mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik (0..500)mA Strom messen mit AVR -> welcher Shunt?


Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
für eine Motorüberwachung suche ich eine Strom-Messmöglichkeit.
Ich denke mal Shunt an ADC.

Wollte bei Reichelt bestellen - leider kenne ich keine Shunt 
Bezeichnung. Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank!!

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Shunt Bezeichnung. Kann mir jemand helfen?


Suche mal nach Widerstand.

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstände gehen ja erst ab 10 Ohm los

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut wrote:
> Widerstände gehen ja erst ab 10 Ohm los

Nur, wenn man nicht suchen kann:
1/4W 1,0

Autor: 8421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein shunt hat ueblicherweise weniger, zB 10mOhm

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CSD hat auch ein paar Milliohm-Widerstände.

Dazu noch ein OPV und das dann an einen ADC und fertig.

Eine Beispielbeschaltung (High-Side- und Low-Side-Strommessung) gibt's 
z.B. hier auf Seite 14:

http://www.analog.com/static/imported-files/Data_S...

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder Du nimmst gleich einen ZXCT1021 ( current monitor ). Brauchst nur 
noch einen "Current Sense Resistor" z.B. UR73 Serie von KOA. Mehr ist da 
nicht nötig. Eine entsprechende App.-Note für verschiedene Applikationen 
ist dazu auch verfügbar. Es gibt aber noch viele andere Hersteller, die 
solche Bausteine herstellen. Der ZXCT1021 ist nur ein Bsp.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Reichelt hat 2W Widerstände ab 0,1 Ohm.

MfG Spess

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Widerstände gehen ja erst ab 10 Ohm los

Conrad:
44-55-84    0,1  Ohm
44-56-09    0,12 Ohm
44-55-96    0,15 Ohm
44-56-36    0,47 Ohm

44-57-02    0,05 Ohm
44-57-16    0,02 Ohm

Autor: SoLaLa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tzetzetze...
bevor Du Dich auf irgendwelche Widerständen stürzt solltest Du erstmal 
zwingend abklären wie groß der Spannungsverlust für den betriebenen 
Motor sein darf. Erst daraus ergibt sich der nötige Rs und erst dann 
kannst Du den restlichen Schaltungsaufwand ermitteln

Autor: 8421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist auch eine Frage der Leistung. Wenn's 1206 sein muss...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.