mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welches Handy geeignet?


Autor: niglok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich würde gerne wissen welches Handy am besten geeignet ist um es über
µC mit AT-Befehlen anzusteuern.
Und welches ist am billigsten! Bekomm ich die bei ebay?

MfG, Niglo.

Autor: Franky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meiner Meinung ist am, besten ein gutes altes Nokia 6610 geeignet.
Ich hoffe Dir ist es klar, dass das ganze nicht ohne eine
C-Control-Unit klappt, oder ? Zumindest ein Grundwissen im Fachbereich
Basic M Unit sollte vorrausgesetzt sein.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen
mfg Franky....

Autor: niglok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab geglaubt, dass die AT-Befehle bei den meisten Nokias nicht
funktioniert.

Und wozu braucht man eine C-Control-Unit?

MfG, Niglo.

Autor: Franky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um den variablen Ausgangscode des frequenzabhängigen Senders
auszuschließen um so an den Quellcode zu gelangen. Eigendlich ziemlich
simpel, wenn man einmal durchgeblickt hat, aber auch ein wenig
kniffelig. Ich wünsche Dir auf jeden fall viel Glück.

Franky

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Franky: Häh?

@niglok: Aktuelle Nokias mit Schnittstelle gehen auf jeden Fall. Ist
nur eine Frage der Hardware. Meiner Meinung nach am einfachsten sind
die Siemens-Handys, da kannst Du jedes nehmen. In Deinem Fall also die
Billig-Serien, Axxx oder wie die auch heissen.

Autor: Semme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten geeignet sind IMHO Handys von Siemens, da man diese direkt
über die serielle Schnittstelle mit AT - Befehlen steuern kann
(Pegelwandlung nicht vergessen).

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Niglo,

ich hätte noch ein Siemens C35 rumliegen (funktionsfähig, mit Akku,
Ladegerät usw.), bei Interesse bitte Mail mit Preisvorschlag an mich.

Thorsten

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Verhalten der Telefone ist standardisiert in mehreren Specs und
die meisten Hersteller halten sich in den aktuellen Telefonen auch
daran. Aus diesem Grund ist sicherlich Siemens nicht am besten
geeignet.
Selbstverständlich gehen auch die aktuellen Nokia, SE, Mitsubishi,
etc.

Zu den Siemens-Geräten dürften sich aber wohl die meisten Infos im
Internet finden, da die Telefone hierzulande sehr verbreitet sind.

Man muss nur auf eine per Stecker zugängliche Schnittstelle achten.

Und @Semme: Pegelwandlung ist nicht nötig, wenn man den MC mit der
heute üblichen Spannung von 3V betreibt (schon aus Stromspargründen zu
empfehlen, die Telefon.Akkus halten ja auch so schon nicht lange).

Autor: Semme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dieter:
Sicher geht es mit anderen Mobiltelefonen auch allerdings ist meiner
bescheidenen Meinung nach (deswegen "IMHO" in meinem vorherigen
Posting) Siemens am besten geeignet.

3 Gründe dafür (zwei hast du bereits genannt):
- viele Infos im Netz
- weite Verbreitung der Telefone
- einfache Ansteuerung

Bei Nokia benötigt man beispielsweise das DLR-3P - Datenkabel um das
Handy mit AT - Befehlen ansteuern zu können oder man simuliert den
F-/M-Bus per µC was die Ansteuerung softwareseitig wieder etwas
aufwendiger macht. Bei den Siemenstelefonen kann man - entsprechende
Pegel vorausgesetzt - direkt den UART/RS232 verwenden. Wie es
allerdings bei der aktuellsten Generation von Nokia/Siemens und bei
anderen Herstellern aussieht, weiß ich leider nicht, da ich bisher nur
etwas ältere Nokia- und Siemens - Modelle angesteuert habe.

Die Pegelwandlung habe ich deswegen erwähnt, weil niglok nicht genau
spezifiziert hat, mit was er ein Handy ansteueren will.

Autor: Franky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ganz der Meinung von Semme!!!

