mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik P-MOSFET normal on


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem MOSFET P-Kanal, der normal leitend ist. 
Problem ist, ich finde nur Einträge aus der Literatur, die zwischen 
selbst leitende und selbst sperrend unterteilen, aber nie einen echten, 
käuflich erwerbbaren MOSFET.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Servus,
Johannes

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Afair hieß es vor ein paar Jahren noch, dass p-Kanal-Depletion-MOSFETs 
nicht machbar sind...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes wrote:

> ich bin auf der Suche nach einem MOSFET P-Kanal, der normal leitend ist.

Depletion p channel MOSFET gibt's praktisch nicht (obwohl machbar
und zu vor-CMOS-Zeiten innerhalb von ICs gängig gewesen).  Wenn's kein
MOS sein muss, JFETs sind immer depletion mode, und die gibt es auch
als p-Kanal.

Autor: 4421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll der Fet denn koennen ? 100V ? 1A ?

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der MOSFET muss so gut wie gar nichts können. Ströme werden so ca. 0,2mA 
sein, Spannung nicht mehr als 0,5V (es ist eine Solarzelle wen es 
interessiert.)

Dann werde ich mal nach JFETs Ausschau halten.

Danke schon mal.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

jetzt habe ich es mal mit einem JFET ausprobiert.
Irgendwie verstehe ich das Verhalten nicht ganz. Wenn Gate auf Drain 
liegt, dann kann man zwischen Source und Drain ca. 60 Ohm messen. Wenn 
Gate auf Source liegt, dann steigt der Strom von Drain mal Source bis zu 
einem Maximum an wo er bleibt.

Wie kann ich denn den JFET dazu bringen, dass er sperrt, oder geht das 
gar nicht?

Schönen Gruß,
Johannes

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da der FET schon normal (also ohne bestimmtes Potential am Gate) leitend 
ist, musst die Gate-Spannung zum sperren über/unter die Source- / 
Drain-Spannung, für nen n-Kanal bräuchtest du also ne negative Spannung, 
für nen p-Kanal muss sie über der Source-Spannung liegen.

Autor: 8421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die negative Gatespannung kriegt man mit einem Widerstand unten dran.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nixda. Da es hier um ein P-FET geht, sind die Verhältnisse eher 
andersrum.

Autor: 8421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Widerstand und ein Depletion Fet ist eine Stromquelle. Dabei ist es 
egal, ob man einen N-Fet, oder einen P-Fet verwendet. Nur der Widerstand 
ist auf der andern Seite. Also weshalb nach P-Fet suchen, wenn ein N-Fet 
auch passt ?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8421 wrote:
> Ein Widerstand und ein Depletion Fet ist eine Stromquelle. ...
> Also weshalb nach P-Fet suchen, wenn ein N-Fet
> auch passt ?

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

Nicht jeder Depletion FET wird als Stromquelle betrieben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.