mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder "Weiterleitung" IR-Signal an Sat-Receiver durch Wand


Autor: DeDi (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo/Hi!

Folgende Herausforderung:

                              Eine Wand

Auf der einen Seite                -     auf der anderen Seite
        Flachbildschirm                  Sat-Receiver
        - kein DBVT                      - Anschluss zur Antenne besteht
                   SCART-Kabel (TV-SAT) ist durch
                   Wand geführt

Nun tricky: Wie kann ich das Fernbedienungs-IR-Signal //Bedienung des 
SAT-Receivers// (ohne! dazwischengeschaltete) Funkmodule o.ä. 
kabelgebunden "durch" die Wand leiten.

Von Schaltungsbau leider keine Ahnung, kann aber lesen/löten/basteln.

Dachte an IR-Mini(!)-Empfänger unauffällig an TV geklebt, Litze durch 
die Wand, irgendwie noch Strom dabei und IR-Mini-Sender dem Sat-Receiver 
auf sein IR-Empfängermodul ge"bappt".

Danke schon im Voraus vielmals für Eure Hinweise zu evtl. bestehenden 
Lösungen, Tipps zum Eigenbau, vielleicht sogar fertige Schaltungen oder 
Sonstigem.

Autor: Feuerrot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Stück Lichtwellenleiter?
-Ohne Strom
-Kaum Störanfällig

Autor: XYZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll das bringen???
Warum steht der Receiver nicht beim Fernseher????

Autor: DeDi (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Receiver würde das "Bild" stören.
Einfache glatte Wand, nur der Flachbildschirm daran.

Ansonsten würde ich an dieser Wand auch keinen Flachbildschirm 
aufhängen, sondern eine "Röhre" - mit besserer Darstellung. Natürlich. 
;-))

Autor: XYZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum einfach???
Du kannst auch versuchen, den IR-Empfänger auszubauen und mit etwas 
Leitung zu verlängern

Autor: DeDi (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yeap! Falls die Platine das zulässt, sehr gut!! - ich werde berichten.

Die Idee mit der Lichtwellenleitung scheint mir auch noch sehr 
interessant, wobei ich mich frage, ob denn der kleine Durchmesser der 
Lichtwellenleitung das IR-Signal der Fernbedienung ebenso "schnell" 
erfassen würde, wie das Receiver-Empfangsmodul.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir ein Löwe, dort ist der Reciever als Modul verfügbar.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder ELV ScartTV S102 ohne Loch in Wand?
http://www.elv.de/Satellitenreceiver-TechnoTrend-T...

Autor: DeDi (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Oszi40 - Dein Vorschlag kommt mit ins Portfolio. Danke! Und das ist 
es ja:

(Zitat Hersteller ".... ebenfalls verdeckt platzieren. Zum Empfang der 
Fernbedienbefehle dient der externe Empfänger, den Sie per 
Klettverbindung irgendwo am Fernseher befestigen können.")

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein einfacher ScartTV-Stecker ersetzt natürlich nicht den 
Festplatten-Sat-Receiver.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.