mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software AVRcalc für Linux läuft nicht


Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich wollte gerade die Linux Version von AVRcalc ausprobieren. Aber 
ich bekomme immer nur eine komische Meldung und lande in deiner Art 
interaktiven Modus.

Ich verwende Xubuntu 8.10 und habe die im Readme erwähnten Motif bzw 
Lesstif Librarys sicherheitshalber nachinstalliert. Leider ohne Erfolg.

Hat irgend jemand eine Idee warum es nicht geht?

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast' lesstif installiert?
ist übrigens ein lisp-programm, gemacht mit lispworks :-)

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aehm, ich meinte, hast du jenes lesstif installiert, das von lispworks 
vorgeschlagen wird? 
http://www.lispworks.com/documentation/lw51/RNIG/h...

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kleiner Rat am Rande: benutze mal ein vernünftiges Betriebssystem, dann
>klappt's auch mit AVRcalc.

Und das wäre deiner Meinung nach?

>aehm, ich meinte, hast du jenes lesstif installiert, das von lispworks
>vorgeschlagen wird?

Ich hab OpenMotiv 2.2.3 aus den Ubuntu Quellen installiert. Wenn ic 
lesstif installieren kommt nur ne kurze Fehlermeldung und dann hängt das 
Programm

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Windows-Executable, das laesst sich nicht nativ ausfuehren.

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann guck mal bitte was es hier zum Downloaden gibt
http://www.avrcalc.com/download.html

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Linux-Dingen ist aber leider auch nur eine statisch gelinkte 
Missgeburt. Quelltext wäre um Längen besser.

Die Chancen stehen vermutlich sogar besser, wenn man die Windoof-Version 
mit Wine laufen lässt :-)

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas wrote:

> Ich hab OpenMotiv 2.2.3 aus den Ubuntu Quellen installiert. Wenn ic
> lesstif installieren kommt nur ne kurze Fehlermeldung und dann hängt das
> Programm

Kurze und komische Fehlermeldungen, aha.

Was meldet denn der Fehler genau?

Olli

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Linux-Dingen ist aber leider auch nur eine statisch gelinkte
> Missgeburt.

Dann dürft ja nix fehlen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, offenbar schon -- 100% statisch isses auch nicht.
Überlegung:
- 8 MB für so ein Pupsprogramm sind eindeutig zu viel -- irgendwas 
wurde da statisch dazugeklemmt.
- 8 MB für sowas ist aber auch zu wenig, um alles statisch zu halten, 
insbesondere X-Gerümpel.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm wrote:

>> Das Linux-Dingen ist aber leider auch nur eine statisch gelinkte
>> Missgeburt.
>
> Dann dürft ja nix fehlen.

avrcalc: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (SYSV), 
dynamically linked (uses shared libs), for GNU/Linux 2.2.5, not stripped

Solange Jonas hier nicht die Fehlermeldung postet, kann man ihm nicht 
helfen.

Bei mir laueft das klaglos unter Debian/Lenny.

Olli

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. wrote:
> Naja, offenbar schon -- 100% statisch isses auch nicht.
> Überlegung:
> - 8 MB für so ein Pupsprogramm sind eindeutig zu viel -- /irgendwas/
> wurde da statisch dazugeklemmt.
> - 8 MB für sowas ist aber auch zu wenig, um alles statisch zu halten,
> insbesondere X-Gerümpel.

Aehm, merkst Du was? Der Tarball ist 8 MB gross, die Executable aber 21 
MB.

Olli

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist mir schon aufgefallen, das ist aber (denk ich wenigstens) immer noch 
zu wenig, um komplett statisch gelinkt zu sein, oder?

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Error: An error of type SYSTEM::EXCEPTION

Mehr kommt jetzt nicht mehr. Vorher war da noch mehr und man ist in 
einem interaktiven Modus gelandet. Ich nehme an von dem Lisp Interpreter 
oder sowas

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. wrote:
> Ist mir schon aufgefallen, das ist aber (denk ich wenigstens) immer noch
> zu wenig, um komplett statisch gelinkt zu sein, oder?

ldd avrcalc
 linux-gate.so.1 =>  (0xb7f6b000)
 libdl.so.2 => /lib/i686/cmov/libdl.so.2 (0xb7f59000)
 libpthread.so.0 => /lib/i686/cmov/libpthread.so.0 (0xb7f40000)
 libc.so.6 => /lib/i686/cmov/libc.so.6 (0xb7de4000)
 /lib/ld-linux.so.2 (0xb7f6c000)

Sieht so aus, als haette der Autor nur die GPL-Teile dynamisch gelinkt, 
um nicht lizenzrechtlich auf die Nase zu fallen, und den Rest mit dem 
lipsmurks statisch.

Nichtsdesotrotz ist das so Muell. Wenn schon, dann voll GPL.

Olli

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas wrote:
>>Error: An error of type SYSTEM::EXCEPTION
>
> Mehr kommt jetzt nicht mehr. Vorher war da noch mehr und man ist in
> einem interaktiven Modus gelandet. Ich nehme an von dem Lisp Interpreter
> oder sowas

Murksprogramm... du bist aber schon auf einem 32bit-Linux unterwegs?

