mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik frage zu µC und Flächenled


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi all,

ich hätte mal eine frage:

der µC hat ja einen ausgang von constande 5V

In meiner schaltung sind keine komplezierten sachen ...

Ein 5V 2A spannungsregler, ein Atmega 8535, paar Taster...
jetzt meine frage:
Ich möchte 7 Flächenleds an jeweils einen ausgang von meinen µC haben.

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUPID=301...

wenn ich das Datenblatt richtig lese hat eine flächenled 8 Leds mit 
jeweils 2.5V und 20mA, odeR?

Ich habe meine Hausaufgaben gemacht :D
Ich weiß die lösung ist ein Transistor.

Ich habe aber noch nicht mit Transistoren gearbeitet
Meint ihr da langt ein "BC337"? Oder welchen würdet ihr mir empfehlen?

und ein Transistor hat ja 3 Pins:
Base (B)
Emitter (E)
Collector (C)

wenn ich das richtig verstanden habe kommt B an den µC, E an meinen 
Spannungsregler und C an die LEDs, oder?

Brauche ich da noch irrendwas dafür? Vor oder nach den Transistor 
irrendwelche wiederstände?

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Gruß
Matthias

Autor: Der wohl ahnungslose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Emitter kommt an Versorgungspotential, bei PNP an Plus, beim NPN an 
Minus.
Zwischen Collector und anderem Versorgungspotential liegt die Last, bei 
einer LED unbedingt den Vorwiderstand einbauen.
Die Basis kommt MIT WIDERSTAND an den µC.

Ein Transistor verstärkt den Basisstrom mit dem Verstärkungsfaktor (B 
oder hfe) und lässt den Strom vom Emitter zum Collector (oder umgekehrt) 
fließen.
Da ich mit den Teilen aber auf Kriegsfuß stehe, nehme ich meißtens 
N-FET's.
FET's sind auch Transistoren, aber Feldeffekt-Transistoren - die 
Anschlüsse heißen anders.
S Source = E Emitter (BC337)
G Gate = B Basis
D Drain = C Collector

Der Einbau ist identisch, der NPN wie der N-FET schalten GND der Last, 
fur, daß der FET dafür 'nur' eine Spannung braucht.

Beim BC337 ist hfe bei 300mA und 100mA angegeben, je nach Typ >160 bzw. 
>400.
Die 400 sind hierbei als hfe angenommen.
Somit bräuchtest Du für einen Collectorstrom von 20mA einen Basisstrom 
von 20mA/400=0,05mA - bei 5V vom µC wären das 100kOhm ... sollte das SO 
stimmen??

Wie gesagt, stehe mit den Dingern auf Kriegsfuß - einen guten alten 
BUZ11 rein, der schaltet auch bei 5V gut genug durch ...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meint ihr da langt ein "BC337"? Oder welchen würdet ihr mir empfehlen?
der lang locker

>wenn ich das Datenblatt richtig lese hat eine flächenled 8 Leds mit
>jeweils 2.5V und 20mA, odeR?
2V und 10mA Das bedeutet du brauchst für eine Flächenled 80mA

>wenn ich das richtig verstanden habe kommt B an den µC, E an meinen
>Spannungsregler und C an die LEDs, oder?
B mit nem Widerstand (10k sollten reichen) an den µC
C an den Ausgang deines Spannungsreglers
E an die Anoden der 8 Led´s, dabei solltest du für jede LED einen 
Vorwiderstand vorsehen 270 Ohm pro LED sind ausreichend.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

alles klar danke für die antworten. Denke jetzt komm ich mit den 
Flächenleds klar.

Jetzt hätte ich aber noch eine frage.
Ich möchte an meinen µC mit einen Taster reseten können.

Habe mir den Schaltplan vom Pollin-Board angeschaut.

stimmt mein schaltplan:

Gehe vom 5V auf einen Wiederstand (10kOhm) dann zu Pin 9 und der Taster 
hängt auch nach dem Wiederstand auf Masse... ist das richtig?

Bin schlecht im erklären... habe deswegen ein Bild von meinen Schaltplan 
an dem Post mit angehängt.

hoffe man erkennt was was ist.

gruß
Matthias

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Pin 9 Reset ist sollte das so funktionieren.

Autor: Florian D. (mrmagoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aahhh, sry wenn ich das so sage, aber wenn ich sowas schon höre:

...Will am µC Leds anschliessen ....   ... habe noch nie mit 
Transistoren gearbeitet ....


Ok.

Meinen Kindern lasse ich erst den Pilotenschein machen, und dann bringe 
ich denen erst das Fahradfahren bei.



Gruß

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles klar Michael danke.
Das kam mir nur bissi komisch vor mit dem 5V, Masse und den Wiederstand

Sry Florian... versteh das jetzt bitte nicht falsch ... ich will jetzt 
nicht "stengern" ... aber du setzt dich mit deinen kindern doch auch 
nicht hin und machst stundenlang Theorie ... sondern du gehst mit dennen 
doch auf raus und setzt sie aufs Fahrand und zeigst dennen da wie das 
Fahrradfahren geht oder?


klar wenn man von nichts eine ahung hat ist es natürlich schwachsinn. 
Aber irrendwann muss man ja mit was neuem anfangen, ich will mich ja 
nicht immer die selben schaltungen basteln. Ich habe mich ja auch in die 
Materie reingelesen. Wollte ja mehr oder weniger nur nachfragen ob ich 
alles richtig verstanden habe und ob der BC337 genau leistung für mein 
vorhaben hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.