch als Junior...

Deine Aufgaben werden Requirements aufzustellen, Konzepte
und spezifikationen für neue Ideen  Produkte  Projekte zu gestalten, 
später auch den Kontakt zum Kunden halten (was will der wirklich), um 
die eigenen Produkte zu präsentieren, Gerätschaften zu warten und neue 
Ideen zu entwickeln.

Ich habe zwei Jobs als Systemingenieur gehabt. Einmal im Bereich 
Fahrzeugarchitekturen (Aufgabe war hier die optimale Architektur zu 
finden, dezentrale/zentrale Architektur, Abschaetzungen von Aufwand und 
Kosten, Requirements, Konzwpte usw usw.) und einmal als Systemsingenieur 
fuer Container Fahrzeuge (Installation und Integration von GPS 
Loesungen, embedded Computer, MMI, usw usw.)

Bei beidem brauchte man schon ein wenig Ahnung von SW und HW... Aufwand, 
was geht, wie lange braucht was ...usw

Aber wie schon gesagt du bist halt kein Entwickler. Keine HW 
Entwicklung, keine SW Entwicklung. Ich fand die Jobs spannend weil man 
viel mit dem Kunden zu tun hatte ... oft waren die Entwickler 
"weggesperrt" im Labor, ohne Fenster und mit viel kuenstlichem Licht... 
:)


Fang doch erstman dort an.... wenn die Firma Entwicklung macht und du 
dich dafuer brennend interessiert wird die Firma das schon merken... 
Vieleicht ergibt sich ja die ein oder andere Chance....

Viel Glueck

Autor: Schlaumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel Duesentrieb
Danke für deine Beratung, das hilft mir sehr! Aber wie siehst du es, 
wenn du mal irgendwo anders, zum Beispiel in die Entwicklung in einer 
anderen Firma rein möchtest, hast du mit Erfahrungen als Systemingenieur 
auch eine Chance dort hinein zu gelangen ?

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, wahrscheinlich weniger. Entwickler wuerde ich eher als 
Spezialisten sehen... Systemings mehr als Generalisten...

Du musst dir vorstellen du willst irgendwann mal in die embedded Welt 
einsteigen... Wen wuerdest du nehmen die Systemfee oder ein embedded C 
Programmierer mit Berufserfahrung... Ich sehe eher den Weg Entwickler -> 
System Ing -> Projektleiter....

Bei uns war es so das die Entwickler (SW, HW, Layout, Mechanik, 
Produktion usw) uns zugearbeitet haben (Aufwand, Kosten/BOM...) und da 
kam mir mein Hintergrund recht gelegen...

Wie oben schon beschrieben in der gleichen Firma hast du wahrscheinlich 
eine Chance... woanders eher weniger...

Viel Glueck

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.