mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schalten mit pnp-Transitor und verschieden Versorgungsspannungen


Autor: daffy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte mit dem sogenannten IO Warrior (USB-Interface für den PC) ein 
Relais schalten. Auf der Seite

https://wiki.primat.ch/index.php/IO-Warrior

habe ich dafür eine pnp-Transistor-Schaltzung gefunden

Soweit ich es verstehe schaltet der IO Warrior bei HIGH den Ausgang über 
den Pull Up Widerstand auf die Versorgungsspannung (5V).
Das würde dann so aussehen.
http://www.mt-softsolution.com/iow/iow_high.jpg

Bei LOW wird der Augang auf Masse gezogen.
Das würde dann so aussehen.
http://www.mt-softsolution.com/iow/iow_low.jpg

In beiden Fällen müsste ja der Transistor durchgeschalten sein - oder?


Wo ist mein Denkfehler?

Danke - Grüße Daffy

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
daffy wrote:

> In beiden Fällen müsste ja der Transistor durchgeschalten sein - oder?
> Wo ist mein Denkfehler?

Nirgends. Genau so ist es. Jedenfalls wenn der IOW normale 5V-Ausgänge 
hat.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo ist mein Denkfehler?
Das Relais sollte immer eingeschaltet sein,
egal ob du 0 oder 1 ausgibst ;-)

EDIT:
Das ist ein Open-Drain Ausgang mit einem schwachen Pullup.
Weil du mit 12V (über R1) am Pin ankommst, betreibst du den uC jenseits 
der Spec :-/
Aber trotzdem müsste die Schutzdiode des Pins bei einer Spannung größer 
5V zu leiten beginnen.

Autor: daffy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die bisherigen Antworten.

ok - also grundsätzlich hab ich es anscheinend ja eh verstanden.

Heißt das jetzt, dass es eh richtig schaltet (d.h. bei HIGH und LOW 
invertiert), da es sich um einen Open Drain Ausgang handelt? Und wenn 
ja, dann bräuchte ich dazu bitte eine Erklärung... irgendwie verstehe 
ich das mit Open Drain (obwohl ich mir die Theorie dazu schon mehrmals 
durchgelesen habe) noch nicht ganz...

Danke vielmals!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem Datasheet nach zu schliessen haben diese Krieger die Charakteristik 
von 8051 I/O-Pins (isses wohl auch). Die Tips in [[Relais mit Logik 
ansteuern]] sind also nicht anwendbar, von der reinen MOSFET-Variante 
mal abgesehen.

Die Ausgänge sind demzufolge Open Drain mit internem Pullup. Dass die 
12V-tauglich sind steht nicht drin, würde ich auch nicht unbedingt 
ausprobieren.

Aber: In diesen Datasheets steht auch drin, wie die sich eine 
Ansteuerung von Relais vorgestellt haben. Wobei dort zwar von 5V-Relais 
ausgegangen wird, aber die dort gezeigte PNP-Kollektorschaltung 
funktioniert auch bei 12V-Relais.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber die dort gezeigte PNP-Kollektorschaltung
> funktioniert auch bei 12V-Relais.
Das möchte ich aber bezweifeln...  :-/

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast recht, das ist Unfug. ULN ist auch Unfug, mit oder ohne 
Verstärkungs-Pullup, weil anfangs eingeschaltet.

Kurzum: Ich mag keine 8051er ;-).

Autor: daffy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) ... jetzt bin ich mir noch ein bißchen unsicherer als vorher... :-)

LINK:
http://www.codemercs.com/phpBB2/viewtopic.php?f=2&t=1312

1) Der Admin direkt im Forum vom Hersteller meint, dass die Schaltung 
wie in meinem 1. Post funktionierten sollte - ich verstehe zwar leider 
noch immer nicht zu 100% warum... (ein Erklärungsversuch wäre noch 
schön...).

2) Er meint, dass eine Schatlung 2 NPN-Transistoren besser wäre - wie 
müsste sowas dann ausschauen?

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist auch kein 8051er, die mag ich auch nicht...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint aber eine sehr ähnliche Arbeitsweise des Ausgangs zu haben.

Und wenn der Pin die branchenübliche Schutzdiode drin hat, dann fliessen 
bei Ausgang high über Transistor, R1 und diese Diode 10mA nach Vcc. Ein 
paar solche "Ausgänge" und der Controller arbeitet mit Vcc=9-10V ;-).

Cypress jedenfalls nennt ein Limit von Vcc+0,5V. Wie eigentlich üblich.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, desshalb hat die Schaltung bei mir auch weniger als 
Begeisterungsstürme ausgelöst...

Autor: A. K. (prx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 2-Transistor-Schaltung im anderen Forum liegt nahe. Sie hat aber 
einen Haken: Das Relais dürfte beim Powerup vom Controller einschalten, 
da der Port wahrscheinlich inaktiv also high zur Welt kommt.

Das passiert bei dieser hier nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.