mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Xilinx UCF - was ist I/O standard when nix spezifiziert wird


Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenn ich das UCF file fuer einen input so darstelle

NET mein_signal<0> LOC = P2 | PULLDOWN:

welchen IO standard hat das teil denn dann? Ich hab in verschiedenen 
quellen LVCMOS25 bzw LVTTL gefunden. Was ist denn nun korrekt?

Wie gesagt sonst nix spezifiziert - hab damit messungen gemacht und 
muesste nun mal wissen was es denn nun ist.

Ist EDK (XPS) 9.1 irgendwas ohne das ich bewusst was verstellt haette.

Kann ich das auf LVCMOS18 setzen und damit die Schaltschwelle weiter 
runterbekommen so das ich ein 1.8 V input interface definiere? (Die I/O 
spannung haengt auf 3.3 V aber ich vermute das ich nur fuer den Output 
kritisch).

Fuer Tips sehr sehr sehr dankbar

Tobi

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne jetzt genau zu wissen, was Du für ein Teil einsetzt, aber Du hast 
mit ziemlicher Sicherheit LVCMOS33.
LVTTL und LVCMOS sind von den Eingangsschaltschwellen gleich, bei LVCMOS 
muß der Ausgang geringfügig höher sein als bei LVTTL, sodass LVCMOS 
LVTTL miteinschließt.

Das Setzen auf LVCMOS18 bringt überhaupt nichts, die Schaltschwellen 
hängen ausschließlich von VCCIO ab und gilt nur für VCCIO = 1.8V.

Suche nach Xilinx Application Note XAPP382 für Coolrunner, dort ist 
einiges erklärt.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ist ein Spartan 3 den ich nutze - XC3S200TQ144-5

Danke
 Tobi

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok - so weit so gut.
Wo schau ich dennn nun nach auf was meine I/Os per default gesetzt 
werden?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt des FPGA. Aber was soll das bringen? Du musst/kannst die 
eh nur auf was setzen, was zur VCCIO passt.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

es bringt mir das es reproduzierbar ist.

Ich werd mich mal durch das Daten"Blatt" wuehlen.. selten so ein chaos 
gesehen wie bei xilinx. 528 Seiten "Handbook" und da sind nicht mal die 
pinouts drin...

Tobi

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Pad-Report wird eine Liste mit allen I/0 und den jeweiligen 
Einstellungen generiert. Da kannst du nachschauen.

Autor: VHDL-Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tust Du:

CONFIG VCCAUX = "3.3" ;

ins UCF-File.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jan M

danke - ist LVCMOS25 - sprich 2.5 V.
Setzt der dann intern die Schaltschwellen dementsprechend oder da die 
I/O
auf 3.3V sind die schwellen wie bei LVTTL bzw LVCMOS33?

Gruesse

 Tobi

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn deine VCCIO 3,3V beträgt, dann sind die Schaltschwellen natürlich 
die von den 3,3V IO-Standards, wie soll das auch sonst gehen. Was genau 
da aber rauskommt, wenn du den Treiber intern auf LVCMOS25 stellst, aber 
VCCIO 3,3V hast, ist sicherlich nicht direkt vorhersehbar.

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was genau da aber rauskommt, wenn du den Treiber intern auf LVCMOS25
> stellst, aber VCCIO 3,3V hast, ist sicherlich nicht direkt vorhersehbar.

Genau weiss das natürlich nur Xilinx, aber ich denke dass das Setzen von 
LVCMOS25 keine Auswirkungen hat.
Als Ausgang liefern alle LVCMOS Varianten 0.4 V für Low und VCCIO-0.4V 
als High.
Die Eingangsschaltschwellen liegen bei allen Varianten ungefähr bei 
0.2*VCCIO und 0.7*VCCIO.

Die ganze Diskussion ist jedenfalls ein bischen um des Kaisers Bart, bei 
VCCIO = 3.3V ist LVCMOS33 oder LVTTL als Ausgangstandard zu definieren.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnlose Diskussion. Auch wenn du das gerne hättest, aber mit einer 
VCCIO von 3,3V erreichst du keine Schaltschwellen anderer Logik-Pegel. 
Egal, was du einstellst. 1,8V schon gar nicht. Meistens erkennen die 
noch ein LVCMOS 2,5V als High, wenn es wirklich annähernd 2,5V bringt, 
aber das ist auch schon knapp.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.