mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2 LEDs an einen Port


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich wollte über einen Port des ATmega32(5volt 20 mA) zwei LEDs 
ansteuern. Bei den LEDs beträgt die Betriebsspannung 2.4 Volt und der 
Dauerstrom 15 mA. Bei einem LED brauche ich einen Widerstand mit 173.3 
Ohm. Nun wollte ich fragen was für einen Widerstand ich bei 2 LEDs 
einbauen muss, dass mir die LED kaputt gehen? Ist gilt hier immer noch 
die Formel:(Vcc-Uled)/Iled?

Mit freundlichen Grüssen Thomas

Autor: espri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte diese Regel hier nicht gelten ? Nur weil es ein Anschluß an 
einem µC ist, wird die Physik nicht aufgehoben.

Das bedeutet für Dich einen Widerstand für (5.0V-2x2.4V=)0.2V/0.015A => 
13,3Ohm in Reihe zu den beiden LEDs.

Viel Spaß beim Basteln
espri

Autor: Lothar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,
Die Parallelschaltung von LED funktioniert nur 100% wenn für jede LED 
ein
Widerstand verwendet wird. Der Grund sind unterschiedliche 
Flußspannungen
der Leuchtdioden. Es würde bei einem Widerstand nur die LED mit der 
kleineren Flußspannung leuchten. Also nach deiner Formel den Widerstand 
für jede LED ausrechnen. Der Strom der die LED zum Leuchten bringt, 
liegt ca. bei 8mA. Je größer der Strom je heller.
Lothar

Autor: Mathias B. (matthiasbuerkle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

um genauere Aussagen treffen zu können, wäre es interessant zu wissen, 
ob die LED bei dir parallel oder in Reihe betrieben werden sollen.

Matze

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Bürkle wrote:
> Hallo Thomas,
>
> um genauere Aussagen treffen zu können, wäre es interessant zu wissen,
> ob die LED bei dir parallel oder in Reihe betrieben werden sollen.
>


... und ich kann einfach nicht widerstehen.

> Nun wollte ich fragen was für einen Widerstand ich bei 2 LEDs
> einbauen muss, dass mir die LED kaputt gehen?
                 *****************************

Wenn es darum geht, dass die LED kaputt gehen soll, würde ich mal sagen 
0Ohm sind ein heisser Kandidat. (Aber da geht wohl eher der Ausgang des 
µC zuerst kaputt)

Wie gesagt: Ich konnte einfach nicht widerstehen, der Tippfehler ist 
einfach zu schön :-)

Autor: Dieter S. (accutron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Espri: Deine Rechnung funktioniert aber nur theoretisch. Bei geringen 
Schwankungen der Schleusenspannungen der LEDs kommt es zu beträchtlichen 
Stromschwankungen. Entweder macht man zwei separate Schaltungen aus LED 
und Serienwiderstand, oder man mischt zw. Parallel- u. Serienschaltung. 
Da ersteres für den Port bedeutet, dass er 30 mA liefern muss, würde ich 
letzteres machen. Also z. B. 150 Ohm Hauptvorwiderstand und für die 
Einzelvorwiderstände (in Serie zu jeweils einer LED) von 22 Ohm. Das 
gleicht (zumindest bei identischen LED-Exemplaren) die 
Exemplarstreuungen einigermaßen aus.

Dieter

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist ,Karl Heinz war schneller,ist aber auch lustig.

Bitte nicht übel nehmen, wir sind manchmal so.  :-;

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LEDs werden in einer Reihe betrieben.

Gruss Thomas

Autor: Felix Nachname (time2ride)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(5V-2*U_led)/I_led = R
bei dir:
-> (5V-2*2,4V)/15mA = R (hat "espri" aber schon geschrieben)

Autor: SoLaLa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie gesagt: Ich konnte einfach nicht widerstehen, der Tippfehler ist
>einfach zu schön :-)

da normale LEDs bei 100mA wohl draufgehen und am AVR bei Ub 5V oberhalb 
5,7V die Schutzdioden begrenzend wirken bräuchten wir also
R=((5- 5,7 - 0,2) / 100mA)= -9 Ohm damit die LEDs sicher kaputtgehen :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.