mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD - Tastatur - Soll/Ist Vergleich


Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe eine Maschine gebaut die Leitungen/Kabel auf Lange schneidet. 
Sie hat einen Motor für die Antriebsrollen und 2Magnete für die 
Klinge/Messer zum schneiden.

Ich bin gerade dabei eine Schaltung zu entwerfen.
Mein Problem:

Ich möchte über eine kleine 12 Zahlentastatur ein LC-Display ansteuern.

Also ich gebe z.B. "100" ein.. bestätige mit E..  und er schneidet 100 
mal.

Also brauch ich ja irgwie einen mirkocontroller und einen soll/ist 
vergleichs Baustein oder sowas.

Den rest der Schaltung bekomme ich selber hin nur davon hab ich kein 
plan.




DANKE

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas lässt sich ohne Probleme mit einem µC machen. Da reicht ein 
kleiner AVR für. Hast du schonmal einen µC programmiert, oder überhaupt 
Programmiererfahrung? Wenn nicht hast du natürlich ein Problem.

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht solltest Du Dein Bedienkonzept etwas überdenken. Dieses 
Eingeben über Tastatur führt oft zu sehr unanständigen Ergebnissen 
(sieht man oft bei Druckern, wenn man sich bei der Anzahl der Exemplare 
vertippt hat). Ein Drehgeber z.B. ist deutlich "idiotensicherer", wenn 
man für mehr Stück länger drehen muß. Wenn man für 1000 10x länger 
drehen muß als für 100 ist eine Fehlbedienung fast ausgeschlossen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn man für 1000 10x länger drehen muß...
Besser ist eine eingebaute "Beschleunigung", dann kann ich
z.B. entweder 10 mal länger oder 10 mal schneller drehen.
Bei der Maus ist das auch so gemacht:
wenn ich schneller schiebe brauche ich weniger Weg.

> Also brauch ich ja irgwie einen mirkocontroller und einen soll/ist
> vergleichs Baustein oder sowas.
Du wirst eine Positionsregelung brauchen, denn der Motor muss ja schon 
etwas vorher langsamer werden.
Wie wird die Länge gemessen? Über einen Drehgeber?

Autor: marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Länge wollte ich über Zeit einstellen. Also von Außen mit einen Poti

Es sollte schon mit tastatur sein. Die Gesellen die sie benutzen wollen 
sind nicht so leicht zu überzeugen und wenn sie erst 5x irgwo dran 
drehen müssen machen die das eher wie immer mit dem Seitenschneider.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
marc wrote:
> Länge wollte ich über Zeit einstellen. Also von Außen mit einen Poti
>

Ich hab da eine Vermutung.
Kann es sein, dass du deinem µC nur damit beauftragen willst, die 
Tastatur und das Display zu 'verwalten'.

Das ist doch Nonsense.
So ein µC steuert deine komplette Maschine. Alles was du an 
konventioneller Elektronik noch brauchst ist die Ansteuerung der Motoren 
und den Rest erledigt der µC!

Der macht das mit Links und langweilt sich dabei wahrscheinlich noch.
Die Frage ist in deinem Fall nicht: Welche Teile der Maschine steuert 
der µC, sondern: will ich einen µC in der Maschine haben oder nicht. 
Wenn du aber einen drinnen hast, dann macht der die komplette Logik!

Also: Auf zum fröhlichen µC basteln. AVR-Tutorial rausholen und los 
gehts.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm am einfachsten sowas wie eine Siemens LOGO (Klein-SPS).
Dann kannst du die Ablaufsteuerung ganz problemlos mit reinbasteln.

EDIT:
> Auf zum fröhlichen µC basteln. AVR-Tutorial rausholen und los gehts.
Dann dürfen die Gesellen aber noch ein paar Tage die Kabel von Hand 
schneiden  ;-)
Falls du allerdings öfters mal solche Maschinen bauen willst, kann ich 
mich  Karl heinz Buchegger nur anschliessen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller wrote:
> Nimm am einfachsten sowas wie eine Siemens LOGO (Klein-SPS).
> Dann kannst du die Ablaufsteuerung ganz problemlos mit reinbasteln.
>
> EDIT:
>> Auf zum fröhlichen µC basteln. AVR-Tutorial rausholen und los gehts.
> Dann dürfen die Gesellen aber noch ein paar Tage die Kabel von Hand
> schneiden  ;-)

:-) Könnte sein.
Auf der anderen Seite, wer weiß? Vielleicht ist ja einer dabei, der ein 
bischen programmieren kann.

Dein Vorschlag mit der SPS ist natürlich besser, hätt ich eigentlich 
auch drann denken können.

Autor: marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Ich versuchs einfach mal ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.