Endlich ma einer der sein Handwerk versteht!!!


PS: Soll keine Beleidigung sein!

mfg Franky

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also das Verhalten der Telefone ist standardisiert in mehreren Specs

so solltes es sein, richtig.

> die meisten Hersteller halten sich in den aktuellen Telefonen auch
> daran.

eben nicht.

> Selbstverständlich gehen auch die aktuellen Nokia, SE, Mitsubishi


gerade bei den Nokia Handy habe ich die Erfahrung gemacht das der Basis
GSM Standard nicht korrekt umgesetzt wurde und nicht alle AT&T Modies
unterstützt werden, obwohl die laut GSM Pflicht sind.

Siemens ist in diesem Falle wesentlich exakter und, Siemens hat viele
gute zusätzliche Funktionen über den Herstellerspezifischen erweiteren
GSM Befehlssatz realisiert. Auch dies ist bei Nokia mieserabel
unterstützt. Aber, erst diese erweiteren Befehle sine es die wirklich
nützlich sind um zb. Telefonbuch, Kalender, SMS Datenbank, Bilder,
Klingeltöne, Bilder oder den Zugriff auf's interene Dateisystem zu
bekommen.

Nokia, Samsung oder Motorola ?! ha, bei vielen dieser Handys
unterstützt das noch nichtmal die eigene Software zum Handy, eben weil
es nicht durch deren GSM Protokoll unterstützt wird.

Ich habe diese Erfahungen zwar nicht im Zusammenhang mit einem AVR
gesammelt, sondern durch ein kommerzielles Projekt in dem über Seriell
und Bluetooth ein Palm Handheld das Handy steuern sollte, aber in
diesem Falle ist das unwichtig. Mit den neueren Siemens Handys gabs die
geringsten Probleme, das ist meine Erfahrung.

Gruß Hagen

Autor: niglok (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für eure Hilfe.

Ich will das Handy direkt über einen AT89C2051 ansteuern.
Könnte ich den dann so anschliesen?
Wie muss die UART eingestellt sein (Baudrate, Parity, Stopbit)?

MfG, Niglo.

Autor: niglok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja hab ich vergessen.

Kann ich ein C35 verwenden oder muss das ein C35i sein.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C35 geht wunderbar, ebenso auch das C35i, völlig egal !

Autor: semo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute!

hätte da auch gleich mal eine frage; weiss wer vielleicht wie viel
Strom z.B. Siemens S45 hergibt wenn man einen MC bzw. eine weitere
beschaltung damit versorgen möchte??
(mir is klar, dass dadurch der akku drunter leidet, aba vielleicht
weiss jemand wie viel das handy ca. hergibt!?)

thx,
gruss
semo

Autor: Semme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ niglok:
Ja diese Schaltung kannst du verwenden. Sie läuft bei mir ohne
Probleme. Der UART kann mit 19.000 Baud laufen (8 Datenbits, keine
Parität, 1 Stoppbit). Für den Einstieg kannst du die Beispielprogramme
hier im Tutorial verwenden ( siehe:
http://www.mikrocontroller.net/tutorial/uart.htm ).

Autor: niglok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für deine Hilfe.
Wenn ich ein Handy hab werd ich es gleich mal ausprobieren.

MfG, Niglo.

Autor: Killax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

was genau benöige ich denn nun alles, um z.B. mit Hilfe eines Atmel
ATMEGA 103 und eines Nokias 5130 eine SMS zu verschicken?
Wollte eine Alarmanlage in mein Auto bauen und bei ansprechen der
Alarmanlage sollte mir das Handy eine SMS schicken....
Auch ein Anruf wäre nicht schlecht...

Gibt es schon fertige C Programe für nen Atmel, mit dem man etwas in
der Art zu realisieren?

Vielen Dank für die Infos.

Gruß Lars

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@semo
max 75mA, 150 gehen geradenochso. Wobei beim C35 die Akkuspannung
direkt(na fast) durchgereicht wird, beim 45'er sind es stabile
2.75Volt.

