mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehler in Readout Funktion von HAMEG Oszilloskop


Autor: Martinw (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle

Also mir ist heut so beim Durchmessen eines Signales aufgefallen dass
die Readout-Funktion von meinem HAMEG HM504 nicht richtig
funktioniert.
Das Problem tritt auf wenn ich Frequenzen messen tue und zwar mit den
zwei Strichen die man am Bildschirm verschieben kann.
Das angehängte Bild zeigt das Problem. Schiebe ich den Regler 1 Pixel
weiter nach rechts dann wird ein ganz anderer Wert angezeit.

1.Cursor  Platz Platz ... Platz  2.Cursor(Links     Mitte   Rechts)
                                           1,78Mhz  589kHz  6,25Mhz

Ich meine ist wahrscheinlich ein Fehler in der Mathematik-routine, ich
hab nur Angst ob sich das vielleicht nicht nur auf diesen einen
speziellen Fall bei einem Messzeitbereich von 2µs auswirkt. Dann könnte
man die Funktion nämlich schmeißen!
Ein Ausschalten des Gerätes brachte auch keine Änderung!

Gibt es eine Abhilfe? Ist das ein bekanntes Problem?

MfG Martin W

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martinw

ich kann Dir bei Deinem Problem leider nicht helfen aber mit einem
teuren HP54645D habe ich ähnliche Probleme. Nach der 3.
Softwareänderung (ROM) läuft es zwar besser, aber 2 Fehler sind immer
noch vorhanden und lassen sich nicht abstellen.
Wenn z.B. die Zeitachse (tritt, wie solls auch anders sein, nur
sporadisch auf) mit weit nach links aus dem Schirmbild herausgefahrenem
Cursor und steigender Zeitdehnung, triggert Pattern an einer völlig
anderen Stelle. Das hat mich schon viele ünnütze Arbeit gekostet!
Dieses Oszi ist das erste Meßgerät in meinem 40 jährigen Berufsleben,
dem ich (abgesehen von Meßungenauigkeiten und Dekalibrierung oder
schlichter Defekte, die man ja jederzeit testen kann) nicht mehr
vertrauen kann.
Kann denn heute kein Hersteller mehr seine Ware selbst testen, muß das
jetzt immer erst beim Kunden geschehen? Produktunterstützung Wartung??
Was schert mich mein Gerät von gestern! Ich arbeite an dem von morgen!
Weil ich das andere nicht richtig zum Laufen bringe?????

MfG  Manfred Glahe

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ist schon ärgerlich sowas, aber eigentlich dürfte es garnicht auftreten
weil nur der Strichabstand massgebend ist. Die Position auf dem Schirm
ist eigentlich egal. Bei meinem 408er ist das jedenfalls so.Also
vermutlich ein SW-Problem bei PosK2-PosK1. Kannste nicht mal bei Hameg
nachfragen!

MFG Uwe

Autor: Oryx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manfred,

wie lief das mit den Firmware-Updates?

Ich hätte auch Interesse, bei meinen Tektronix
TDS340 und dem älteren 2232 was zu machen. So Kleinigkeiten fallen halt
doch auf.

Ist mit euren Problemen aber nicht vergleichbar.

Kann denn heute kein Hersteller mehr seine Ware selbst testen, muß das
jetzt immer erst beim Kunden geschehen? Produktunterstützung Wartung??
Was schert mich mein Gerät von gestern! Ich arbeite an dem von morgen!
Weil ich das andere nicht richtig zum Laufen bringe?????
Wenn dann wenigsten kostenlose Updates gäbe!

MfG
Oryx

Autor: Martinw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Danke Erstmal
Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als den Fehler genau zu
protokollieren, mir auf einen Zettel zu schreiben und irgenwo aufs Oszi
drauf zu kleben, nicht dass ich mal was falsch messe.

@Uwe
Also die Zeit wird eh richtig ausgelesen: 20 40 60 80 100 120ns.. aber
halt an der Divison 1/Zeit happerts...
Eigentlich müsste ich bei sowas ein recht auf ein Umtauschgerät haben,
bei dem Preis... ich mein wenn die drauf schreiben das Oszi kann das,
dann nehme ich auch an dass es einwandfrei funktioniert, dann hätte ich
ja gleich zu einem billigerem Voltcraft allà Conrad greifen können und
mir den Aufpreis aufs Hameg sparen können.

MfG Martin W

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Oryx ,

die Nachbesserung war selbstverständlich kostenlos. Ich bekam ein
Päckchen mit 2 ROM und einer Anleitung die Bausteine zu wechseln.
Trotz aller Mühen ist das Gerät (ich selbst habe mir auch Hilfe besorgt
um einen Bedienugsfehler bei mir auszuschließen) nicht in der Lage mit
dem Hyperterminal unter Windows auf "Fernbedienung" zu reagieren.
Mitlerweile habe ich das auch aufgegeben und drucke den
Bildschirminhalt aus oder mache ein Digfoto.

@Martin,

wenn der Fehler einwandfrei zu reproduzieren ist, dürfte es keine
Schwierigkeiten geben. Ein Problem wird es, wenn nach dem Einschicken
beim Service das Gerät den Fehler nicht zeigen will!
Das HP 54645D gerät manchmal in einen Zustand (kann nicht einmal sagen
wie das genau passiert), indem z.B. die Abschwächer auf den beiden
analogen Kanälen sich nicht mehr verstellen lassen. Wenn ich das Gerät
Aus- und wieder Einschalte arbeitet es wieder normal (einwadnfrei kann
man hier wohl nicht mehr sagen). Da der Service aber nicht zu mir kommt
(aus Kostengründen) ist eine Demonstration des Fehlers nicht machbar.
Wenn der Hersteller wenigstens solche Macken zugeben würde, dann müßte
man nicht alles mit großem Zeitaufwand selbst herausfinden. Aber der
weigert sich mit dem Hinweis "das währe für unsere Konkurrenten ein
Wettbewerbsvorteil". Ich denke mal, deren Geräte haben ähnliche
Probleme und dann stimmt's wieder und der Benutzer hätte einen Vorteil
davon.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HP baut gerne solchen Mist.
Ich habe ne Digitalkamera, bei der ab und beim Löschen der CompactFlash
Karte die Firmeware mitgelöscht wird. Selbst nach Ablauf der Garantie
habe ich die Firmeware neu aufgespielt bekommen (als ich darauf
hingwiesen habe, dass HP eindeutig bei der Programmierung Mist egbaut
hat...)

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Mir war schon klar das es um F-Messung geht allerdings dachte ich die
Zeit stimmt auch nicht.Wenn die aber stimmt wird die Sache ja noch
verrückter. War der Meinung sie stellen delta T fest und machen dann
1/T. Scheint aber nicht so. Wenn also reproduzierbar ab zu Hameg.
Übrigens bei mir geht alles ohne Probl., blos gut.

MFG Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.