mikrocontroller.net

Forum: Offtopic wegwerfen oder nicht?


Autor: schrotti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe aus Interesse eine Sony-Stereoanlage auseinandergenummen 
(Display u.a. war mechanisch beschädigt-> nihct mehr benutzbar). Hier 
habe ich jetzt die Bodenplatte mit dem "Kraftwerk" (nx50 Watt?) und der 
Endstufe. Wegwerfen oder nicht? Könnte das noch für jemanden wertvoll 
sein (Einzelteile)? Danke für Eure Meinung.

Autor: kaktusbombe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du hin und wieder mit Elektronik rumwerkelst, wäre sowas durchaus 
brauchbar. Wenn du allerdings mit Elektronik nicht so viel am Hut hast, 
ist es eigentlich wertlos.

Autor: schrotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn ich rausfinden könnte, wo ich das Signal einspeisen muß, 
könnte ich es als Verstärker evtl. selbst noch gebrauchen.. Aber das 
traue ich mir alleine nicht zu.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist, hättest Du denn Freude, daran rumzubasteln. Wenn ja, dann 
suche mal nach dem Datenblatt der grossen Käfer STK4182 und verfolge 
deren Eingangssignal auf den Leiterplatten.
Wenn Du selber nicht basteln willst, dann könnte das Ding höchstens noch 
als Ersatzteillager dienen, ist also wertlos solange niemand genau nach 
so einem Ding sucht.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny wrote:

> Wenn Du selber nicht basteln willst, dann könnte das Ding höchstens noch
> als Ersatzteillager dienen, ist also wertlos solange niemand genau nach
> so einem Ding sucht.

Naja, der Trafo sieht nach >100VA bei geschätzen 2x20-30V (bei 2-3A) 
aus. Den kann man auch für andere Sachen verwenden.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny wrote:
> Die Frage ist, hättest Du denn Freude, daran rumzubasteln. Wenn ja, dann
> suche mal nach dem Datenblatt der grossen Käfer STK4182 und verfolge
> deren Eingangssignal auf den Leiterplatten.

Der eine ist ein STK4142 (25 W + 25 W), der andere ein STK4182 (45 W +
45 W).  Scheint ja nicht von Pappe zu sein, besser als irgendwelche
"250 W PMPO"-Brüllwürfel allemal.

Autor: B.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm  ... du sagst daß du das beschädigte Gehäuse noch hattest.

An dem Gehäuse sind immer gleich ein paar Buchsen dran, meist rot und 
weiß.

Wenn du diesen Stecker nicht abgelötet hast ist die Buchse ja noch dran.
Wenn doch ist das eine gute Lektion für das nächste mal.
Alles so lassen wie es ist!

Autor: schrotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Klemmbuchsen für die Lautsprecher sind alle noch dran, die sind auf 
der Rückseite (das Bild ist die Ansicht von vorn). Also ich hätte keine 
Probleme Lautsprecher oder Betriebsspannung anzuschließen (Stecker ist 
ja auch noch dran), aber ich weiß eben nicht, ob die Verstärker erst 
irgendein Signal brauchen, um überhaupt was zu sagen (Mute oder so). 
Außerdem müßte ich das Netzteil erstmal berührungssicher machen.
Und ich müßte Vorkehrungen treffen, daß mir nciht die Ohren abfallen, 
das Teil hat schon ziemlich Bums.. :-)

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Scheint ja nicht von Pappe zu sein, besser als irgendwelche
> "250 W PMPO"-Brüllwürfel allemal.

Sag nichts, mit anständigen Kondensatoren bringt das Teil sicher um die 
10kW PMPO. Ich liebe PMPO, ist do richtig Amerikanisch; gross und fett 
muss es sein.

Autor: B.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstell doch die Lautstärke und schau mal an welchem Kabel sich etwas 
ändert. Wenn es digital ist musst du das ganze Gerät wohl noch mal 
zusammenbauen und durchmessen was die Signalleitungen sagen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.