mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor absichern


Autor: Bastian Lampe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich baue Lauflichtgeräte. Das Problem ist, dass die Transistoren bei 
Kurzschlüssen in den Kanälen immer kaputt gehen. Ist es möglich die 
komplette Platine (8 Transistoren parallel gesteuert durch AT98c2051) 
abzusichern (z.B. Feinsicherung Flink) oder sprechen solche 
Absicherungen langsamer an als der Transistor kaputt geht.
Welche Alternativen gibt es?

MfG
Bastian Lampe

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 8 Transistoren parallel
Welche Transistoren?
Welche Spannung + Leistung haben die Lampen?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silizium schmilzt oft schneller als manche flinke Sicherung.
Eine elektronische Sicherung wäre evtl. eine Lösung WENN mehr 
Fakten/Daten bekannt wären.

Autor: S. Matlok (smatlok)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Transistoren als Stromquelle(-nschaltung) verwenden, dann brennen 
sie auch bei Kurzschluss nicht durch. Ausserdem hast du dann automatisch 
konstante Helligkeit bei schwankender Eingangsspannung.

Wie auch immer, ohne jede Details kann man hier nur rätseln.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach Spannung brennen auch die Konstantstromquellen wegen der hohen 
Verlustleistung durch... ist aber kalkulierbar.

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emitterwiderstand + Transistor, der bei Überstrom die Basis zum Emitter 
"kurzschließt" - nach dem Vorbild der Überstromschutzschaltung bei einer 
Audioendstufe.

Alternativ statt Transistor ein BTSxxx High-Side-Switch. Der hat alle 
Schutzvorkehrungen intern.

Über was für Lampen und Transistoren reden wir denn hier?

Autor: Peter Hoppe (peterhoppe59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die bereits beschriebenen Strombegrenzungen ergänzt man am besten noch 
durch eine Zeitschaltung: Sobald die Strombegrenzung einsetzt wird noch 
einen Moment gewartet (z.B 10ms), wenn dann immer noch die 
Strombegrenzung aktiv ist, wird ganz abgeschaltet. Dadurch wird der 
Strom begrenzt, thermische Überlastung verhindert und Fehlreaktionen auf 
Spikes vermieden.

Autor: Bastian Lampe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke für die Antworten.

Bei dem Transistor handelt es sich um den 2N 2222A
Die Last ist beliebig, da ich die Transistoren in Lauflichtgeräten 
verwende. Angeschlossen wird da immer eine andere Last. das höchste was 
mal 250mA pro Transistor/Kanal. Aber es sollten ja min. auch 600mA laut 
Datenblatt gehen.

Ich hänge mal den Bestückungsplan für meine SMD-Variante an. (Baue die 
Dinger in 2 Varianten) Da kann man hoffentlich die relevanten 
Zusammenhänge erkennen.

Einen herkömmlichen Schaltplan hab ich leider nicht.

Trotzdem Danke

Hat noch einer eine Idee???

Autor: Vorwiderstand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Basti,
sind Lampen oder LED als Verbraucher ?
Wenn es Lampen sein sollten, so ist anfangs der Einschaltstrom der 
Lampen 10x größer, was dann auch nicht jeder Transistor verträgt.
Wenn die Leistung verbraten werden darf, wäre Strombergenzungswiderstand 
die einfachste Lösung.

Autor: Bastian Lampe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
es sind idR Leds.
Strombegrenzungs-Widerstände heißt, dass selbst bei Kurzschluss des 
Kanals immer min. noch dieser eine Wiederstand dran hängt und somit der 
max. Strom begrenzt ist?!

Lieg ich da richtig?

MfG

Basti

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich baue Lauflichtgeräte

 > 8 Transistoren parallel...

 Wie paßt das zusammen, was läuft da überhaupt?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti meint wohl 8 Kanäle mit je einem 2N2222 ?

Kein normaler Mensch würde ohne Not 8 mickrige Transistoren 
parallelschalten, wenn es größere gibt.

Autor: Bastian Lampe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau oszi40 hat es auf den Punkt gebracht.

Sowas läuft dann:

http://www.myvideo.de/watch/3985901/Big_Splash_Schrift

Ich werde dann es mal mit Stronbegrenzungswiderständen probieren.

Dank an alle...

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaltleiter für Überstrom- und Kurzschlußschutz sind gut gegen hohe 
Temperaturen und Verlustleistung. Nur solche einsetzen oder zusätzlich 
zum Strombegrenzungswiderstand in Reihe schalten. Mit einem richtig 
ausgesuchten ist die Abschaltzeit auch kurz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.