mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs krieg nichts hin!!winavr


Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!!!
hab nach langem suchen winavr runtergeladen...
und den path in der systemsteuerung um zwei pfade erweitert.
aber leider weiß ich gar nicht, was ich in der eingabeaufforderung 
öffnen soll, um ein programm schreiben zu können, dass ich dann ins 
hex-format für atmel 90s2313 umwandeln könnte(nicht mal das weiß ich) 
bin dankbar für jede auch für mich verständliche Hilfe!!!
danke schon mal..
sorry, dass ich das niveau so senke!!!

Autor: BAB (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo andi,

ich hab hier ein kleines demo project mit angehängt.
wenn du das runterläds und alles in einen ordener kopierst (am besten in 
ein winavr ordner),
kannst du das ganze compilieren in dem du in der console "make" 
eingibts.
wichtig ist das du die umgebungsvariablen gesetzt hast.
das hex file wird auch mit erstellt sowie alle debug dateien.
um dem compiler zu sagen wie und was und für wen er compilieren soll 
gibt es ein makefile.
dort sind alle wichtigen sachen eingestellt.
im winavr/doc ordner gibts dafür auch gleich eine dokumentation.

mfg
BAB

Autor: Sebastian Fahrner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für eine Entwicklungsumgebung benutzt Du denn? Etwa gar keine? Ich 
benutze AVR-Studio V3 (gibt's bei Atmel zum Runterladen), da kann man 
alles schön integrieren.

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!! Danke für die Antworten!!!
Mit console meinst du bestimmt die eingabeaufforderung???? oder?
Die Umgebungsvariablen hab ich doch gesetzt, wenn ich die Variable path 
um winavr/bin und winavr/bin/utils erweitert hab, oder?? mit 
entwicklungsumgebung kann ich leider nichts anfangen....aber ich hab vor 
mit c oder basic zu programmieren und mit avrispprog das hex programm 
auf die atmel zu bekommen...letzteres hat schon geklappt...
würd auch 10euro oder so dem geben, der mir n bissl hilft(schüler)

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol...kannst dein geld behalten..:)...
nen bier tuts auch...

ja somit hast du den path erweitert aber die
umgebungsvariable die du oben angegeben hast ist FALSCH!!

winavr/bin/utils  <--- FALSCH

winavr/utils/bin  <--- RICHTIG

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s:  ja mit konsole meine ich eingabeaufforderung...

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jaaa es klappt... er schreibt zwar failure 186:file testit.d not found, 
aber es wird ein hex format erstellt!!!!
muss ich jetzt noch eine makefile erstellen??? oder kann das schon so 
funktionieren???konnte in winavr/doc die dateien nicht öffnen....
und wo geb ich dann die c/basic-befehle ein???
wahrscheinlich ne ganz dumme Frage????
aber du hilfst mir SSSEEHHRR!!
DANKEschön!!

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi andi,

zum thema version:
bevor du überhaupt irgendwas machst überzeuge dich dass du auch die 
neuste version von winavr hast:
http://sourceforge.net/projects/winavr/

zum thema makefile:

wenn du mein projectx compilierst brauchst du kein makefile. wenn du dir 
die projektfiles etwas genauer anschaust wirst du sehen das dort schon 
ein makefile vorhanden ist. wenn du nun ein neues projekt bauen möchtest 
kannst du dieses makefile nehmen und brauchst es auch nur geringfügig 
ändern.
im C:\Winavr\doc ist eine beschreibung über makefiles.
wenn du die dateien nicht öffnen kannst solltest du dir mal den 
acrobatreader installieren..:)...

zum thema "und wo geb ich dann die c/basic-befehle ein?":

basic befehle schon mal gar nicht..:)...das ist ein ansi-c compiler...in 
wie fern er c++ unterstützt hab ich noch nie getestet..halte ich in der 
heutigen zeit bei uC auch nicht sinnvoll..aber egal das ist ein anderes 
thema.
deine c-code kannst du in jeden texteditor eintippen.
ich persönlich benutzte ultraedit. wie du den konfigurieren kannst 
solltest du hier nachlesen:
http://www.mikrocontroller.net/avr-gcc-installation.htm
ich habe es auch mal versucht alles im avr-studio ans laufen zu 
bekommen. hatte meiner meinung aber einige nachteile.

hier auf dieser seite gibts auch einiges über den gcc zu erfahren:
http://www.avrfreaks.net

mfg
BAB

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s:
versuchs es auch mal google.de...:)
wenn du dort sachen wie "gnu makefile" oder "gcc binutils" oder 
sonstigen kram eingibts wirst du erstaunt sein was man im netz so alles 
finden kann...:)

Autor: andi Hauptmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!! es klappt schon fast richtig gut weit fast schön!!Vielen Dank 
für eure Tipps!!!!
hab nur noch ne kleine Frage:

auf der seite http://www.mikrocontroller.net/avr-gcc-installation.htm
wird beschrieben, wie man den Ultraeditor einstellt um von ihm aus zu 
kompilieren...
was müsste ich den bei "Arbeitsverzeichnis" von make  angeben? es ist 
ein "%P" in der zeile, aber das kann doch nicht sein, oder?
und ich muss doch nur "make" hinzufügen und nicht auch noch "make 
clean", oder?? nochmals vielen DAnk ihr helft mir Total!! ich krieg 
schon ziemlich viel hin!!DANKE

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
%P steht für das arbeitsverzeichnis in dem sich das file befindet das du 
gerade mit UE bearbeitest..ist also richtig. siehe hilfe UE

wenn du noch clean mit dazu nehmen möchtest machst du es genau so wie 
mit dem make...nur als zuatz unter dem commando noch clean hinzufügen. 
also "make clean"

mfg
BAB

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.