mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Try.Catch bei ARM9


Autor: C#Freaky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
kann man wie bei c# bei einem ARM9 den Fehler abfangen?

Autor: ich & ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, wenn du den in C++ programmierst, wie gewöhnlich try catch bnutzen. 
In C, wird dir so ein Luxus nicht geboten.

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm ...
kann man nicht besser den Fehlerfall sorgsam abfangen als ein Try-Catch 
drumzubasteln?
Das ist doch eher ein Bestandteil der Java-prograspielsprache...


VG,
/th.
(der sich gleich Haue einfangen wird :-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komische Frage. Gibt wirklich den Fehler? Und was hat ARM9 mit C# zu 
tun, oder nicht zu tun? Theoretisch kann man C# auch auf einem 8051 
laufen lassen, auch wenn vermutlich niemand irre genug war das auch zu 
realisieren.

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe eigentlich keinen Grund, einen Try-Catch-Block zu verwenden, 
bis auf die Tatsache, dass ein möglicher Fehler, den man vorher nicht 
abgesehen hat oder wegen "kein Bock" nicht absehen will, abgefangen 
wird.
Warum wird nicht sauber der Rückgabeparameter einer Fkt. geprüft, wie 
das z.B. bei fp = fopen(...) gemacht wird?
Wenn man sich im Vorfeld Gedanken über die möglichen Fehlerquellen 
macht, wird das Gesamterbebnis umso stabiler. Try-Catch verleitet dazu, 
Fehlerfälle zu ignorieren, ev. sogar die Fehler "nach oben 
durchzureichen". Das führt nur zu einem Kollaps des Programms, und die 
Fehlersuche wird im nachinein erschwert.

Besser, einem fliegt das Programm gleich an Ort und Stelle um die Ohren, 
dann weiss man wenigstens, wo man suchen muss. Folgefehler sind da eher 
schwiriger.

Mein Statement ist nicht gegen C++/# auf µCs, sondern soll nur die 
Abgehobenen wieder etwas auf den Boden zurückbringen. Je komplexer ein 
Programm ist, desto komplexer gestaltet sich auch meist die Fehlersuche.
Und Try-Catch-Anweisungen gehe für mich da eher in Richtung "goto".

Wer mehr weiss, möge mich eines Besseren belehren. Ich muss zugeben, 
Try-Catch bisher nur bei der Java-Programmierung ausprobiert zu haben.


VG,
/th. <-- der mit spitzen Pointern auf arme Variablen schiesst :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.