mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GND und VCC o. Ein und Aus?


Autor: Ronald15 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Wenn ich einen Pin als Eingang programmiere z.B.:
DDRB = 0x00
PINB &= (1 << PINB4)
bedeutet das dann das an PINB4 Vcc erwartet wird oder bedeutet dass an 
PINB4 VCC oder GND erwartet wird, einfach mit einer Spannung?

Und ist PINB4 VCC oder GND?

Grüsse!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau ins Datenblatt, wo die Schwelle für high und low liegt...welcher 
Zustand an oder aus bedeutet hängt dann von deiner Schaltung ab...

Autor: Ronald15 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Also bedeutet das, dass GND nie Spannung hat? Dann wäre das Problem 
nämlich gelöst...

Grüsse!

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronald15 wrote:
> Hi,
> Also bedeutet das, dass GND nie Spannung hat? Dann wäre das Problem
> nämlich gelöst...
Hmmm, Grundlagen Elektrotechnik: GND ist i.d.R. der Bezugspunkt in 
einer Schaltung, auf den sich alle anderen Spannungsangaben beziehen. 
Und jetzt überleg mal ein bisschen weiter...

Autor: Ronald15 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir Leid, aber bin nicht so das Elektrogenie...

Also der Strom fliesst von Vcc nach GND, was bedeutet die 
Spannungsquelle ist bei Vcc... dann bedeutet das, dass GND keine 
Spannung hat... stimmt  das?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Spannung wie üblich gegen GND misst, dann hat GND keine 
Spannung, stimmt.

Autor: Ronald15 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich schätze mal ob der PIN Vcc oder Gnd ist kommt darauf an ob die 
internen Pullup Widerstände aktiviert bzw. deaktiviert sind?
Also wenn sie aktiviert sind bedeutet das, dass der PIN dann Vcc ist?

Grüsse!

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tut mir Leid, aber bin nicht so das Elektrogenie...

Scheinbar nicht. Muß man hierfür aber auch nicht sein.

Allerdings solltest du, BEVOR du dich an die Programmierung von
Mikrocontrollern wagst, dich etwas mit den Grundlagen der Elektrotechnik
auseinandersetzen. Sonst dauert es nicht lang, bis etwas in deiner
Schaltung Rauchzeichen gibt.

Autor: Ronald15 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ok, aber das hilft einem ja nicht gleich weiter, dass es keine 
Rauchzeichen gibt! ;)
Und ich verstehe es eigentlich schon es gibt einfach noch so einpaar 
Puzzleteile die mir noch fehlen...
Also ist das mit aktivieren und deaktivieren nun so? und wenn ich die 
internen pullup Widerstände aktive, dann ist der Pin Vcc?

Grüsse!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2. Versuch
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tu...

Man folge diesem Link und finde die Beschreibung zur korrekten 
Verwendung der Ein-und Ausgangsports.

Autor: Ronald15 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Da steht ja:
Die pullup Widerstände können mit PORT aktiviert bzw. deaktiviert 
werden. Aber es ist nirgend davon die Rede ob der Pin wenn die Pullup 
Widerstände aktivert sind ob dann der Pin Vcc oder Gnd ist oder hab ich 
da was übersehen...
Wenn ich mich richtig erinnern kann, dann ist es so, dass wenn man sie 
aktiviert, der Pin zu Vcc wird.
Und zum dritten mal kommt die Frage: stimmt das nun oder nicht? man kann 
einfach ja oder nein schreiben...

Grüsse!

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronald15 wrote:
> Hi,
> Da steht ja:
> Die pullup Widerstände können mit PORT aktiviert bzw. deaktiviert
> werden. Aber es ist nirgend davon die Rede ob der Pin wenn die Pullup
> Widerstände aktivert sind ob dann der Pin Vcc oder Gnd ist oder hab ich
> da was übersehen...
Ein Pull-Up (auf deutsch Zieh-hoch) -Widerstand zieht das Potenzial an 
dem betreffenden Anschluss relativ hochohmig auf VCC. Der Pin ist 
nicht VCC, sondern ist über einen Widerstand mit VCC verbunden, was dazu 
führt, dass der Pin, wenn er offen ist, ein VCC-nahes Potenzial 
besitzt.

Wenn an dem Eingang etwas hängt, das niederohmig mit einem anderen 
Potenzial verbunden ist, dann wird (je nach größe der Widerstände) ein 
anderes Potenzial angenommen.

Autor: Ronald15 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Danke! Jetzt ist meine Frage beantwortet!

Grüsse!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.