mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Standard Flachbandkabel mit 24V / 2 A anlegen?


Autor: Fragesteller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man Flachbandkabel mit 24V / 2 A anlegen?

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Blick ins Datenblatt hilft hier, und der sagt: ja.

http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=6;OPEN=0;INDE...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Frage ist genauso einfach zu beantworten wie: "Kann man nach Berlin 
fahren"

Die Antwort bei beiden Fragen ist: Ja.


Was auch immer das für ein Standard-Kabel ist (möglicherweise ein 
einfaches Kabel wie es im PC für den Anschluß von Floppy, IDE-LW und 
ähnliches verwendet wird)


Natürlich kann man auf ein "Flachbandkabel" bezüglich der Spannung 
locker 24 Volt Gleichspannung anlegen. Die Isolation zwischen den 
einzelnen Adern ist sicherlich gut genug, um einige zig bis einige 
hunderte Volt zu überleben.

Solange der Strom eine gewisse Stärke nicht überschreitet, ist es 
sicherlich auch unspektakulär für die Kabel. Pi mal Daumen Maximum 10 
Ampere / qmm. Wenn also deine Adern mindestens 0,2 qmm Querschnitt haben 
solltest du auch diese Stromstärke durch bekommen.

- Nachtrag: Laut Datenblatt bei 0,09 qmm 2,1A und 300 V. Ergäbe also 
nach der Faustformel über 20 A / qmm, da bin ich aber skeptisch ob das 
nicht wegkocht




Und solange die Stromstärke nicht eine große Dynamik hat, ist es auch 
unproblematisch für die möglicherweise mitgeführten Signalleitungen 
bezüglich Störungen


Was genau möchtest du denn machen?

Autor: SoLaLa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich hats auch n bischen verwundert...
aber laut datenblatt erlaubt der Hersteller des Reichelt AWG28 bis zu
23,3 A/mm² !!!
ich persönlich würde das nicht soweit ausreizen (eher < 10A/mm²)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Leiter dünner ist dann ist eine höhere Stromdichte zulässig. 
(Oberfläche zu Querschnitt). Bei 100² sind nur noch 3-4A zulässig. Bei 
noch größeren Querschnitten spielt der Skinnefekt bei 50 Hz schon eine 
Rolle.
Mfg

Michael

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn der Leiter dünner ist dann ist eine höhere Stromdichte zulässig.
> (Oberfläche zu Querschnitt).

Interessant.

> Bei 100² sind nur noch 3-4A zulässig.

Ach?

> Bei noch größeren Querschnitten spielt der Skinnefekt bei
> 50 Hz schon eine Rolle.

Das behaupten diese Leute auch immer, die oberschenkeldicke 
Lautsprecherkabel verwenden wollen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.