mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motoransteuerung die 2. Hilfe Praktikant!


Autor: Christian Förster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi erstmal!
Also ich habe folgendes Problem:
Ich mache derzeit eine Ausbildung zum technischen Assistent für
Informatik und befinde mich gerade im Betriebspraktikum. Dort habe ich
folgende Aufgabe zu lösen. Mein Chef möchte ein Tisch haben(über dem
Tisch befindet sich ein Bohrer) der mit einem Motor läuft und nach
einer gewissen, einstellbaren Zeit, eine bestimmte, einstellbare
Strecke durchläuft. praktisch gesehen, heisst das Bohren, der tisch
bewegt sich weiter nächstes loch bohren tisch bewegt sich weiter und so
weiter.......Jedoch habe ich davon Null Ahnung und noch keine
Erfahrung! Jedoch muss ich nun die nötige Hardware zusammenstellen und
ein passendes programm schreiben. Was nehme ich dazu? es wäre echt nett
wenn mir jemand paar nützliche! Tipps geben könnte, denn allein komme
ich nicht weiter!! Danke im Voraus

MfG
Christian

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

Deine Beschreibung ansich ist leider etwas ungenau. Interesant wäre zu
wissen ob das ganz z.B. sehr genau sein muss oder nur so grob.
Dementsprechend muss Du für die Bewegung des Tisches passende Motoren
verwenden sprich Schrittmotoren oder nicht. Dann ist natürlich auch die
Frage wie das bewegen des Tisches von statten gehen soll bzw. was der
wiegt. Für die Steuerung an sich kannst du eigentlich jeden belibigen
uC nehmen der für Deine Anwendung entsprechen genügend I/Os und
sonstige Peripheri hat. allso alles in allem kann man hier nur orakeln
was Du so an HW benötigst.

Schreib mal etwas detailierter auf was Du brauchst und was das ganze
genau machen soll, dann kann man Dir vielleicht helfen.

Nächtle, der Jochen

Autor: Christian Förster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen!
Danke erstmal für Deine schnelle Hilfeleistung! Also ich erkläre
nochmal alles genau! Mein Chef möchte einen Tisch haben der sich ganz
genau(kann sich um cm oder mm handeln) die Position verrückt und darauf
liegen einzelne Teile in die gebohrt werden. Das alles muss also schon
ziemlich genau von statten gehen. Mein Chef hat mir einen Zettel
gegeben, dabei handelt es sich um ein Angebot von Omron Electronics
GmbH. Dieses Angebot(Omron SPS CJ1) beinhaltet eine CJ1M-CPU11, ein
CJ1W-PA202 Netzteil, CJ1W-ID211 Eingang,CJ1W-OC201 Ausgang, Kabel und
die Programmiersoftware CX-Programmer V4.0! Ist das vielleicht ein
ausreichendes Angebot? Was würdest du mir empfehlen, welcher
Hersteller, was für Hardware bzw. Software. Wie schreibe ich das SPS
Programm dafür? Kannst du mir da paar Tipps geben? Naja ich hoffe du
kannst Dir jetzt in etwa vorstellen um was es geht. Ich hoffe auf eine
Antwort. In diesem Sinne

MfG
Christian

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte Deinem Chef mal jemand erklären, was der Unterschied
zwischen einem Ingenieur und einem Praktikanten ist. Mit "Mach mal
eben!" ist es bei dieser Aufgabe jedenfalls nicht getan.

An Deiner Stelle würde ich mir zunächst verschiedene Angebote
inklusive Programmierung einholen, wobei der Programmier- und
Einrichtungsaufwand separat ausgewiesen sein sollte. Das hat mindestens
zwei Vorteile:

1. Die anbietende Firma wird eine detaillierte Aufgabenbeschreibung
verlangen, die Dir dann auch zur Verfügung steht, falls Du es wirklich
selbst machen willst/mußt. Auch dein zweiter Anlauf einer Beschreibung
reicht dafür bei weitem noch nicht aus.

2. Dein Chef sieht an den Angeboten und den notwendigen Vorgesprächen,
dass diese Aufgabe nicht im Vorbeigehen zu erledigen und als
Einstiegsaufgabe für einen Praktikanten eher ungeeignet ist.

Ansonsten kann ich mich nur Jochen anschließen: Ohne eine wirklich
detaillierte Aufgabenbeschreibung wird Dir keiner helfen können.

Gruß, Frank

Autor: Vitali (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will dir ja den mut nicht nehmen,
aber wenn du noch keinerlei erfahrungen mit sps-programmierung
hast,dann ist diese aufgabe für dich aus meiner sicht nicht zu lösen.
von der hardware mal ganz zu schweigen.
gruss.
vitali.

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

wie Frank schon beschrieben hat ust jetzt zwar etwas klarer was Du
machen sollst entscheidente Details fehlen aber immer noch. Genauso
muss ich mich Frank anschließen das es sich dabei keineswegs um eine
triviale Aufgabe handelt und für einen Praktikanten ohne jegliches
Vorwissen doch ne Runde zu heavy ist. Im Endeffekt läuft es auf eine so
was wie einen CNC Bohrer heraus und das ist nicht mal eben so gemacht.

Und von SPS hab ich leider überhaupt keine Ahnung.

In diesem Sinne sprich mal mit Deinem Chef und mach ihm klar das die
Aufgabe ne Nummer zu groß für Dich ist. Besser Du machst das jetzt am
Anfang wie da ne Ewigkeit drann rumzudoktoren und dann doch kein
Ergebniss liefern.

Grüße, Jochen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.