mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Altera USB ByteBlaster Programmer (Nachbau) gesucht


Autor: armin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Programmer für Altera FPGAs. Sollte ein 
USB Programmer sein, da mein Laptop leider keinen Parallel bzw. 
Seriell-Port hat. Gibt's so etwas irgendwo preisgünstig zu kaufen?
Hab mal bei e-bay geschaut, da gibt's irgendwelche Nachbauten aus China 
für ca. 30€. Hat damit jemand Erfahrung?
Oder hat jemand Erfahrung mit USB-Parallel-Wandlern in Verbindung mit 
seriellen Programmern? Ich habe das vor längerer Zeit mal erfolglos 
probiert. Hab es problemlos geschafft einen Drucker anzuschließen. 
Programmer hat nicht geklappt.
Egal wie aber ich brauche halt einen Programmer den man per USB 
anschließen kann.

Danke für Eure Hilfe!
Armin

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag,

zu den China-Nachbauten kann ich Dir nix sagen. Aber Du hast folgende 
Möglichkeiten:

Du kaufst Dir einen PCMCIA-Parallel-Adapter (z.B. den DELOCK 61612 bei 
Reichelt) und baust Dir einen ByteBlasterMV selber. Schaltplan hier 
(Seite 3): http://www.amelek.gda.pl/avr/uisp/dsbytemv.pdf

Oder Du baust Dir den USB-Byteblaster selber: 
http://www.ixo.de/info/usb_jtag/

Entweder mit einem Cypress FX2 oder mit einem FTDI 245 + CPLD. 
Sourcecode  auf der obigen Seite zum Downloaden. Die China-Nachbauten 
werden auch diese oder ähnliche Hardware benutzen. Auf meinem DE2-Board 
von Terasic ist jedenfalls auch ein FT245 + CPLD für die 
Blaster-Nachbildung zuständig.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor 4 Wochen habe ich mir aus China einen USB Blaster bestellt.
Das Teil kam nach 10 Tagen an und funktioniert prima.
Ich hab es auch mal geöffnet, trotz Garantiesiegel.;-)
Das Interface wurde mit FTDI 245 + CPLD aufgebaut.
Gekostet hat es knapp 30 Euro inkl. Versand.

Autor: Matthias G. (mgottke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Interface wurde mit FTDI 245 + CPLD aufgebaut.

Das ist auch in dem Terasic USB-Blaster drin. Der kostet ca. 50 Euro bei 
den Distris in Deutschland.

Ist irgendwo denn von dem CPLD ein Image oder sogar das Design 
veröffentlicht? An dem hätte ich interesse.

Autor: 4421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lohnt sich nicht. Bis der auf'ner Leiterplatte ist, ist der 50er auch 
weg.

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist irgendwo denn von dem CPLD ein Image oder sogar das Design
>veröffentlicht? An dem hätte ich interesse.

Den Link hatte ich doch oben gepostet.

Autor: Armin K. (armin-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, für die Antworten. Ich kauf mir jetzt wahrscheinlich mal so einen 
Nachbau aus China. Berichte dann hier ob es erfolgreich war.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.