mikrocontroller.net

Forum: Platinen EDWIN32-Problem


Autor: Marco Haufe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
gibst hier noch einen EDWIN-Anwender mit ein wenig Erfahrung mit diesem
eigentlich gar nicht so schlechten Programm ?
Jenerwelcher hat vielleicht einen Tip für mich....
Folgendes Problem habe ich :
Ich habe PCB's layoutet und das Ganze mit einer umflißenden
Massefläche versehen. Alles Prima.
Der PCB-Hersteller rief mich nun an wegen teilweiser, sehr dünner
Reststege, die ggf. twischen den Leiterzügen opder auch an anderen
Stellen stehenbleiben, eben durch die Massefläche.
Wie kann ich die auf einfache Weise entfernen, oder gar nicht erst
enststehen zu lassen ?
Habe keine Lust, jede PCB im nachhinein stundenlang von dieses Resten
wieder zu säubern...

Danke und viele Grüße
MArco

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du zum Beispiel mit 0,2mm Leiterbahnbreite und 0,2mm Abstand
flutest, könnte Dein Programm wegen Rundungsfehlern diese hauchdünnen
Leiterzüge stehen lassen. Es gibt meines Wissens noch andere Programme,
die mit demselben Problem zu kämpfen haben.

Abhilfe schafft, die Leiterzüge etwas überlappen zu lassen, zum
Beispiel fluten mit 0,2mm Leiterbahn und 0,18mm Abstand.

Dann solltest Du auf jeden Fall IMMER Deine Gerberdaten zum Beispiel
mit dem GC-Preview, oder einem anderen Gerber-Betrachtungsprogramm,
nochmals ganz kritisch jede Lage einzeln anschauen!

Viel Erfolg!
Dirk.

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Dirk,
ich habe dann mit variieren der Airgaps gearbeitet, was prinzipiell
ging, aber sehr Zeitintensiv in der Nachbearbeitung ist. Generell
arbeite ich mit GC-Preview, um mir mein Werk nochmal Lage für Lage
anzusehen.
Ein Gedanke noch : könnte man nicht versuchen, die Blendentabellen in
den ext. Gerberdateien zu manipulieren (klauen der feinen Blenden unter
0.2mm z.B)

VG Marco

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf gar keinen Fall!

Niemals irgendwelche Daten manuell manipulieren!

Versuche immer, eine saubere Lösung zu schaffen. Nur saubere Lösungen
lassen sich immer wieder wiederholen!

Du schreibst, dass Du die Airgaps geändert hast. Damit meinst Du die
Isolationsabstände? Airgap heisst ja wohl übersetzt Luftspalt. Ich
dachte, den stellt man wenigstens global ein und möglicherweise für
einzelne Netze extra, oder?

Siehst Du beim GCPREVIEW diese dünnen Leiterbahnen nicht?

Ich hatte auch schon mal ein Problem, der Hersteller hat mir einige
Wärmefallen (die "X" über den Pads, die das Pad mit der umgebenden
Kupferfläche verbinden) nicht mit belichtet. Im GCPREVIEW schaute alles
top aus.

Tschüs!
Dirk.

Autor: Marco Haufe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast ja Recht. Ich habe jetzt erstmalig PCB's bei M+V machen lassen.
, und komischerweise hatten nur die ein problem damit....
Du kannst Global Airgaps definieren, aber auch nachträglich für
bestimmte Segmente oder ganze Netze.
Aber wie gesagt, war nur eine Notlösung. Zufrieden bin ich damit ganz
und gar nicht, da auch so dünne Kupferbahnen entstehen können.
Ja, diese sieht mam mit GC-Preview.

Du scheinst der Einzige zu sein, der sonst noch mit EDWIN arbeitet.
Ich finde die SW gar nicht mal schlecht....
Aber jedes CAD-Programm hat seine eigene Philosophie
VG MArco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.