@all
ich denke, ich kann sagen, das ich weiß, wie's geht und ob's geht...
http://www.spynet.nu/kindersicherheit/walker.html
http://www.phonetracker.de

ich weiss nicht, wie aktuell die Seiten sind, den Phonetracker gab's
auch als Nokia-Variante für's 6110,6210,6310,und 7110 OHNE Dlr3-P
datenkabel. es sage also keiner das es nicht geht... Gut, es ging ja um
AT-Befehle. Die Kommunikation lief auch auf dieser Ebene. Dem Nokia zu
sagen, das der Controller stabile 2.8Volt braucht, ist, denke ich, beim
Nokia das hauptproblem. hat man die erst mal, geht auch der rest.

fazit:
nimm ein altes Siemens-C35 und lege einen 1,5KOhm in die TX-Leitung vom
AVR. den AVR kannst Du dann direkt von Handy versorgen und die Pegel
stimmen einigermaßen.(Handy-Intern 2.7Volt)

Gruß
axelR.

Autor: semo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke Axel!

Autor: [cmp] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TRÖT

die besten handys sind c45 siemens.
nokia lutscht - c35 auf jeden fall auch
warum? da könnte ich seiten drüber schreiben...

vergesst die ganze pegelwandlung - nehmt
den saft aus dem handy [punkt] und schon
habt ihr eine keine probleme und eine
nette usv [ausrufezeichen]

schaltplan auf meiner seite mitpommes und de

greetX, [cmp]

PS: phonetracker ist pleite, eurosafe sucks

Autor: Joern Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kollege sollte dann aber auch noch genannt werden, ist immerhin
simpel und free:

http://www.riccibitti.com/tinyplanet/tiny_intro.htm

cu joern

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Joern,

<Zitat>
Der Kollege sollte dann aber auch noch genannt werden,
</Zitat>

Es setz(t)en sich viele Leute mit dieser Thematik auseinander. Die
einen versuchen damit Kohle zu machen, die anderen nur so aus Spaß.
Dann müsstest Du die alle mit aufzählen...

Lass mich mal noch anmerken, das der Phonetracker nischt mit obigem
AVR-Projekt zu tun hat.

Den Euro-Safe stellen zwei nette Leute aus D her, wo die Ihre Quellen
beziehen, weiss ich nicht. wird aber alles seine Richtigkeit haben.
www.eurosafe-electronic.de
Da wird tatsächlich ein Atmel als Controller verwendet.

Der Phonetracker hat einen Hitachi H8S-Controller mit eigenem,
selbstgeschriebenen Assembler und ebenso hausgeschriebenen Compiler+
Bootloader.
Diesen Kollegen zu erwähnen, wäre allerdings mal 'ne Maßnahme.
Ich weiß aber auch, dass der das garnicht will...
Da der Phonetracking-Dienst von Passo-Vodafone aber in seiner
ürsprünglichen Form nicht mehr existiert, war der Phonetracker über die
Zeit zum Schalt- und Überwachungsgerät "mutiert". Ursprünglich wurden
ganz andere Aufgaben mit diesem Teil(chen) gelöst.
Mal reinschauen in so ein Ding? bitte schön
http://www.kh-gps.de/ptracker.htm
Ich habe damals (2001) ja auch immer gesagt, das man da keinen teuren
Hitachi nehmen muss, sondern das das auch mit einem AVR realisierbar
sein müsste, jedoch war der Funktionsumfang des Gerätes durch
Passo-Vodafone vorgegeben - somit wirklich nicht mit einem Tiny zu
lösen!
Zum Schalten und Walten, da hast Du sicher Recht, reicht der Tiny oder
ein 1200'er o.ä. allemale.(siehe Eurosafe ect.)
Das Design war aber schon fertig, da hatten wir nichts mehr drann
geändert, und den Hitachi eben drinngelassen.

Viele Grüße aus Potsdam
Axel


@CMP:
einekleinspitzeschmeisss
Zieh mal den Eurosafe ab und steck ihn wieder drann, vergisst er
immernoch seine Parameter?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.