Olli

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal mit ldd gucken was er haben will.

usage: ldd executetable

Fehlende Environmenteinträge können auch der Übeltäter sein.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm wrote:
> Einfach mal mit ldd gucken was er haben will.
>
> usage: ldd executetable

Einfach mal den Thread lesen.

> Fehlende Environmenteinträge können auch der Übeltäter sein.

Auf keinen Fall. Nicht bei einer Abhaengigkeit von nur lesstif und 
glibc.

Olli

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas wrote:

> Ich verwende Xubuntu 8.10 und habe die im Readme erwähnten Motif bzw
> Lesstif Librarys sicherheitshalber nachinstalliert. Leider ohne Erfolg.
> Hat irgend jemand eine Idee warum es nicht geht?

Hier laueft es wie gesagt, auf einem recht minimalen Debian/Lenny 32bit. 
lesstif2 ist installiert.

Wie schon gefragt: Hast Du evtl. ein 64-bit Linux?

Olli

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ldd avrcalc
  linux-gate.so.1 =>  (0xb7fca000)
  libdl.so.2 => /lib/tls/i686/cmov/libdl.so.2 (0xb7f92000)
  libpthread.so.0 => /lib/tls/i686/cmov/libpthread.so.0 (0xb7f79000)
  libc.so.6 => /lib/tls/i686/cmov/libc.so.6 (0xb7e1b000)
  /lib/ld-linux.so.2 (0xb7fb0000)

Ist ein alter Duron, also sicher kein 64 Bit ;)

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas wrote:

> Ist ein alter Duron, also sicher kein 64 Bit ;)

Das kann man so pauschal nicht sagen. Es gab 64bit-Durons, hier im 
Keller laufen ein paar davon.

Aber Du wirst ja wissen, was Du installiert hast. Ansonsten hilft Dir 
ein

uname -a

Olli

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir SICHER das es 32 Bit ist. Ich hab hier nur einen Rechner mit 
64 Bit laufen. Und das nur als Test

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas wrote:
> Ich bin mir SICHER das es 32 Bit ist. Ich hab hier nur einen Rechner mit
> 64 Bit laufen. Und das nur als Test

Tja, dann wuerde ich mal dem Entwickler das Problem schildern. Dem 
ldd-Output nach ist es ein Kompatibilitaetsproblem mit der glibc.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas wrote:
> Dann guck mal bitte was es hier zum Downloaden gibt
> http://www.avrcalc.com/download.html

OK dann hab ich mir wohl das falsche ergoogelt. Ich lad's mal runter und 
bring es zum Laufen.

OK, laeuft nicht. Schade... waere wohl ganz nett gewesen.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Jonas wrote:
>> Dann guck mal bitte was es hier zum Downloaden gibt
>> http://www.avrcalc.com/download.html
>
> OK dann hab ich mir wohl das falsche ergoogelt. Ich lad's mal runter und
> bring es zum Laufen.
>
> OK, laeuft nicht. Schade... waere wohl ganz nett gewesen.

Unter Debian/Lenny laeufts...

Olli

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs gerade unter sidux (= Debian unstable) ausprobiert, läuft sofort...

Habt ihr mal einen strace gemacht??

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olli R. wrote:

> Unter Debian/Lenny laeufts...
>
> Olli

Joa... gut moeglich. Hatte nur keine Lust da jetzt Stunden lang 
herumzumachen, zumal es keine Sourcen gibt. Lohnt sich kaum. Man braucht 
spezielle Versionen der beteiligten libs, was man teilweise nur erraten 
kann.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:

>> Unter Debian/Lenny laeufts...

> Joa... gut moeglich. Hatte nur keine Lust da jetzt Stunden lang
> herumzumachen, zumal es keine Sourcen gibt. Lohnt sich kaum. Man braucht
> spezielle Versionen der beteiligten libs, was man teilweise nur erraten
> kann.

Das stimmt. Da lohnt eher schon selber machen, dann aber als GPL :-)

Olli

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut möglich das ich zu alte/neue Libs hab. Ist halt der Nachteil. Aber 
wer programmiert sowas auch schon in Lisp?

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum nicht? ist plattformunabhängig :-)

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist langsam, schwerfaellig, sieht bescheiden aus. Bist Du der Autor?

Qt und gtk sind auch plattformunabhaengig und zeitgemaesser.

Olli

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für sowas wäre eher HTML+JavaScript oder Excel/Openoffice geeignet.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, bin nicht der autor. aber lisp hat nun mal ein paar schöne 
vorteile. vorausgesetzt, man hat die > 4000 seiten doku kapiert. 
übrigens gibt's gtk anbindung auch für lisp, nur lispworks macht's mit 
motif. und langsam ... na ja, etwa 1/2 so schnell wie C ist langsam, 
stimmt. ja ja, lisp programmierer sind arrogante arschlöcher. denken, 
sie haben die weisheit mit dem löffel gefressen. ist halt so, dass das 
programmieren für erwachsenen ist. nichts mehr hype, keine 
aufbruchstimmung wie in anderen programmiersprachen. man ist mit lisp 
halt schon dort, wo sich die masse langsam hinbewegt ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.