mikrocontroller.net

Forum: Offtopic schräges PDF gerade hin drehen


Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
ich habe hier ein PDF bei dem die Seiten "krumm" sind!

Soll heißen dass die Seiten eben um 3° oder 4° schräg sind - gibt es 
eine Möglichkeit diese Seiten gerade hin zu drehen?

Dem Vorschlag vorweg: ich habe keinen scanner, kann die Seiten also 
nicht ausdrucken und wieder neu, gerade einscannen :(

um 90° oder 180° drehen bzw. kippen wäre ja kein Problem - aber ich 
benötige eben ein Programm bei dem man den Inhalt benutzerdefiniert 
drehen kann.

Alternativ wäre es evt. auch eine Möglichkeit, die Seiten als Bild zu 
extrahieren.

Kennt jemand von Euch ein Programm mit dem ich soetwas machen kann?

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst in Acrobat einen Snapshot machen (Kameraicon) und hast das 
Bild dann in der Zwischenablage. Dieses Bild in ein Malprogramm.. dort 
drehen und dann wieder ein PDF draus generieren.

Aber achtung! Die Auflösung deines Schnappschusses hängt von der 
Zoomstufe des PDF ab, in der du den Schnappschuss machst.. also um ne 
gute Quali zu bekommen, solltest du mindestens auf 400% gehen

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, was im PDF steht. Wenn die Seiten selbst nur als Bilder 
hinterlegt sind (z.B. Scan) dann ist der besten Weg wohl, das ganze 
Dingen zu zerlegen (convert und pdf2xxx), mit GIMP oder auch mit 
ImageMagick zu drehen und nachher wieder zusammenzubauen.

Wenn die Seiten als Text hinterlegt sind, dann würde ich ganz dringend 
über Postscript gehen.

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PDF ist eine Art "Container"-Format, das verschiedene Objekte in eine 
Datei packt, die dann auf möglichst vielen Plattformen angezeigt werden 
können. PDF kann Vektorgrafik enthalten, Text, Schriftarten, aber eben 
auch Bilder.

Leider ist die Unsitte verbreitet, Sachen einzuscannen (sprich ein 
"Bild"), und dieses dann als PDF-Dateien zu verbreiten.

Die resultierenden Dateien sind groß und lassen sich nur verlustbehaftet 
skalieren, drehen oder sonst wie bearbeiten. Texte lassen sich nicht 
kopieren, da sie nur als Bild vorliegen.

Der Vorschlag, eine Bildschirmkopie zu machen, ist nicht so toll. Das 
Bild ist dann der Bildschirmauflösung entsprechend skaliert und die 
Qualität, etwa für einen Druck, nicht mehr ausreichend. Die Darstellung 
auf 400% zu stellen und dann ein "Screenshot" zu machen, funktioniert 
nur, wenn der Bildschirm ausreichend groß ist. Außerdem ist es bei mehr 
als 10, 20 Seiten eine langwierige Arbeit.

Ich würde lieber mit leicht schrägen Seiten leben, als die Bilder aus 
der PDF-Datei zu extrahieren, verlustbehaftet zu drehen, wieder 
verlustbehaftet neu zu komprimieren und dann neu in eine PDF-Datei zu 
verpacken. Gerade bei kleinen Drehwinkeln leidet da die Qualität doch 
ziemlich.

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn die Seiten als Text hinterlegt sind, dann würde ich ganz dringend
> über Postscript gehen.

Das ist ja wahrscheinlich das Problem. Wären die Seiten in einem 
Vektorformat oder als Text hinterlegt, wären sie gar nicht schräg.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Darstellung auf 400% zu stellen und dann ein "Screenshot" zu machen, 
>funktioniert nur, wenn der Bildschirm ausreichend groß ist.

Stimmt nicht ganz, da man keinen SCREENSHOT macht (Druck-Taste) sondern 
mit dem Snapshot-Tool in Arcobat einen Bereich im PDF sozusagen 
"abfotografiert" und dieser Bereich lässt sich über die 
Bildschirmgrenzen rausziehen, und das Bild scollt mit.


>Außerdem ist es bei mehr
>als 10, 20 Seiten eine langwierige Arbeit.

Stimmt!

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adobe Photoshop kann PDFs öffnen. Dabei wird die Seite in eine 
Pixelgrafik mit einstellbarer Auflösung und Farbtiefe umgewandelt. 
Enthält das PDF mehrere Seiten, kann man beim Laden auswählen, welche 
man haben will.

Drehen in beliebigem Winkel und wieder speichern - auch als PDF - ist 
kein Problem.

Dazu kann man auch die offizielle 30-Tage-Demo verwenden, die ist 
ansonsten nicht eingeschränkt.

Frank

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay danke an alle - das war jetzt (aufgrund uneingeschränkter blödheit) 
ein crossposting zum offtopic - ich war im glauben dass mein Beitrag 
verschunden wäre!

http://www.mikrocontroller.net/topic/126230#1153577

Das PDF ist in der Tat als Bild anzusehen, es ist ein Schalt- und 
Bestückungsplan den ich weiter geben möchte.

Ich hab mal vor Jahren bei der Umstellung auf ein neues Layout-Programm 
die alten Dinge als pdf gesichert da ich mit dem neuen Prog die alten 
Formate nicht mehr öffnen kann!

Ich versuchs mal mit dem Snapshot weil der acrobat hier eh schon 
installiert ist, ansonsten bekamm ich noch den Tipp mit ImageMagick - 
wäre dann der zweite Versuch!

Dürfte nicht allzuviel Stress sein da es sich nur um 5 Seiten handelt!

Danke an Euch alle!

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal schnell na dr von mir beschriebenen Methode ein Beispiel 
gemacht:
erste Seite ist in Word direkt als PDF gewandelt und zweite Seite ist 
die erste Seite mit Snapshot (400%) aufgenommen, in PSP gedreht, und als 
PDF gedruckt.

Dass die Ränder so grisselig sind, liegt am Drehen und net am Snapshot

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja hat bei mir auch einwandfrei funktioniert!

nochmals Danke!

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ha ich hab grad noch was besseres gefunden.. kennst du GIMP? Das 
freeware "Malprogramm"? Da kannst ein PDF direkt importieren.. jede 
Seite wird dann ein einzelnes Bild.. da sparst dir den Snapshot

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kennst du GIMP? Das freeware "Malprogramm"?

Das werden die Autoren nicht gerne lesen ;)

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> kennst du GIMP? Das freeware "Malprogramm"?

> Das werden die Autoren nicht gerne lesen ;)

ha, drum hab ich´s ja auch sehr artig in Anführungszeichen gesetzt ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.