mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DC/DC Wandler Problem


Autor: hanno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Habe mir diesen DC/DC Wandler bestellt, der mir von 5V 12V macht. Ich 
möchte die 12V über einen 4066 an ein bauteil schalten. Nur mein Problem 
ist das die Spannung immer durchgeschaltet ist, obwohl am Steuereingang 
des 4066 ein Low liegt. Habe schon mehrere 4066 ausprobiert, da ich 
dachte das dieser vll. kaputt ist. Wenn ich die ICh den 4066 ohmisch 
durchmesse hat dieser einen hohen Widerstand, so wie es sich gehört, bei 
Low. Kann es vll. daran liegen das die 12V und die 5V Betriebsspannung 
nicht auf dem gleichen Massepotenial liegen? und wenn ja kann ich die 
Masse von beiden Spannungen einfach zusammenschalten?


Würde mich über eure hilfe freuen!

Hier der Link des DC/DC Wandlers

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=D481;...

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

statt des DC/DC-Wandlers wäre Deine Schaltung mit dem 4066 
interessant...
Du kannst keine Spannung mit einem 4066 schalten, die gleich oder höher 
als seine Betriebsspannung ist.

Ein 4066 ist kein Relais, die zulässigen Spannunen an seinen Ein- und 
Ausgängen stehen im Datenblatt.
Ob es ein gemeinsames Massepotenzial ist, ist nicht entscheidend, 
entscheiden ist die Spannung zwischen 4066-GND und seinen Ein- und 
Ausgängen.
Die ist natürlich nur definiert, wenn es einen festen Bezug zu Deinen 
12V gibt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann es vll. daran liegen das die 12V und die 5V Betriebsspannung
>nicht auf dem gleichen Massepotenial liegen? und wenn ja kann ich die
>Masse von beiden Spannungen einfach zusammenschalten?

Ja, ja.

Autor: hanno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erstmal ein paar eckdaten, ich möchte mit dem 4066 einen billig 
funkürgong schalten, ich habe als erstes einfach den normalen taster 
ausgelötet und dann für den schalter den 4066 dazwischen gebaut, nur 
sobald ich spannung anlege sendet der funktür gong die ganze zeit. Das 
4066 soll einfach 3einen pin vom funktürgong zur Masse der 12V schalten. 
Als dieser Versuch gescheitert ist habe ich dann versucht die 12V 
Betriebsspannung des Funktürgongs zu schalten, dieser Versuch ist aber 
auch gescheitert!

Autor: hanno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hatte mir erst überlegt mit einen kleinen Relais das Schaltsignal zu 
schalten, nur das Problem ist das diese meist bei 5V so um  100mA 
ziehen.

Deswegen habe ich gedacht das ich dieses auch mit dem 4066 realiesieren 
kann.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten kleinen (1W) DCDC Wandler brauchen 100 mW als Mindestlast. 
Das sollte schon fast für ein kleines Relais reichen.
Die bessere Alternativ wäre hier vermutlich einen Optokoppler zu nehmen. 
Wenn man die Gongschaltung nicht kennt, müßte man die Polung wohl 
probieren, aber auch das ist nicht so schwer.

Autor: hanno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie meinst du das mit der Polung?

Also rein rechnerrisch hat ein 1W dc/dc Wandler bei 12V einen Maximalen 
Ausgangsstrom von ca. 85mA wenn man den Wrikungsgerade mit einberechnet, 
also kommt das mit der mindelast glaube ich nicht hin.

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optokoppler klappt nach meiner Erfahrung wohl sicher. Ob überhaupt eine 
galvanische Trennung nötig ist, kann man aus der Enfernung nicht 
beurteilen. Sonst wäre ein einfacher Transistor zur Pegelanpassung die 
überschaubarste Lösung, um von 5V auf 12V Pegelniveau zu kommen.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele der DCDC Wandler wollen einfach 10% der Nennlast als Mindestlast.
Wenn man da erst den Umweg von 12 V über 5 V geht, dann wird das wohl 
nicht mehr für ein Relais reichen.  Es gibt aber durchaus kleine Relais 
die mit rund 100 mW auskommen. Wobei wohl etwa 200 mW das üblicher sind.

Die Kombination von Relais und DCDC Wandler macht ohnehin nicht so viel 
sinn, denn hat man schon 2 mal einen galvanische Trennung, die man 
eventuel nicht mal brauch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.