mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Wellenpaketsteuerung


Autor: Erhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hat jemand von Euch eine Wellenpaketsteuerung für eine 
Heizungszuirkulationspumpe programmiert?

Mir geht es hauptsächlich um die Ein-Ausschaltzeiten bzw. deren 
Verhältnis.

Danke schon mal im Voraus für die Antworten!!!

MfG  Erhard

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmiert habe ich noch keine und das werde ich auch nicht, nachdem 
ich mal eine in Betrieb gesehen, bzw. gehört habe. Das ganze ist einfach 
ein Solidstaterelais das gepulst wird, mit etwa 3 Hz und variabler 
Pulsweite. Das hat zur Folge, dass man das Aufheulen der Pumpe mit 
diesen 3 Hz im ganzen Haus hört.

Ich kann nur davon abraten. Ich bin nicht einmal sicher, ob das im 
Vergleich zum Dauerbetrieb wirklich Energie spart, denn die Pumpe 
(Asynchronmotor) läuft dabei fast ständig unterhalb der Kippdrehzahl und 
benötigt dabei extrem viel Strom.

Nimm besser eine Pumpe mit Stufenschaltung, dort werden Wicklungen 
umgeschaltet, also die Polpaarzahl der Maschine verändert. Diese 
Wicklungsumschaltung könnte man ja auch per Mikrocontroller steuern, das 
ist leise und energiesparend. Alternativ bei großen Pumpen gleich eine 
mit integriertem Frequenzumrichter, die gibts mit 0-10V Eingang, das 
geht auch komfortabel mit selbstgebauten Regelungen.

Grüße,

Peter

Autor: 4421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pumpe wird vorgegeben sein. Allerdings kann man die Ein/Aus 
schalten, so dass sich eine verringerte Foerdermenge ergibt, Da der 
Anlaufstrom groesser ist, sollte man nicht zu haeufig schalten, zb alle 
5 Minuten

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das mal für meinen Vater gebaut.
Ich habe jede Sekunde in 25 Teile geteilt, die ich dann schalte, also 1x 
pro Sekunde ein. Ist nicht ganz netzsynchron, war nur Quick&Dirty mit 
einem Sharp-SSR von Reichelt (mit Zero-Crossing).
LÄuft prima.
Mißt Vorlauf- und Rücklauftemperatur der Heizung über KTY und schaltet 
unter einer bestimmten Differenz ganz ab...
Mein Vater kann per serielle Schnittstelle die Parameter ändern und 
24h-Logs fahren...

Die Pumpe dreht sich immer, wird halt jede Sekunde angestoßen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.